DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
linie

Chronik (1901-2016)

Zur Sozial- und Literaturgeschichte Afrikas * von innen und außen 

Tageschronik: 4. Juli 1997

 

· Die MARABOUT-SEITE zitiert aus Südafrika ·Mail & Guardian, South Africa


Die südafrikanische Wochenzeitung Mail & Guardian berichtet über den scheidenden Chefzensor Dr. Braam Coetzee, der daran glaubt, dass die Zensur in Südafrika zu einem Ende kommt. Nach 17 Jahren an der Spitze der Zensurbehörde stellt er sich nun gegen eine Intervention der Regierung.

Coetzee trat dem "Directorate of Publications" im Jahre 1980 bei, "als die Big-Brother Regierungseingriffe sich auf ihrem Höhepunkt befanden". (...) Mit dem Film- und Publikations-Gesetz von 1996, das vor dem Inkrafttreten steht, ist Coetzee bestrebt "die Schlüssel in dem Bewusstsein zu übergeben, dass meine Arbeit getan ist".

Das Apartheidregime, so der Bericht, behinderte die Meinungsfreiheit zunächst mit dem ersten Publikationsgesetz im Jahre 1963 und installierte mit dem zweiten aus dem Jahre 1974 eine fast absolute Kontrolle. Sie bewirkte, dass Werke wie beispielsweise André P. Brinks Kennis van die Aand und  Nadine Gordimers Burger's Daughter (dt: Burgers Tochter) auf dem Index landeten.

Im Weiteren stellt Mail & Guardian die Äußerungen von Braam Coetzee, der sich weigert, Verantwortung für seine eigene Rolle bei der Aufrechterhaltung der Apartheid und ihrer Unterdrückungsmechanismen zu übernehmen, den Untersuchungen und dem Urteil der Utrechter Dozentin Magreet de Lange entgegen, die ihre Doktorarbeit über Literatur und Zensur in  Südafrika des Jahres 1996 geschrieben hatte. Während er glaubt, die neue Gesetzgebung werde die praktische Anwendung der Zensur abschaffen, sieht Magreet de Lange das Problem darin, dass die Regierung, die für die Durchsetzung der Gesetze verantwortlich ist, näher am politischen Prozess stehe als die Gesetzgebung. (Mail & Guardian, ÜE: J.K.)

Anmerkungen:
* inkl. arabischer Raum
ÜEK: J.K. --> Aus dem Englischen übersetzt u. kommentiert: Janko Kozmus ©

Quelle:
Mail & Guardian, Südafrika (englischspr. Wochenzeitung, Mail & Guardian)


linie
Weitere Artikel zu  Südafrika in der Afrika-Chronik:
linie
linie