DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
SLAVOJ ŽIŽEK
( * 1949)
linie
 KRITISCHER BLICK  |  DATEN UND FAKTEN  |  LINKS  |  ANMERKUNGEN  |  STIMMEN  |  REZENSION(EN)  |  ZU TEIL I

Portrait des slowenischen Philosophen Slavoj Žižek - Teil II

SLAVOJ ZIZEK: LIEBE DEIN SYMPTOM WIE DICH SELBST bei amazon bestellen
LIEBE DEIN SYMPTOM
WIE DICH SELBST

DAS AKTUELLE BUCH
SLAVOJ ZIZEK: DER MUT DER HOFFNUNGSLOSIGKEIT
DER MUT DER HOFFNUNGSLOSIGKEIT

1991
Bibliografische Angabe Liebe Dein Symptom wie Dich selbst! Jacques Lacans Psychoanalyse und die Medien. (engl: Enjoy Your Symptom! Jacques Lacan in Hollywood and out. London 1992) Red. Überarb.: Thomas Hübel. Berlin 1991.
Bibliografische Angabe For They Know Not What They Do. Enjoyment as a Political Factor. (dt: Denn sie wissen nicht, was sie tun. Genießen als ein politischer Faktor; Übersetzung: Erik M. Vogt. Wien 1994. 2. Auflage. Wien 2008); London/New York 1991.
Bibliografische Angabe Why does a Letter always arrive at its Destination, v. Slavoj Žižek, in: Lacanian Ink[12] Vol. 2, Hrsg: Josefina Ayerza, New York 1991.

1992
Bibliografische Angabe Mehr-Genießen. Lacan in der Populärkultur. Wien 1992

1993
Gastprofessur an der Tulane University.
Bibliografische Angabe Tarrying With the Negative. Kant, Hegel & the Critique of Ideology (dt: Verweilen beim Negativen. Psychoanalyse und die Philosophie des deutschen Idealismus Band 2. Wien 1994; Übersetzung: Lydia Marinelli) Durham NC 1993.
Bibliografische Angabe Grimassen des Realen. Jacques Lacan oder die Monstrosität des Aktes. Hrsg. und Nachwort: Michael Wetzel. Übersetzung aus dem Englischen: Isolde Charim. Köln 1993.

1994
Gastprofessur an der Cardozo Law School, New York .
Bibliografische Angabe The Metastases of Enjoyment. Six Essays on Woman and Causality (dt: Die Metastasen des Genießens: sechs erotisch-politische Versuche; Hrsg.: Peter Engelmann; Übersetzung: Karl Bruckschwaiger. Wien 1996). London/New York 1994.

1995
Gastprofessur an der Columbia University, New York.
Bibliografische Angabe Hegel mit Lacan; Übersetzung aus dem Englischen: Nikolaus G. Schneider. Vorwort: Peter Widmer. Zürich 1995.

1996
Bibliografische Angabe The Indivisible Remainder. An Essay on Schelling and Related Matters. (
dt: Der nie aufgehende Rest. Ein Versuch über Schelling und die damit zusammenhängenden Gegenstände. Hrsg.: Peter Engelmann, Übersetzung: Erik M Vogt. Wien 1996,) London/New York 1996.
Bibliografische Angabe Gaze and voice as love objects (Blick und Stimme als Liebesobjekte), Hrsg.: Renata Salecl und Slavoj Žižek, 255 Seiten; Inhalt: The object voice v. Mladen Dolar; Philosopher's blind man's buff v. Alenka Zupancic; Killing gazes, killing in the gaze : on Michael Powell's Peeping Tom v. Elisabeth Bronfen; "I hear you with my eyes", or: The invisible master v. Slavoj Žižek; At first sight v. Mladen Dolar; On the sexual production of Western subjectivity, or, Saint Augustine as a social democrat v. Fredric Jameson; I can't love you unless I give you up v. Renata Salecl; "There is no sexual relationship" v. Slavoj Žižek.
Absatz Gastprofessur an der Princeton University (New Jersey).

1997
Gastprofessur an der New School for Social Research, New York.
Bibliografische Angabe Kuga fantazem (engl.: The Plague of Fantasies. London/New York 1997; dt: Die Pest der Phantasmen. Die Effizienz des Phantasmatischen in den neuen Medien; Übersetzung aus dem Engl.: Andreas Leopold Hofbauer. Wien 1997. Zweite verbesserte Auflage: Wien 1999). Ljubljana 1997.
Bibliografische Angabe The Abyss of Freedom/Ages of the World (dt: Abgrund der Freiheit; beigefügt: Die Weltalter von Friedrich Wilhelm J. von Schelling; Übersetzung aus dem Engl.: Oliver Hörl. Hamburg 2013), Essay. Ann Arbor, Mich/USA 1997.

1998
Bibliografische Angabe Das Unbehagen im Subjekt; Übersetzung aus dem Englischen: Andreas Leopold Hofbauer. Hrsg. von Peter Engelman. Wien 1998.
Bibliografische Angabe Ein Plädoyer für die Intoleranz; Übersetzung aus dem Englischen: Andreas Leopold Hofbauer. Wien 1998.
Bibliografische Angabe Cogito and the unconscious (Cogito und das Unbewusste). Durham/USA 1998.

SLAVOJ ZIZEK: DIE TÜCKE DES SUBJEKTS bei amazon bestellen
DIE TÜCKE DES SUBJEKTS

1999
Ausgezeichnet mit dem Kulturwissenschaftlichen Forschungspreis des Landes Nordrhein-Westfalen für sein Forschungsprojekt Antinomien der postmodernen Vernunft.
Bibliografische Angabe The Ticklish Subject. The Absent Centre of Political Ontology (dt: Die Tücke des Subjekts; Übersetzung: Eva Gilmer. Frankfurt am Main 2001; Neuauflage: Frankfurt am Main 2010) London/ New York 1999.
Bibliografische Angabe Sehr innig und nicht zu rasch. Zwei Essays über sexuelle Differenz als philosophische Kategorie; Übersetzung aus dem Englischen: Erik M. Vogt.

SLAVOJ ZIZEK: DIE TÜCKE DES SUBJEKTS bei amazon bestellen
DAS FRAGILE ABSOLUTE

2000
Bibliografische Angabe The Fragile Absolute. Or: Why the Christian Legacy Is Worth Fighting For? (dt: Das fragile Absolute oder warum es sich lohnt, das christliche Erbe zu verteidigen; Übersetzung aus dem Englischen: Nikolaus G. Schneider. Berlin 2000[13]) London/New York 2000.
Bibliografische Angabe Contingency, hegemony, universality : contemporary dialogues on the left (Kontingenz, Hegemonie, Universalität: zeitgenössische Dialoge der Linken), Judith Butler, Ernesto Laclau und Slavoj Žižek.
London 2000

2000 - 2002
Leitung der Forschungsgruppe Antinomien der postmodernen Vernunft am kulturwissenschaftlichen Institut in Essen im Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen.
Absatz In diesem Zeitraum kommt Žižeks zweiter Sohn aus zweiter Ehe zur Welt.[14]

SLAVOJ ZIZEK: DIE GNADENLOSE LIEBE bei amazon bestellen
DIE GNADENLOSE LIEBE

2001
Bibliografische Angabe On Belief (dt: Die gnadenlose Liebe; Übersetzung: Nikolaus G. Schneider. Frankfurt am Main 2001[13_2]). London/New York 2001.
Bibliografische Angabe The Fright of Real Tears. Krzysztof Kieslowski Between Theory and Post-Theory. (dt: Die Furcht vor echten Tränen. Krzysztof Kieslowski und die „Nahtstelle“; Übersetzung: Nikolaus G. Schneider. Berlin 2001). London 2001.
Bibliografische Angabe Did Somebody Say Totalitarianism? (dt: Totalitarismus. Fünf Interventionen zum Ge- oder Missbrauch eines Begriffs; Hrsg.: Willi Baer u. Karl-Heinz Dellwo; Übersetzung: Oliver Hörl. Hamburg 2012). London/New York 2001; Neuauflage: London/New York 2011.

SLAJOV ZIZEK: WILLKOMMEN IN DER WÜSTE DES REALEN bei amazon bestellen
WILLKOMMEN IN DER
WÜSTE DES REALEN

SLAJOV ZIZEK bei amazon bestellen
Faktor X ...

2002
Bibliografische Angabe Welcome to the Desert of the Real (dt: Willkommen in der Wüste des Realen; Übersetzung: Maximilian Probst. Wien 2004), Five Essays on September 11 and Related Dates. London 2002.
Bibliografische Angabe Opera’s Second Death, Mladen Dolar und Slavoj Žižek (dt: Der zweite Tod der Oper; Übersetzung: Hans-Hagen Hildebrandt. Berlin 2003). London/New York 2002.
Bibliografische Angabe Revolution at the Gates. Zizek on Lenin, the 1917 Writings (dt: Teilausgabe: Die Revolution steht bevor. Dreizehn Versuche über Lenin. Frankfurt am Main 2002), Hrsg./Vorwort/Nachwort: Slavoj Žižek, Textauswahl v. Lenin. London 2002
.

SLAJOV ZIZEK: DIE PUPPE UND DER ZWERG bei amazon bestellen
DIE PUPPE UND DER ZWERG

2003
Bibliografische Angabe The Puppet and the Dwarf. The Perverse Core of Christianity (dt: Die Puppe und der Zwerg[15]. Das Christentum zwischen Perversion und Subversion; Übersetzung: Nikolaus G. Schneider. Frankfurt am Main 2003). Cambridge, USA 2003
Bibliografische Angabe Organs Without Bodies: On Deleuze and Consequences (dt: Körperlose Organe. Bausteine für eine Begegnung zwischen Deleuze und Lacan; Übersetzung: Nikolaus G. Schneider. Frankfurt am Main 2004). London/New York 2003.
Faktor X - Das Ding und die Leere mit Slavoj Zizek, Audio-CD, Konzeption und Regie: Anne von der Heiden, Thomas Knoefel, Klaus Sander. Erzähler: Slavoj Zizek.

2005

DVD: SLAJOV ZIZEK / ASTRA TAYLOR: ZIZEK bei amazon bestellen
DVD: ŽIŽEK/TAYLOR
ŽIŽEK
DVD: SLAJOV ZIZEK / ASTRA TAYLOR: ZIZEK bei amazon bestellen
LACAN: THE SILENT PARTNERS
SLAJOV ZIZEK / SOPIE FIENNES: THE PERVER'S GUIDE TO CINEMA bei amazon bestellen
DVD: THE PERVERT'S
GUIDE TO CINEMA

Heirat mit Analia Hounie, der Tochter eines argentinischen Psychoanalytikers.
Bibliografische Angabe Die politische Suspension des Ethischen (Jens Hagestedt besorgte die Übersetzung der nicht veröffentlichten engl. Vorlage: The political suspension of the ethical), Frankfurt am Main 2005.
Bibliografische Angabe Philosophie und Aktualität, Streitgespräch zw. Alain Badiou u. Slavoj Žižek. Hrsg.: Peter Engelmann. Übersetzung aus dem Franz. und Engl. von Maximilian Probst und Sebastian Raedler. Wien 2005.
Bibliografische oder andere (Werks-)Angabe Žižek!, Dokumentarfilm; (kritisch kommentierende) Präsentation: Slavoj Žižek; Regie: Astra Taylor. 2005.
Bibliografische oder andere (Werks-)Angabe Kako biti nihce (Wie ein Niemand zu sein). Ljubljana 2005.

2006
Gastprofessur für Vergleichende Literatur (Thema: Jacques Lacan: A Lateral Introduction) an der University of Chicago.
Bibliografische Angabe Lacan: The Silent Partners (Lacan: Die stillen Partner). London, New York 2006.

Bibliografische Angabe The Parallax View (dt: Parallaxe; Übersetzung: Frank Born. Frankfurt am Main 2006) Cambridge, Massachusetts 2006
SLAVOJ ZIZEK: LACAN - EINE EINFÜHRUNG bei amazon bestellen
LACAN
EINE EINFÜHRUNG
Bibliografische Angabe How to Read Lacan (dt: Lacan. Eine Einführung[15_2]; Übersetzung: Karen Genschow und Alexander Roesler. Frankfurt am Main 2008). London 2006 und New York 2007.
Bibliografische Angabe Das Reale des Christentums. Frankfurt am Main 2006.
Bibliografische oder andere (Werks-)Angabe The Pervert's Guide to Cinema, Dokumentarfilm; Drehbuch und (kritisch kommentierende) Präsentation: Slavoj Žižek; Regie: Sophie Fiennes. 2006.

2007
Slavoj Žižek wird International Director am Birkbeck Institute for the Humanities an der University of London.
Bibliografische Angabe Lenin Reloaded. Toward a Politics of Truth (dt: Lenin Reloaded. Für eine Politik der Wahrheit; Übersetzung aus dem Englischen: Jürgen Schneider und Hans-Christian Oeser; Übersetzung aus dem Italienischen: Thomas Atzert. Hamburg 2014). Hrsg.: Sebastian Budgen, Stathis Kouvelaki und Slavoj Žižek. Durham, USA 2007.- Aufsatzsammlung, die auf eine Konferenz am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen im Februar 2001 zurückgeht.
Bibliografische Angabe Nasilje (Gewalt). Ljubljana 2007.

2008
Bibliografische Angabe Psychoanalyse und die Philosophie des deutschen Idealismus (beinhaltet die Bände: Der Erhabenste aller Hysteriker. Psychoanalyse und die Philosophie des deutschen Idealismus Band 1. 2 Wien 1992 sowie: Verweilen beim Negativen. Psychoanalyse und die Philosophie des deutschen Idealismus Band 2. Wien 1994.) Wien 2008.
Bibliografische Angabe In Defense of Lost Causes (dt: Auf verlorenem Posten; Übersetzung: Frank Born. Frankfurt 2009). London/New York 2008.
Bibliografische Angabe Violence: Six sideways reflections (dt: Gewalt : sechs abseitige Reflexionen; Überstzung: Andreas Leopold Hofbauer. Hamburg 2011). New York 2008.

DVD: ALIEN; MARX & CO - SLAJOV ZIZEK IM PORTRÄT bei amazon bestellen
DVD: ALIEN MARX & CO.
SLAVOJ ZIZIK IM PORTRÄT

2009
Slavoj Žižek wird filmisch porträtiert. Im Folgejahr wird die DVD erscheinen:
Bibliografische oder andere (Werks-)Angabe Alien, Marx & Co.- Slavoj Žižek im Porträt; Regie: Susan Chales de Beaulieu, zu Wort kommen Žižeks Weggefährten Alain Badiou und Jacques Rancière.

SLAJOV ZIZEK:'ICH HÖRE DICH MIT MEINEN AUGEN' bei amazon bestellen
"ICH HÖRE DICH
MIT MEINEN AUGEN"

2010
Bibliografische Angabe "Ich höre Dich mit meinen Augen", Anmerkungen zu Oper und Literatur; Übersetzung aus dem Engl. von Karen Genschow und Alexander Roesler. 192 Seiten. Paderborn 2010.
Bibliografische Angabe Living in the End Times (Leben in der Endzeit). London/New York 2010.
Bibliografische Angabe A travers le réel (dt: Quer durchs Reale. Gespräche mit Fabien Tarby. Aus dem Französischen von Gwendolin Engels. Hrsg. von Peter Engelmann. Wien 2012), Gespräche/Interviews mit Fabien Tarby. Fécamp 2010.
Bibliografische Angabe Najprej kot tragedija, nato kot farsa (Zuerst als Tragödie, dann als Farce). Ljubljana 2010.
Bibliografische Angabe Hvalnica ljubezni (Lob der Liebe) von Alain Badiou und Slavoj Žižek. Ljubljana 2010.

2011
Scheidung von Analia Hounie, seiner dritten Ehefrau.
Bibliografische Angabe Die politische Suspension des Ethischen (Jens Hagestedt besorgte die Übersetzung der nicht veröffentlichten engl. Vorlage: The political suspension of the ethical), Frankfurt am Main 2005.
Bibliografische Angabe Die bösen Geister des himmlischen Bereichs. Der linke Kampf um das 21. Jahrhundert; Übersetzung: Frank Born. Frankfurt am Main 2011.

DVD: SLAJOV ZIZEK / SOPIE FIENNES: THE PERVER'S GUIDE TO IDEOLOGY bei amazon bestellen
DVD: THE PERVERT'S
GUIDE TO
IDEOLOGY


Bibliografische oder andere (Werks-)Angabe The Pervert's Guide to Ideology, Dokumentarfilm; Drehbuch und (kritisch kommentierende) Präsentation: Slavoj Žižek; Regie: Sophie Fiennes. 2011.

Bibliografische oder andere (Werks-)Angabe Willkommen in interessanten Zeiten! Hrsg.: Willi Baer u. Karl-Heinz Dellwo; Übersetzung aus dem Engl. von Erik M. Vogt. Hamburg 2011.

2012
Bibliografische Angabe Less Than Nothing. Hegel and the Shadow of Dialectical Materialism[16] (dt: Weniger als nichts. Hegel und der Schatten des dialektischen Materialismus; Übersetzung: Frank Born. Berlin 2014) London/New York 2012.
Bibliografische Angabe The Year of Dreaming Dangerously (dt: Das Jahr der gefährlichen Träume; Übersetzung: Karen Genschow. Frankfurt am Main 2013). London/New York 2012.
Bibliografische Angabe Die Idee des Kommunismus Bd. I Alain Badiou, Costas Douzinas u. Slavoj Žižek. Hamburg 2015.
Bibliografische Angabe Die Idee des Kommunismus Bd. II Alain Badiou u. Slavoj Žižek. Hamburg 2015.
Absatz Gastprofessur - Global Distinguished Professor of German - an der Arts & Science Faculty, New York University.

2013
Briefwechsel mit Nadezhda Tolokonnikova, dem wegen Rowdytum inhaftierten Mitglied der feministischen, regierungs- und kirchenkritischen Punkrock-Band Pussy Riot[17].
Absatz Mit dem 21. Februar erhält Slavoj Žižek die volle Mitgliedschaft (seit 2005 assoziiertes Mitglied) in der Slowenischen Akademie der Wissenschaften und Künste (SAZU: Slovenska akademija znanosti in umetnosti).
Bibliografische Angabe What Does Europe Want?: The Union and its Discontents (Was will Europa? Horvat Laika und Slavoj Žižek; Übersetzung: Oliver Hörl, Alexander Kasbohm, Sherin Abu Chouka, Jutta Nickel. Hamburg 2013) London 2013 und New York 2015
Bibliografische Angabe Demanding the Impossible (dt: Das Unmögliche verlangen; Übersetzung: Alexander Kasbohm. Hamburg 2014). Hoboken, New Jersey 2013. - Žižek geht auf Fragen ein, die Yong-june Park im Verlaufe eines Interviews stellte.
Absatz Slavoj Žižek heiratet erneut: Jela Krečič, eine slowenische Journalistin, die mit dem Exklusivinterview bekannt wird, das sie mit Julian Assange führt.
Absatz Gastprofessur (Visiting Global Eminent Scholar) an der Kyung Hee Universität, Südkorea[18].

DVD: SLAJOV ZIZEK: WAS IST EIN EREIGNIS bei amazon bestellen
WAS IST EIN EREIGNIS
SLAVOJ ZIZEK
ÄRGER IM PARADIES
DVD: SLAJOV ZIZEK: BLASPHEMISCHE GEDANKEN bei amazon bestellen
BLASPHEMISCHE
GEDANKEN
SLAVOJ ZIZEK
DER NEUE KLASSENKAMPF

2014
Slavoj Žižek sieht sich einem Plagiatsvorwurf ausgesetzt - und weist ihn zurück.[19]
Bibliografische Angabe Event: Philosophy in Transit (dt: Was ist ein Ereignis; Übersetzung: Karen Genschow. Frankfurt am Main 2014), New York.
Bibliografische Angabe Žižek's Jokes: Did you hear the one about Hegel and negation? (dt: Žižek's Jokes. Treffen sich zwei Hegelianer ...; Übersetzung: Frank Born; Redaktion: Audun Mortensen; Nachwort: Momus. Berlin 2014), Cambridge, Massachusetts/USA.

SLAVOJ ZIZEK: LACAN - EINE EINFÜHRUNG bei amazon bestellen
SLAVOJ ZIZEK: ABSOLUTER GEGENSTOSS
COMRADELY GREETINGS
ABSOLUTER GEGENSTOSS

Bibliografische Angabe Comradely Greetings: The Prison Letters of Nadya and Slavoj, Briefwechsel von Nadya Tolokonnikova und Slavoj Žižek. London 2014.
Bibliografische Angabe Absolute Recoil: Towards A New Foundation Of Dialectical Materialism. (dt: Absoluter Gegenstoß. Der Versuch einer Neubegründung des dialektischen Materialismus; Übersetzung: Frank Born. Frankfurt/Main 2016. Zum Inhalt >>>) London / New York 2014
Bibliografische Angabe Trouble in Paradise. From the End of History to the End of Capitalism (dt: Ärger im Paradies - Vom Ende der Geschichte zum Ende des Kapitalismus. Berlin 2015). London 2014 und New York 2015.

2015
Bibliografische Angabe Die drei Leben der Antigone: Ein Theaterstück. Frankfurt am Main 2015.
Bibliografische Angabe Die Idee des Kommunismus Bd. III Alain Badiou u. Slavoj Žižek. Hamburg 2015.
Bibliografische Angabe Der Liberalismus braucht die Linke, Artikel v.Slavoj Žižek zu Charlie Hebdo, in: taz v. 19.01.2015 [20].

Bibliografische Angabe Blasphemische Gedanken - Islam und Moderne, Essay; Übersetzung: Michael Adrian. Berlin 2015.- In diesem Aufsatz hinterfragt der Kulturkritiker und Philosoph Žižek nicht nur das Selbstverständnis des Islam, insbesondere die Frage, was den Menschen in den Fundamentalismus treibt, [21] sondern gleichermaßen die westliche Vorstellungswelt.

SLAJOV ZIZEK: Against the Double Blackmail: Refugees, Terror and Other Troubles with the Neighbours - bei amazon bestellen
SLAVOJ ZIZEK
Against the
Double Blackmail
DIE DREI LEBEN
DER ANTIGONE:
EIN THEATERSTÜCK
SLAJOV ZIZEK: DISPARITÄTEN - bei amazon bestellen
SLAVOJ ZIZEK: DER MUT DER HOFFNUNGSLOSIGKEIT
DISPARITÄTEN
DER MUT DER HOFFNUNGSLOSIGKEIT

Bibliografische Angabe Der neue Klassenkampf: Die wahren Gründe für Flucht und Terror; Übersetzung aus dem Englischen: Regina Schneider (Against the Double Blackmail: Refugees, Terror and Other Troubles with the Neighbours. London 2016). Berlin 2015.

2016
Bibliografische Angabe Disparities (dt: Disparitäten; Übersetzung: Axel Walter. Darmstadt 2018)[22]. New York 2016.

Slavoj Žižek lebt überwiegend in Ljubljana, wo er am Soziologischen Institut der Universität forscht. Gleichzeitig eilt er von Vortrag zu Vortrag, von Gastprofessur zu Gastprofessur[23] oder er übt die Funktion eines International Director am Birkbeck Institute for the Humanities an der University of London[24] aus.


2017

Bibliografische Angabe The Courage of Hopelessness: Chronicles of a Year of Acting Dangerously (dt: Der Mut der Hoffnungslosigkeit; Übersetzung: Frank Born. Frankfurt/Main 2018). London 2017.

STIMMEN:

"Mit den Ellenbogen schlagend und schweißüberströmt sieht Slavoj Žižek aus, als läge er in den letzten Zügen der Strahlenkrankheit, als er den Ententanz gibt. Aber der Welt angesagtester Philosoph imitiert nur, wie es sich seiner Vorstellung nach anfühlen muss, in einem Ganzkörperkondom zu stecken." Helen Brown, in: Brown-Interview; Übersetzung aus dem Englischen v. J.K.

Slavoj Zizek bei ebook.de
Slavoj Zizek

Alle Bücher
"Slavoj Žižek ist beim ersten Anblick gleich ganz Slavoj Žižek, so wie Lady Gaga beim ersten Anblick gleich ganz Lady Gaga ist. Er ist nicht groß (vielleicht 1,75 Meter). Die berühmten Haare (grau, verfilzt, seit Tagen oder Wochen nicht gewaschen), der Bart, die berühmte graue Gesichtsfarbe. Slavoj Žižek trägt die klassische Slavoj-Žižek-Garderobe: beige Windjacke, beiges T-Shirt, beige Cordhose, beige Kreppsohlenschuhe von Mephisto. Geschätzter Kaufpreis für die gesamte Garderobe: um die 150 Euro." (...)
"... es macht solchen Spaß, dem Vortragskünstler Žižek zuzuschauen: Es rollt, es popt, es knallt, es bebt. Žižek fuchtelt, Žižek rudert, Žižek reibt sich über die Nase und wischt sich den Schweiß von der Stirn. Žižek sagt: 'Jetzt ernsthaft...', um dann wieder einen todsicheren Gag zu bringen. Wenn der Vortragende ein Rockstar ist, dann ist sein Gitarrenriff das Wort 'Kommunismus'." Vgl. Wildes Denken v. MORITZ VON USLAR, in: Zeit.de v. 02.12.2011
ANMERKUNGEN:
SLAJOV ZIZEK. EIN SACHCOMIC bei amazon bestellen
EIN SACHCOMIC
Eine lückenlose Bibliographie von Slavoj Žižeks umfangreichen Werk - die Angaben schwanken zwischen 50 u. 100 veröffentlichten Büchern - ist nahezu unmöglich. Die Schwierigkeiten resultieren daraus, dass der Autor in slowenischer, engl. u. französischer Sprache schrieb (aktuell schreibt er überwiegend in engl. Sprache) und seine Bücher zum Teil selbst übersetzte. Der jeweilige Titel entspricht dabei nicht immer einer nahen Übersetzung der Originalvorlage. Allein der Online-Katalog der Library of Congress listet derzeit (Jan. 2015) 213 Eintragungen.
Das Bestreben in dieser Darstellung geht dahin, zumindest die deutschen Veröffentlichungen - ob Originalausgabe oder Übersetzung- zu erfassen. Darüber hinaus sollen auch alle Werke erfasst werden, wie bspw. The Sublime Object of Ideology, die der Autor selbst oder seine Kritiker zu den bedeutendsten zählen.
0) Unterschiedliche Angaben in den Quellen.
1) Slowenien ist zu diesem Zeitpunkt Teil der vier Jahre zuvor gegründeten Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, die im Jahre 1992 zerbrechen wird. Am 25. Juni 1991 wird Slowenien als Republik unabhängig; am 1. Mai 2004 wird es in die Europäische Union aufgenommen.
2) Gefragt, ob er in Portorož eine glückliche Kindheit gehabt habe, antwortet Žižek: "Nein. Sie könnten vulgärfreudianisch wohl sagen, dass ich das unglückliche Kind war, das sich in die Welt der Bücher geflüchtet hat. Selbst als Kind war ich alleine am glücklichsten. Daran hat sich nichts geändert". - Playboy der Linken v. Sean O'Hagan, in der Übersetzung v. Christine Käppeler, in: Freitag.de v. 01.07.2010
3) In einem Interview v. Helen Brown im brit. Telegraph wird Slavoj Žižek zu seinen Jugendträumen hinsichtlich Beruf und Karriere äußern: "Mein Leben ist geradlinig. Nichts passierte. Mit 15 wollte ich Filmregisseur werden. Aber ich habe einige wirklich gute europäische Filme gesehen, und ich akzeptierte, dass ich das nicht drauf hatte. Dann, mit 17, beschloss ich, ein Philosoph zu werden." - Vgl. Brown-Interview. Übersetzung aus dem Englischen v. J.K.
4) Unterschiedliche Angaben in den Quellen: Lacon.com spricht von 1975 und explizit von Titel und Umfang der Masterarbeit, während auf der Seite der European Graduate School Masterarbeit und Entlassung ins Jahr 1973 verlegt sind.
5) In der Masterthesis setzt er sich insbesondere auseinander mit den Theorien v. Jaques Lacan, Jaques Derrida, Julia Kristeva, Claude Lévi-Strauss und Gilles Deleuze. Vgl. Heil-Einleitung S. 2.
5a) Vgl. Heil-Einleitung S. 7.
6) Miller führte ein exklusives Lacan-Seminar an der Ecole de la Cause Freudienne ein, zu dem nur 30 Studenten zugelassen wurden. Einzig eingeladene osteuropäische Vertreter waren Slavoj Žižek und sein slowenischer Kollege Mladen Dolar.
7) Im sog. JBTZ-Prozess wurde wegen Verrat von militärischen Geheimnissen gegen Redakteure und den Herausgeber der oppositionellen Jugendzeitschrift Mladina (in der auch Žižek Kolumnen schrieb) und einen Unteroffizier der Jugoslawischen Volksarmee ermittelt.
8) In einem Tagesspiegel-Interview wird Žižek auf seine Dissidentenrolle in dieser Umbruchphase angesprochen. In Anspielung auf den "grauenhaften Roman" 50 Shades of Grey sagt er: " In Jugoslawien gab es damals '50 Shades of Dissidence'. Man war nicht einfach Dissident oder kein Dissident. Es gab abgestufte Sanktionen. Die niedrigschwelligste war, dass man nicht unterrichten durfte. Nach dem Diplom war ich erst arbeitslos, dann bekam ich einen Job an einem Forschungsinstitut. Wenn die Kommunisten einen für zu gefährlich hielten, um mit Studenten in Kontakt zu treten, steckten Sie einen in ein isoliertes Institut. Da bin ich noch." Vgl. Tagesspiegel Online v. 12.08.2013
9) Im Online-Katalog der Library of Congress steht als Anmerkung zu dieser Ausgabe zu lesen: "Das vorliegende Buch geht auf die französische Publikation 'Le plus sublime des hystériques - Hegel passe' (Paris 1989) zurück. Sie wurde für die deutsche Ausgabe völlig umgearbeitet, aktualisiert und neu gestaltet".
10) Žižek Werk The Sublime Object of Ideology, das sowohl von der Kritik als auch von ihm selbst als eines seiner wichtigsten angesehen wird, ist bis dato (1/2015) nicht in deutscher Übersetzung erschienen.- Zum Inhalt: Zizek vergleicht Ideologie, ausgehend vom Kant'schen Begriff des Erhabenen (Sublimen), mit einer überwältigenden und kraftvollen Erfahrung, die jenseits aller Wahrnehmung liege und sich objektiv-intellektuellem Zugang sperre und kommt zu der Auffassung, dass die Vorstellung, der Ideologie entfliehen zu können, eine Wahl zu haben und jenseits von dieser Befriedigung und Unabhängigkeit erlangen zu können, selbst ins Reich der ideologischen Phantasmen gehöre.
11) Vgl. Heil-Einleitung S. 8.
12) Nach Aussage v. Josefina Ayerza, der Herausgeberin des Journals Lacanian Ink, ist dies die einzige Publikation bei der Žižek regelmäßig mitarbeitet. - Vgl. Josefina Ayerza, auf: www.lacan.com/
Ein sehr interessanter Beitrag von Žižek ist u.a. in Vol. 29 (p. 141-159, Spring 2007) enthalten: Materialism, or the Inexistence of the Big Other und 2014 erschien die bis dato (Jan. 2015) letzte Ausgabe, in der Žižek vertreten ist: Vol 43/44 (mit dabei: Josefina Ayerza; Jacques-Alain Miller; Marie-Helene Brousse).
13) Die Kapitel 2,3 und 4 der deutschen Buchausgabe von Das fragile Absolute sind in der Übersetzung von Jens Hagestedt bereits größtenteils in Lettre 48, Frühjahr 2000 erschienen. Die Übersetzung wurde für diese Ausgabe an einigen Stellen leicht verändert. Die Buchausgabe beinhaltet neben Einleitung und Anmerkungen 13 Kapital:
Einleitung
"Post-säkuläres Denken?" Nein danke!
1
Coca Cola als das Objekt a
2
Der stalinistische Syllogismus
3
Stalin - Abraham vs. Bucharin - Isaak
4
Der Selbstmord der Partei
5
Lachen Sie sich zu Tode!
6
Der "Moslem"
7
Väter, Väter, wohin man blickt
8
Das phantasmatische Reale
9
Die "Abkoppelung " Christi
10
Von der Trauer zur Melancholie - und zurück
11
Papst vs. Dalai-Lama
12
Vom Wissen zur Wahrheit- und zurück
13
Der Ausbruch
13_2) Die gnadenlose Liebe
  Inhaltsverzeichnis:
Einleitung
"Gott ist unbewußt"
I
"Man spart, man spart, Horatio!"
II
Gegen die digital Häresie
III
Das sollte Ihnen scheißegal sein!
IV
"Vater, warum hast du mich verlassen"
14) Die Angaben zu Žižeks ehelichen Verbindungen sind widersprüchlich. In einem Artikel des us-am. Magazins The New Yorker vom Mai 2003 heißt es, dass er bereits zweimal geschieden sei und aus jeder Ehe ein Sohn stamme, der erste sei 30 Jahre alt, der zweite 3! - Vgl. Rebecca Mead, “The Marx Brother: How a Philosopher from Slovenia Became an International Star”, The New Yorker (5 May), 2003.

15) Im Titel Die Puppe und der Zwerg bezieht sich Žižek auf ein Aussage von Walter Benjamin. Dieser spricht in der ersten seiner Thesen "Über den Begriff der Geschichte" vom "theologischen Zwerg" und der "materialistischen Puppe":

"Gewinnen soll immer die Puppe, die man ‘historischen Materialismus‘ nennt. Sie kann es ohne weiteres mit jedem aufnehmen, wenn sie die Theologie in ihren Dienst nimmt, die heute bekanntlich klein und häßlich ist und sich ohnehin nicht darf blicken lassen.“

Žižek kehrt die Aussage um. Indem er den historischen Materialismus in heutiger Sichtweise zum häßlichen Zwerg degradiert und die Puppe mit der Theologie verknüpft, eröffnet er - mithilfe seiner üblichen "handwerklichen Mittel" wie der Psychoanalyse aus Lacan'scher Sicht, der Begrifflichkeit des (historischen ) Materialismus sowie des deutschen Idealismus - einen an Linksintellektuelle gerichteten Diskurs, in welchem er unterstellt, man habe es heute mit einem "suspendierten" Glauben zu tun, "der sich nur dann entfalten kann, wenn er nicht vollständig eingestanden wird, sondern ein privates, obszönes Geheimnis bleibt".

  Inhaltsverzeichnis:
Einleitung
Die Puppe namens Theologie
1
Ost und West begegnen sich
2
Das "aufregende Aenteuer der Orthodoxie"
3
Das Reale des Christentums
4
Vom Gesetz zur Liebe ... und zurück
5
Subtraktion, jüdische und christliche
Anhang
Ideoligie heute
15_2) Lacan. Eine Einführung stellt eine anschauliche, mit bekannten filmischen Beispielen illustrierte Zusammenfassung der grundlegenden Lacan'schen Begriffe dar und damit gleichzeitig eine Einführung in Žižeks eigene Systematik. Leser, die bereits mit Žižeks Büchern vertraut sind, werden auf bekannte Vergleiche stoßen, wenn der Autor bspw. auf Filme wie Casablanca oder Alien zu sprechen kommt. Žižek entschuldigt sich in der Einleitung ausdrücklich dafür - er spricht von einer gewissen 'Kannibalisierung' seiner eigenen Werke - und versichert: "Um dies zu kompensieren, habe ich großen Wert darauf gelegt, jeder dieser geliehenen Passagen hier eine neue Wendung zu geben". Ein Register und eine Lacan-Zeittafel komplettieren das empfehlenswerte Werk, das 7 Kapitel umfasst:.
  Inhaltsverzeichnis:
 
Einleitung
1
Leere Gesten und Performative:
Lacan begegnet dem CIA Plot
2
Das interpassive Subjekt:
Lacan dreht eine Gebetsmühle
3
Von Che vuoi? zur Phantasie:
Lacan mit Eyes wide shut
4
Ärger mit dem Realen:
Lacan als Zuschauer von Alien
5
Ich-Ideal und Über-Ich
Lacan als Zuschauer von Casablanca
6
"Gott ist tot, aber er weiß es nicht":
Lacan spielt mit Bobok
7
Das perverse Subjekt der Politik:
Lacan als Leser von Mohammad Bouyeri
16) In der NZZ heißt es in einer Besprechung von Less Than Nothing. Hegel and the Shadow of Dialectical Materialism, der englischen Originalausgabe abschließend: "Es ist dies ein kühner Wurf, vielleicht sein bestes Buch. Beeindruckend auch die Fülle der künstlerischen Beispiele, mit denen Žižek seine Argumentation untermauert: Musikalisch ist von Richard Wagner bis Roy Orbison alles Wesentliche präsent, die komplette Filmgeschichte ebenso. Vgl. Subversion als Prinzip v. Stefan Dornuf, in: NZZ v. 27.09.2012.
17) Der Briefwechsel erschien in engl. Sprache unter dem Titel Comradely Greetings: The Prison Letters of Nadya and Slavoj in Buchform. Siehe hier -->.
18) Der Südkorea-Aufenthalt erfolgt im Rahmen einer Veranstaltung, die Žižek gemeinsam mit Alain Badiou durchführt: The Žižek/Badiou Event of Philosophy. Dieses philos. Ereignis findet in der Hauptstadt Seoul statt, während die Vorlesungen - voll von kommunister Theorie - im Norden Südkoreas stattfinden, ca. 50 km vom nördlichen Nachbarn entfernt.- Vgl. Communists Meet Gangnam Style: Alain Badiou and Slavoj Žižek in South Korea v. John R. Eperjesi, in: Huffingtonpost.com v. 08.10.2013 updated 23.01.2014
19) Der Vorwurf von Bloggern geht dahin, dass Žižek in einer Buchrezension des Jahres 2006 Teile eines Textes verwendet habe, die aus einer rechtskonservativen Zeitschrift übernommen worden seien. Žižek entgegnet daraufhin, er habe die betreffenden Textstellen von einem Freund zugesandt bekommen, der ihm versichert habe, er könne diese verwenden. Žižek habe nicht gewusst, dass der Text nicht von seinem Freund stammte. Außerdem handele es sich bei den kritisierten Stellen um eine inhaltliche Zusammenfassung des besprochenen Buches, er habe keinesfalls jemandes "Ideen geklaut". Vgl. "Plagiatsverdacht: Blogger werfen Philosophen Zizek Ideenklau vor" von cri, in: Spiegel.de vom 15.07.2014.
20) Dieser Artikel wird hier als ein Beispiel von unzähligen Žižek-Beiträgen in beachteten Medien angeführt, eine erneute Bestätigung einer Präsenz in den Medien wie sie kaum ein zweiter Philosoph weltweit erfährt! Ob - wie hier - anlässlich eines Terroranschlags ("Charlie Hebdo"), wo er in der taz oder im New StatesMan zu Wort kommt oder anlässlich sozialer Unruhen - wie bei den Londoner Protesten 2011 - wo er ebenfalls in schwergewichtigen Medien zu Wort gebeten wird. Von der us-amerik. New York Times über den brit. Guardian bis hin zu ZEIT und taz, überall wird ihm gern das Wort erteilt.
21) Mit dieser Fragestellung - "Was treibt Menschen in den Fundamentalismus?" - überschreibt Patric Seibel, der Rezensent des NDR seine Vorstellung des vorliegenden Essays Blasphemische Gedanken - Islam und Moderne. Dabei zitiert er Žižeks Aussage, wonach "der neue Fundamentalismus eine Reaktion ist auf den anhaltenden Prozess der Globalisierung" und resümiert, dass der Autor "mitnichten für einen Kurs der Toleranz gegenüber dem militanten Islam" plädiere. "Stattdessen entwirft er die Vision einer politischen Lösung - eine linke politische Bewegung könnte den islamistischen Terrororganisationen das Wasser abgraben..."
22) In seinem Buch Disparities erforscht Žižek laut Verlagstext zeitgenössische 'negative' Philosophien wie Catherine Malabous Plasticity und Julia Kristevas Abjection und zieht eine radikale Linie darunter. Anstatt einen Dialog mit diesen anderen Ideen der Disparität anzustreben, möchte er in radikaler Abkehr von diesen eine völlig neue Idee von Diaparität "auf der Basis eines einfallsreichen dialektischen Materialismus" schaffen.
23) Trotz Bemühens kann die Vollständigkeit der in dieser Darstellung aufgenommenen Gastprofessuren nicht gewährleistet werden.
24) Nach eigenen Angaben muss Žižek "zwei Mal im Jahr hin für jeweils drei, vier Tage", um diese Funktion auszuüben. "Sie wollen meinen Namen. Der bringt ihnen Ruhm." Und er werde gut bezahlt. - Vgl. Der Preis der Freiheit, Interview von Arno Widmann, in: FR online v. 03.01.2012.
linie

Quellen:
http://www.egs.edu/
http://www.uni-heidelberg.de
The Telegraph, Interview v. Helen Brown
http://www.philosophers.co.uk/
Playboy der Linken, der Freitag v. 01.07.2010
http://www.lacan.com/
www.tagesspiegel.de Interview v. Barbara Nolte
Zur Aktualität von Slavoj Žižek: Einleitung in sein Werk, Reinhard Heil, Wiesbaden 2010 [Heil-Einleitung]
Library of Congress Online Catalog
Deutsche Nationalbibliothek
SAZU: Slovenska akademija znanosti in umetnosti; www.sazu.si
Weitere Quellen siehe unter den angegebenen Links

LINKS:
Slavoj Zizek: the world’s hippest philosopher, Interview v. Helen Brown, in: The Telegraph online v. 5.07.2010.
Slavoj Žižek: interview, by Sean O'Hagan, in: The Guardian v. 27.06.2010, in engl. Sprache.
"Studenten haben meistens keine Ahnung", Interview v. Barbara Nolte im Tagesspiegel v. 12.08.2013.
Der Teufel hat eine Lücke gelassen, (Intelligente) Rezension von Wilhelm Trapp zu Parallaxe, in ZEIT.de vom 02.11.2006
"Der Liberalismus braucht die Linke", Artikel v.Slavoj Žižek zu "Charlie Hebdo" in: taz.de v. 19.01.2015
Wer, wie der Webmaster dieser Seite, Schwierigkeiten mit der Lacanschen Begrifflichkeit hat, findet wertvolle Erläuterungen auf folg. Seite: lacan-entziffern.de
2015-2016 © by Janko Kozmus
REZENSION(EN)
(noch nicht aufgenommen)
Weitere Autorenportraits auf der Marabout-Seite (Auswahl)
Chimamanda Ngozi Adiche, Nigeria

Margaret Atwood, Kanada

Paul Bowles, USA

Tahar Ben Jelloun, Marokko
J.M. Coetzee, Südafrika

Assia Djebar, Algerien

Nuruddin Farah,Somalia

Khalil Gibran, Libanon

Nadine Gordimer, Südafrika

Yasmina Khadra, Algerien

Sahar Khalifa, Palästina

Elias Khoury, Libanon

Jean-Marie Gustave Le Clézio, Frankreich/Mauritius

Amin Maalouf, Libanon

Marie NDiaye,Frankreich
Boualem Sansal, Algerien

Rafik Schami, Syrien/Deutschland

linie
linie
linie