DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
linie

Chronik (1901-2016)

Zur Sozial- und Literaturgeschichte Afrikas * von innen und außen 

Jahreschroniken: 1941-1950

Stand: 22.02.17

 

1941
Die künftige palästinensische Schriftstellerin  Sahar Khalifa wird in Nablus geboren.
24. Januar
1941
Auf der kapverdischen Insel Santiago, in Praia, wird Arménio Adroaldo Vieira e Silva geboren. Er wird unter dem Namen  Arménio Vieira künftig als Dichter Bekanntheit erlangen.
5. März
1941

In Tunis wird der spätere Librettist  Alain Boublil geboren.

13. März
1941
Der künftige palästinensische Dichter Mahmoud Darwish wird in dem galiläischen Dorf Al Birwa, in der Nähe der nördlichen Küstenstadt Akko gelegen, geboren.
27. April
1941
chrAbs In der nordsenegalesischen Stadt Saint-Louis wird als Tochter einer angesehenen muslimischen Familie die künftige Schriftstellerin Aminata Sow Fall geboren.
Juli
1941
In Omara, Irak, wird der spätere Erzähler, Dramatiker und Essayist Arif Alwan geboren.
16. Juli
14. (?)
1941
In Brazzaville [heute: Republik Kongo] wird der künftige Schriftsteller  Emmanuel Boundzeki Dongala als Sohn eines kongolesischen Vaters und einer zentralafrikanischen Mutter geboren.
5. September
1941
Der spätere Schriftsteller arabischer und französischer Sprache Rachid Boudjedra wird in Aïn Beida, im ostalgerischen Auresgebirge, in gutsituierte bürgerliche Verhältnisse hineingeboren.
10. Oktober
1941
Ken Saro-Wiwa, der künftige Schriftsteller und Umweltaktivist, wird im heutigen Nigeria geboren.
17. Oktober
1941
In Kairo stirbt die Frauenrechtlerin und Verfasserin bedeutender Briefwechsel May Ziadeh [auch: Ziade oder Ziadé oder Ziada].
Der Briefwechsel der im palästinensischen Nazareth geborenen Ziadeh mit der ägyptischen Frauenrechtlerin Bahithat al-Badia sowie mit dem libanesischen Schriftsteller
→ Khalil Gibran wird große Bedeutung erlangen.
29. Oktober
1941
In der angolanischen Ortschaft Benguela wird Artur Carlos Maurício Pestana dos Santos geboren, der später unter dem Namen Pepetela als Autor Berühmtheit erlangen wird.
4. November
1941
Im angolanischen Ort Nova Lisboa [heute Huambo] wird der künftige Dichter, Essayist und Prosaschriftsteller Manuel Rui geboren.
8. Dezember
1941
Vumbi Yoka Mudimbe, der künftige kongolesische Schriftsteller und Literaturwissenschaftler, wird in Likasi [heute: Demokratische Republik Kongo] geboren.
 
1942
Oculi Okello, der spätere Chronist, Dichter und Romancier wird im Norden Ugandas, in Dokolo, geboren.
 
1942
Im Norden Marokkos, vor allem im Rif-Gebirge, herrscht große Dürre. Viele Familien flüchten weiter in den Norden, an die Küste, in Städte wie Asilah und Tanger, darunter auch die Familie von Mohamed Choukri; der künftige Schriftsteller ist sieben Jahre alt.
16. März
1942
Im Distrikt Quartier Militaire, Mauritius, wird der künftige Dramatiker, Übersetzer und Politiker Dev Virahsawmy geboren. Er wird mit Li (engl.: The Prisoner of Conscience) das erste Theaterstück in Morisyen, dem mauritischen Kreolisch verfassen.
23. März
1942
Als Tochter des Fanti-Häuptlings Nana Yaw Fama und dessen Frau Maame Abba Abasema in Abeadzi Kyiakor, Goldküste [heute: Ghana], wird Christina Ama Aidoo, die spätere ghanaische Schriftstellerin engl. Sprache Ama Ata Aidoo, geboren.
Mai
1942
Im Osten Ugandas, in Bugisu, wird der künftige Dichter und Romancier Timothy Wangusa geboren.
November
1942
Als Luís Augusto Bernardo Manuel wird der künftige Schriftsteller Luis Bernardo Honwana in Lourenço Marques, das nach der Unabhängigkeit Mosambiks im Jahre 1976 in Maputo umbenannt werden wird, geboren.
 
1943
In Burco, in der somalischen Region Togheer, wird der künftige Liedermacher und Dichter Mohamed Ibrahim Warsame 'Hadrawi' geboren.
28. Mai
1943
In dem Dorf Naaliya in der Nähe der Stadt Madjal Askalan wird der künftige palästinensische Lehrer und Schriftsteller Hamdi Al-Kahlut geboren.
10. August
1943
Ebou' Dibba, späterer gambischer Schriftsteller, wird in Bathurst [heute Banjul] geboren, sein Vater gehört dem Volk der Mandinka, seine Mutter den Wolof an.
31. Dezember
1943
Vier Jahre vor Wiederherstellung der Kolonie Obervolta [heute: Burkina Faso] wird der künftige Dichter und Schriftsteller frz. Sprache Frédéric Pacéré Titinga in dem betreffenden Gebiet, das zwischenzeitlich von der frz. Kolonialmacht unter den Nachbarkolonien aufgeteilt worden war, geboren.
 
1944
Als Sohn einer assyrisch-christlichen Familie wird in der Nähe von Bagdad, am See von Al-Habbaniya, der spätere irakische Dichter, Erzähler und Übersetzer Sargon Boulus geboren.
.
1944
 Jack Mapanje, der spätere Lyriker engl. Sprache, wird im Süden Malawis geboren.
21. Juli
1944
In Lagos, der Hauptstadt der britisch beherrschten Föderation von Nigeria wird als Tochter der Alice Okwuekwu Emecheta und des Eisenbahnarbeiters Jeremy Nwabudike die spätere Schriftstellerin  Buchi Emecheta geboren.
18. September
1944
Erste Kritik eines Prosawerks von  Nagib Machfus, des Romans Kifah Tiba (Ein Kampf um Theben):
"Obwohl ich mich zurückzuhalten versuche, diesen Roman mit Lob zu überschütten, bin ich ergriffen von überwältigendem Enthusiasmus und von Freude; ein Gefühl, das ich dem Leser gestehen muss in der Hoffnung, dieses Geständnis werde mir erlauben, den Roman so nüchtern und objektiv zu bewerten wie es sich für jede Kritik ziemt."
(Sayed Qot in: Al-Risalah, Kairo, zitiert nach Al-Ahram Weekly v. 13.12.2001,
ÜE: J.K.)
1. Dezember
1944
 Tahar Ben Jelloun, späterer Schriftsteller frz. Sprache, wird in der östlichsten der vier Königsstädte Marokkos, in Fes geboren.
8. Dezember
1944
Die künftige Schriftstellerin  Alia Mamduch wird als Tochter eines irakischen Vaters und einer syrischen Mutter în Bagdad geboren.
 
1945
Auf der kapverdischen Insel Boa Vista wird der spätere Rechtsanwalt und Schriftsteller Germano Almeida geboren.
 
1945

Als Tochter einer strenggläubigen schiitischen Familie wird in der Nachbarschaft von Ras al-Naba, in Beirut, die künftige libanesische Schriftstellerin Hanan al-Shaykh geboren.

13. Februar
1945
Der 1896 auf der Victoriasee-Insel Ukerewe geborene tansanische Schriftsteller Aniceti Kitereza vollendet seinen großen Roman Bwana Myombekere na Bibi Bugonoka (dt: Die Kinder der Regenmacher, Teil 1 u. 2). Da er für das in Kikerewe geschriebene Buch keinen Verleger findet, wird er es Jahrzehnte später, in den 70ern, ins Suahelische übertragen. [1]
9. Mai
1945
Im oberägyptischen Guhaina wird der spätere Schriftsteller  Gamal al-Ghitani geboren.
28. Juni
1945
chrAbs In Freetown, Sierra Leone, wird der spätere Dichter und Schriftsteller Syl Cheney-Coker als Sohn christlich-kreolischer Eltern geboren.
20. Oktober
1945
ln Lourenço Marques, der künftigen Hauptstadt Maputo des unabhängig gewordenen Mosambiks, wird Raul Alves Calane da Silva, der später unter der Namenskurzform Calane da Silva als Journalist, Dichter und Schriftsteller bekannt werden wird, geboren.
11. November
1945
In Ontananga, Oshikoto, in Ovamboland/Südwestafrika wird Helmut Kangulohi Angula geboren, der künftige als → Helmut Angula bekannte namibische Politiker und Verfasser eines autobiografischen Romans.
20. November
1945
Der spätere algerische Schriftsteller Rachid Mimouni wird östlich von Algier, in Alma [heute: Boudouaou] geboren.
24. November
1945
In Baidoa, im Süden Somalias, wird als viertes von zehn Kindern der zukünftige Schriftsteller  Nuruddin Farah geboren. Nach dem Vorbild der beiden Urgroßväter ist auch seine Mutter traditionelle Erzählerin, der Vater ist Dolmetscher des britischen Gouverneurs.
26. Mai
1946
"Während die Studentenrebellion von pro-britischen Autoritäten auf der berühmten Abbas-Brücke in Manial [Kairo] brutal niedergeschmettert wird," wird mehr als ein halbes Jahrhundert später Youssef Rakha in der ägyptischen Zeitung Al Ahram schreiben, "wird  Radwa [Ashour] in einem 'vom Nil umgebenen Haus' geboren, nur wenige Schritte vom Massaker entfernt." (Youssef Rakha in seinem Portrait der ägyptischen Schriftstellerin Radwa Ashour, in: Al-Ahram Weekly Nr. 466 v. 27. Jan. - 2. Feb. 2000, ÜE: J.K.)
16. Juni
1946
Babafemi Adeyemi Osofisan, der spätere nigerianische Schriftsteller, wird in Erunwon, im Bundesstaat Ogun, geboren. Als Femi Osofisan wird er in erster Linie als Dramatiker bekannt werden, seine Sücke werden zu den meistgespielten in  Nigeria zählen.
23. Juni
1946
In Damaskus wird der Bäckersohn Suheil Fadél in eine christlich-aramäische Familie hineingeboren. Er wird später als der syrisch-deutsche Schriftsteller Rafik Schami v.a. in seiner neuen Heimat Deutschland berühmt werden.
26. Oktober
1946
chrAbs In Dakar wird der spätere senegalesische Romancier, Essayist, Dramatiker und Drehbuchautor frz. Sprache Boubacar Boris Diop geboren.
16. Dezember
1946
chrAbs Im senegalesischen Bargny wird der spätere Schriftsteller frz. Sprache Abasse Ndione geboren.
.
1947
Im Osten Ghanas wird in eine Ewe-Familie, die in der Tradition oraler Dichtung steht, der spätere Lyriker Kofi Anyidoho geboren.
zeit
los
Afrikanische und arabische Sprüche und Weisheiten:

 
1947
chrAbs Mariètou Mbaye Biléoma wird im senegalesischen Ndoucoumane als Tochter eines 85-jährigen Marabouts geboren. Die spätere Autorin wird unter dem Pseudenoym Ken Bugul veröffentlichen, was in der Sprache der Wolof, "die, die nicht gewollt war" bedeutet.
.7. Januar
1947
In Accra, der künftigen Hauptstadt Ghanas wird der spätere Jurist und Schriftsteller Benjamin Kwakye geboren.
27. Februar
1947
lm mosambikischen Lourenço Marques wird Albino Fragoso Francisco Magaia, der später unter der Namenskurzform Albino Magaia als Journalist, Dichter und Schriftsteller bekannt werden wird, geboren.
29. März
1947
In der westalgerischen Hafenstadt Mostaganem wird der künftige Lyriker und Schriftsteller Habib Tengour geboren.
Ende März
1947
Im Norden  Madagaskars kommt es zum Aufstand gegen die frz. Kolonialmacht, die die Insel seit 1896 mit militärischer Gewalt beherrscht. Nach Anfangserfolgen der Rebellen entsendet Frankreich eine überlegene Streitmacht nach Madagaskar, und es kommt zu einem Massaker, dem Zehntausende zum Opfer fallen.
Jahrzehnte später wird der madagassische Autor Jean-Luc Raharimanana diese Ereignisse in seinem Theaterstück "47" thematisieren. Am 28. November 2009 wird das Stück im Pariser Centre Pompidou aufgeführt. "Das ist eine große Premiere", schreibt Hernan Rivelo in der madagassischen Zeitung L'Express, "nachdem das Stück eine lebhafte Polemik französischer Intellektueller ausgelöst hat. (...) In einem kurzen schneidenden Text gibt uns der Autor Auskunft über Kolonisierte und Kolonisatoren, über die Macht der Gegenwart und der Vergangenheit, über das Schweigen der einen und der anderen Seite, über die Geschichtsschreibung des Nordens so wie über die Notwendigkeit diese Geschichte durch den Süden zu hinterfragen." - Vgl. "47" v. Hernan Rivelo in: L'Express v. 11.11.2009.
20. Juli
1947
Bole Butake, kamerunischer Dramatiker engl. Sprache, wird in der englischspr. Westprovinz Kameruns geboren.
21. Juli
1947

chrAbs In Guinea wird Diallo Thierno Saïdou geboren, der später unter dem Pseudonym Tierno Monénembo als Schriftsteller frz. Sprache Bekanntheit erlangen wird.

25. September
1947
chrAbs Im Alter von 79 Jahren verstirbt der inzwischen erblindete äthiopische Schriftsteller  Afäwarq Gäbrä Iyäsus [auch: Afevork Ghevre Jesus oder: Afewark Gebre Iyasus]. Sein 1909 in Rom veröffentlichtes Buch Libb Wälläd Tarik (Eine vom Herzen kommende Geschichte) ist der erste in amharischer Sprache geschriebene Roman.
29. September
1947
In Benin City, der Hauptstadt des nigerianischen Bundesstaates Edo wird der künftige Schriftsteller Festus Iyayi geboren.
11. Oktober
1947
Im marokkanischen Oujda wird der spätere Schriftsteller, Verleger und militante Syndikalist Tewfik Allal geboren.
November
1947
PRÉSENCE AFRICAINE bei amazon bestellen
PRÉSENCE AFRICAINE
(Reprint in frz. Spr.)
chrAbs In Dakar und Paris erscheint die erste Nummer der bedeutendsten Zeitschrift der Négritude: Présence Africaine, Revue Culturelle du Monde Noir. Gegründet und geleitet wird sie von dem senegalesischen Essayisten und Intellektuellen Alioune Diop. Die erste Nummer umfasst Texte u.a. von André Gide, Bernard Dadie, Léopold Sédar Senghor, Jean-Paul Sartre, → Abdoulaye Sadji sowie des Herausgebers.
Die erste Serie wird 14 Hefte umfassen und bis 1953 erscheinen. Mit einer Unterbrechung wird sie danach als Zweimonatsschrift publiziert werden.
Oktober - November
1947
Die Marktfrauen und (Klein-)Gewerbetreibenden im nigerianischen Abeokuta, zu denen auch Wole Soyinkas Mutter zählt, erheben sich gegen die sie betreffenden willkürlichen Steuererhöhungen. Wole Soyinka, der als 13-jähriger Bote zwischen den Organisatorinnen pendelt, wird sich in seinen Erinnerungen Aké. Jahre der Kindheit später an dieses Schlüsselerlebnis erinnern, das zu seiner Politisierung mit beitrug. Eine der Hauptinitiatorinnen der Steuerrevolte ist Funmilayo Ransome-Kuti, die mit der Familie Soyinka befreundet ist.
29. November
1947
Das britische Mandatsgebiet Palästina wird im "UNO-Teilungsplan" in einen jüdischen und einen arabischen Teil geteilt. Der spätere palästinensische Schriftsteller Emil Habibi, seit einigen Jahren KP-Mitglied, befürwortet den Teilungsplan, obwohl seine an der Nordküste gelegene Heimatstadt Haifa - mit strategisch wichtigem Hafen - dem jüdischen Teil zufällt.
2. Dezember
1947
In einem Dorf nahe der Ortschaft Chivhu wird der künftige, englisch schreibende, simbabwische Kinderbuchautor und Romancier Charles Mungoshi geboren.
12. Dezember
1947
Der spätere Schriftsteller u. Linguist. Said A. M. Khamis wird im britischen Insel-Protektorat Sansibar [heute autonomer Teil Tansanias] geboren.
27. Dezember
1947

In Beirut wird Abdallah Naaman geboren; der spätere libanesische Literaturwissenschaftler und Schriftsteller, wird sich v.a. als Essayist in zwei Sprachen schreibend, Arabisch u. Französisch, einen Namen machen.

 
1948
In Madagaskars Hauptstadt Antananarivo wird die künftige Schriftstellerin Michèle Rakotoson geboren.
 
1948
In Saudi-Arabien wird der künftige Dichter, Schriftsteller und Menschenrechtsaktivist Ali Al-Domaini geboren.
 
1948
Im britischen Insel-Protektorat Sansibar [heute autonomer Teil Tansanias] wird der künftige Schriftsteller engl. Sprache → Abdulrazak Gurnah geboren.
 
1948
In Umtata, Transkei, Südafrika, wird die künftige Schriftstellerin Lindsey Collen geboren.
 
1948
In Amman, der Hauptstadt des seit zwei Jahren von Großbritannien unabhängigen Haschemitischen Königreichs → Jordanien wird der spätere Schriftsteller Elias Farkouh geboren.
.
1948

chrAbs Alpha Ouinar Diallo wird in Guinea geboren. Er wird künftig unter dem Pseudonym Bali De Yeimbérein literarisch tätig sein.

31. März
1948
Im tunesischen Moknine wird der künftige Schriftsteller Rafik Ben Salah geboren.
15. Mai
1948
 Wegen politischer Aktionen gegen die britische Besatzungsmacht wird der spätere Romancier, Literatur- und Kunstkritiker Edwar al-Charrat (auch: al-Kharrat) verhaftet. Der 22-Jährige wird fast zwei Jahre in Lagerhaft verbringen müssen.
5. November
1948
Während des ersten Israelisch-Arabischen Krieges (Mai 1948 bis 15.1.1949) wird der palästinensische Dichter Samih Al-Qassem aus seinem Heimatdorf Ruma evakuiert.
23. November
1948
In Vanrhynsdorp, in der westlichen Küstenregion → Südafrikas, im sog. Little Namaqualand, wird die künftige Schriftstellerin  Zoe Wicomb geboren.
 
1949
In Ramallah/al-Bireh wird der palästinensische Schriftsteller Farouk Wadi geboren.
 
1949
In Hargeisa, der Hauptstadt der Kolonie British-Somaliland wird der spätere somalische Dichter Maxamed Xaashi Dhamac 'Gaariye' geboren.
4. März
1949
Als Sohn eines Polizeibeamten wird in Rose-Hill, →  Mauritius, der künftige Schriftsteller frz. Sprache Carl de Souza geboren. Seine Kindheit wird er - wegen der Versetzungen des Vaters - in zwölf verschiedenen Orten auf der Insel verbringen.
6. März
1949

In Jendouba, dem ehemaligen Souk el Arba im Nordwesten → Tunesiens, wird der spätere, in arabischer und frz. Sprache schreibende Schriftsteller, Chroniker und Kinderbuchautor Boubaker Ayadi geboren.

27. Mai
1949

Der 1909 geborene Erzähler und Dramatiker Ali Douagi verstirbt an Tuberkolose in einem Hospital seiner Heimatstadt Tunis.
Er gehörte der intellektuellen Bohème im Café Taht Essour de Bab Souika an. Berühmtheit erlangte er mit seinen satirischen Stücken, u.a.:
Le trésor du pauvre (Der Schatz des Armen, 1935)
Le berger des étoiles (Sternenhirte, 1944)
La mère d'Eve (Evas Mutter, 1959 posthum veröffentlicht)

4. Juli
1948
In Johannesburg wird der künftige  südafrikanische Schriftsteller Njabulo Simakahle Ndebele geboren; seine Mutter heißt Makhosazana Regina Tshabangu, sein Vater Nimrod Njabulo Ndebele.
12. Juli
1948
In Libanons Hauptstadt Beirut wird der spätere Schriftsteller  Elias Khoury als Sohn einer Familie griechisch-orthodoxer Herkunft geboren.
23. November.
1948
Im südafrikanischen Vanrhynsdorp, in der westlichen Küstenregion, dem sog. Little Namaqualand, wird die künftige Schriftstellerin  Zoe Wicomb geboren.
8. September
1948
Im Alter von 71 Jahren stirbt der im heutigen Lesotho geborene Schriftsteller Thomas Mofolo. Als sein Hauptwerk gilt der Roman  Chaka Zulu.
Dezember
1948
In Nanyuki, in der britischen Kronkolonie Kenia, wird der spätere Schriftsteller → Meja Mwangi geboren.
25. Februar
1949
Amin Maalouf, der spätere libanesische Schriftsteller frz. Sprache, wird in Beirut geboren.
7. Juni
1949
Um 0.35 Uhr wird in Treichville-Abidjan der künftige ivorische Schriftsteller Isaïe Biton Koulibaly geboren; vier Tage später wird er in der Kirche Jeanne-d’Arc von Treichville katholisch getauft.
5. Oktober
1949
Malika Mokeddem, algerische Schriftstellerin frz. Sprache, wird in Kenadsa, Algerien, geboren.
15. Oktober
1949
In Tenient el Had, einem Dorf in der Nähe von Oran,  Algerien, wird der künftige Schriftsteller  Boualem Sansal geboren.
16. Oktober
1949
Der spätere malawische Dichter Frank M. Chipasula wird in Luanshya, im britischen Protektorat Nordrhodesien [heute Sambia], geboren.
 
1950

Die künftige Erzählerin Barbara Ndimurukundo-Kururu wird in dem - nach Ende des 1. Weltkriegs vom Völkerbund Belgien zugesprochenen - Mandatsgebiet Ruanda-Urundi [heute:  Burundi] geboren.

 
1950

Auf der tunesischen Insel Djerba wird die spätere Schriftstellerin Aroussia Nalouti geboren.

8. April
1950
In Tsevié, einem nahe der togoischen Hauptstadt Lomé gelegenen Dorf, wird der künftige Romancier und Dramatiker Julien Atsou Guenou geboren.
1. Mai
1950
Im kamerunischen Bondé wird das Multitalent Werewere Liking geboren. Die künftige Schriftstellerin, Dramatikerin, Malerin und Filmemacherin wird in traditioneller Umgebung von ihren Großeltern großgezogen.
.. .

Anmerkungen:
* inkl. arabischer Raum
1) Vgl. Aniceti Kitereza, in : Afrikanissimo, Hg.: Ilija Trojanow/Peter Ripken, Wuppertal 1992
ÜE: J.K. --> Übersetzung aus dem Englischen: Janko Kozmus ©
ÜF: J.K. --> Übersetzung aus dem Französischen: Janko Kozmus ©

.. ..

Quellen

.. .. Sach- und Personenregister
linie