DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
foto: leila slimani
LEÏLA SLIMANI
(*1980; Aufnahme: 2017)
linie
 ANMERKUNGEN  |  LINKS  |  STIMMEN  |  REZENSION(EN)

Literarisches Portrait: Leïla Slimani

DAS AKTUELLE BUCH
COVER: SLIMANI: SEX UND LÜGEN
SEX UND LÜGEN:
Gespräche mit Frauen aus der islamischen Welt

Zum Inhalt >

1981
Am 3. Oktober wird Leïla in Marokkos Hauptstadt Rabat als zweite von drei Töchtern des Ökonomen Othman Slimani geboren; ihre Mutter ist die Elsässerin Béatrice-Najat Dhobb Slimani.

1999
Am französischen Gymnasium Descartes in Rabat legt Leïla Slimani das Abitur ab.
Sie verlässt ihre Heimat und beginnt ein Studium der Politik in Paris.

2000er
Bibliografische Angabe Nach der Graduierung besucht Leïla Slimani zunächst die private Schauspielschule Cours Florent und versucht sich kurzzeitig als Schauspielerin. Darauf folgend schließt sie ein an der privaten, staatlich anerkannten Wirtschaftshochschule ESCP Europe in Paris ab.

2008
Beginn der journalistischen Arbeit bei Jeune afrique[1] und Heirat mit einem Banker.

2011
Nachdem Slimani während ihrer Reportagen über die Ergebnisse des Arabischen Frühlings in Tunesien berichtete, wurde sie arretiert.[2] Daraufhin versuchte sie sich als Freelancer und Schriftstellerin.

2013
Bibliografische Angabe La Baie de Dakhla: itinérance enchantée entre mer et désert (Dakhla Bay: Verzaubertes Wandern zwischen Meer und Wüste). Casablanca 2013.

COVER: SLIMANI: DANN SCHLAF AUCH DU
DANN SCHLAF AUCH DU
bei amazon

2014
Bibliografische Angabe Dans le jardin de l'ogre[3] (Im Garten des Oger [menschenfressendes Ungeheuer]), Roman. Paris 2014.

2016
Bibliografische Angabe Chanson douce (dt: Dann schlaf auch du[4]; Übersetzung: Amelie Thoma. München 2017), Roman. Paris 2016.- Der Roman, ein psychologischer Thriller, handelt vom Kindsmord einer Nanny.[4]
Absatz Ausgezeichnet mit dem Prix Goncourt für den Roman Chanson douce.
Bibliografische Angabe Le diable est dans les détails (Der Teufel steckt im Detail). La Tour-d'Aigues 2016. - Sechs "Perlen", ursprünglich geschrieben für das Wochenjournal Le 1.

COVER: SLIMANI: HAND AUFS HERZ

HAND AUFS HERZ
bei amazon!

2017
Bibliografische Angabe Sexe et mensonges : La vie sexuelle au Maroc ([Das sexuelle Leben in Marokko] dt: Sex und Lügen; Übersetzung: Amelie Thoma. München 2018). - In sehr persönlichen Gesprächen lässt Slimani 16 marokkanische Frauen - zerrissen zwischen Tradition und Selbstbestimmung - zu Wort kommen.
Bibliografische Angabe Paroles d'honneur; Illustration: Laetitia Coryn (dt: Hand aufs Herz; Übersetzung: Kerstin Behre. Berlin 2018), Graphic Novel. Paris 2017.
Bibliografische Angabe Dornröschen, Kurzgeschichte in der Anthologie L’amour toujours – toujours l’amour? Junge französische Liebesgeschichten hrgg. von Annette Wassermann. Berlin 2017.
Absatz Ausgezeichnet mit dem Out d'or du 'coup de gueule' (~ "Freches Mundwerk"-Trophäe in Gold) der französischen Association der Journalisten LGBT für ihr Eintreten gegen das Instrafestellen der Homosexualität in Marokko.

2017
Am 6. November wird Slimani Präsident Macrons persönliche Vertreterin für Frankophonie im Ständigen Rat der Organisation internationale de la francophonie.

Leïla Slimani lebt mit ihrer Familie, zu der ihr Ehemann, ein Banker, und ihre beiden Kinder gehören, in Paris.

STIMME(N):

(noch nicht aufgenommen)

ANMERKUNGEN:
1) Für Jeune afrique schrieb Leila Slimani u.a. den Artikel Tunisie : Kasserine, ville oubliée de la révolution (Kasserine, von der Revolution vergessenes Dorf, 31. Okt. 2011).

2) Vgl. in: The Killer-Nanny Novel That Conquered France von Lauren Collins in The New Yorker v. 01.01.2018.

3) Der Debütroman von weiblicher Sexsucht und sei - so der britische Guardian - inspiriert durch den Dominque Strauss-Kahn-Skandal inspiriert.

4) Während der SPIEGEL (online vom 30.08.2017) von der Vorlage des Romans Dann schlaf auch du berichtet: "der reale Doppelmord geschah in New York, in einem der besseren Viertel" und bemerkt, Slimani habe die Handlung nach Paris versetzt, urteilt Carola Ebeling für die ZEIT, dem Roman wohne "die Wucht einer antiken Tragödie" inne. Unter dem Untertitel "Das Leben als Folge von Demütigungen" heißt es dann, Slimani zeichne "sehr genau zwei verschiedene Lebenswelten, zwei soziale Klassen, die sich letztlich nicht berühren, obwohl [die Nanny] Louise so viel Zeit mit den Kindern ihrer Arbeitgeber verbringt, sich mehr in deren Wohnung als in ihrer eigenen aufhält". Slimani begründe "Louises schreckliche Tat nicht. Aber sie erzählt eine mögliche Geschichte aller an dem Drama beteiligten Personen – mit sehr genauem Blick auf die gesellschaftliche Gegenwart und Empathie für die Einzelnen."- Vgl. > ZEIT online.

linie

Quellen:
ZEIT online vom 10. Nov. 2017: Leïla Slimani: Vertraue nie deiner Babysitterin von Caroloa Ebeling
frz. und engl. Wikipedia
The Killer-Nanny Novel That Conquered France von Lauren Collins in The New Yorker v. 01.01.2018.
LINKS:
ZEIT online vom 10. Nov. 2017: Leïla Slimani: Vertraue nie deiner Babysitterin von Caroloa Ebeling.
standard.de: Leïla Slimani: Von Nounous und sexuellen Miseren.
2018 © by Janko Kozmus
REZENSION(EN)
(noch nicht erstellt)
linie
Literarische Portraits von Autoren aus dem arabischen Raum auf der Marabout-Seite
linie
 
linie
Marokkanische Themen in der    Afrika-Chronik der Marabout-Seite
linie
linie