Literatur
DIE MARABOUT-SEITE
linie
linie
linie
linie
linie
Last Update: 14.12.08
linie

logo_marabout

 


Die ›penkelemes years‹ in Ibadan

© Gerd Meuer

»Kaum war ich im Sommer 1965 vierundzwanzigjährig für ein Studienjahr in Politischer Wissenschaft in Ibadan angekommen, als die geplante Empirie (=Feldforschung) bereits unter die Räder der politischen Wirklichkeit geriet: in Nigerias ›Western Region‹ herrschte Wahlkampf, der die Region im frechen Volksmund zur ›Western Rig-On‹ verkommen ließ, zur Region des ›fortgesetzten Wahlbetrugs‹. Schon der Wahlkampf gestaltete sich äußerst gewaltsam: überall in der riesigen Stadt stiegen Rauchsäulen auf.
(...)
Einer der Hauptaktivisten gegen die Vorwahl- und Wahlfälschungen war der damals noch jugendliche Schriftsteller Wole Soyinka. Als Whiteman [Londoner Korrespondent der Wochenzeitung ›WEST AFRICA‹] und ich im Desinformations-Ministerium das geschäftige Fälschen beobachteten, überfiel der mit einer Pistole bewaffnet den lokalen Rundfunk, zwang den Techniker die Siegesrede des Premiers Akintola durch ein Band mit dem ›Aufruf an das Volk zum Aufstand‹ zu ersetzen... und ging dann auf eine ›Dienstreise‹ in den Osten des Landes... von wo er zwei Wochen später zurückkehrte, um sich ›verwundert‹ der Polizei zu stellen, weil die ihn als Täter suchte. Wole wurde im Polizeihauptquartier in Ibadan in Gewahrsam genommen. (...) Ich besuchte Wole dann öfters im Polizeiknast, bis man ihm den Prozess machte. In dem aber wurde Wole - was nicht in IBADAN
[1] steht - freigesprochen.«

Der vorliegende Auszug ist einem Text von Gerd Meuer - Wegbegleiter und Übersetzer vieler Werke Soyinkas - entnommen, das 2007 unter dem Titel ›Journeys around and with Kongi - half a century on the road with Wole Soyinka‹ erschienen ist. In Erwartung eines interessierten deutschen Verlages übersetzt der Autor seinen Text z. Zt. in seine Muttersprache.

LINKS:
Gerd Meuer Archiv
Afrikas Schriftsteller organisieren sich (Auszug) von Gerd Meuer
ANMERKUNG:

Die Marabout-Seite bedankt sich an dieser Stelle ausdrücklich bei Gerd Meuer für die Bereitstellung seines Textes.

1) Wole Soyinkas Erinnerungen: Ibadan: The Penkelemes Years, A Memoir: 1946-1965 (dt: Ibadan, Streunerjahre. 1946-1965. Erinnerungen, Zürich 1998, aus dem Englischen von Irmgard Hölscher, Gerd Meuer und Ilse Strasmann). Ibadan 1994.

Portraits nigerianischer Autoren auf der Marabout-Seite
zumPortrait Wole Soyinka
zumPortrait Chinua Achebe
zumPortrait Chimamanda Ngozi Adichie
zumPortrait Buchi Emecheta
zumPortrait Helon Habila
zumPortrait Ben Okri
linie
[REZENSIONEN] [AUTORENPORTRAITS] [AFRIKA-CHRONIK] [BESTENLISTE] [GÄSTEBUCH] [LINKS] [EIGENETEXTE] [MARABOUTREZENSIONEN] [DISCLAIMER] [KONTAKT&KRITIK] [VERLAG] [IMPRESSUM] [HOME]