DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
linie

Chronik (1901-2016)

Zur Sozial- und Literaturgeschichte Afrikas * von innen und außen 

Chroniken: 2007_2.Quartal

Stand: 20.08.08

 

.
2007
chrAbs April bis Juni
1. April
2007
Im Alter von 80 Jahren stirbt in Frankreich der marokkanische Schriftsteller frz. Sprache Driss Chraibi.
Foto - Driss Chraibi
Driss Chraibi
(2000)
Der im heutigen El Jadida geborene Autor ging nach dem Abitur 1945 nach Frankreich, um Chemie und Medizin zu studieren, brach jedoch 1952 das Studium ab, um sich ganz der Literatur zu widmen.
1954 erschien mit Le passé simple sein erster Roman, eine Kritik an der traditionellen Gesellschaft, die Aufsehen erregte. In Deutschland wurde er mit dem originellen, 1982 in Übersetzung erschienen Roman Die Zivilisation, Mutter! (La civilation, ma mère!, 1972) bekannt. Populär wurde er außerdem mit der Figur des Inspektors Ali, dem Protagonisten einer Krimiserie.
9. April
2007

chrAbs "Die Kartoffel, gefeiert in Titao",
Die französischsprachige burkinische Wochenzeitung Bendré berichtet vom "Fest der Kartoffel", das - zum sechsten Mal aufeinanderfolgend - am 31. März in Titao gefeiert wurde. Rund ums Thema "Kartoffelproduktion und Bekämpfung der Armut" trafen sich mehr als 200 Teilnehmer für mehrere Tage.
mehr dazu · (
Bendré,  Burkina, ÜF: J.K.)

10. April
2007

chrAbs "Hunderte fliehen aus ihrer Gemeinde aus Furcht vor einem Racheüberfall",
heißt es in einem Bericht von David Ochami für die englischsprachige Kenya Times.
Hunderte Mitglieder der ethnischen Gruppe der Wardei, konkretisiert Ochami, würden aus ihrer ökonomischen Hochburg Bura fliehen, weil sie nach dem Überfall vom Samstag auf das Osingo-Dorf im gegnerischen Gebiet Gegenangriffe der rivalisierenden Orma-Gruppe befürchteten.
mehr dazu · (Kenya Times, ÜE: J.K.)

23. April
2007
100. Geburtstag des in Caleijão, auf der Insel São Nicolau,  Kap Verde, geborenen Dichters, Linguisten und Schriftstellers Baltasar Lopes da Silva. Der Begründer der Zeitschrift Claridade - gemeinsam mit Manuel Lopes - verstarb 1989 im Alter von 82 Jahren.

"Welttag des Buches und des Urheberrechts"
Seit 1995, als die UNESCO diesen Tag - Todestag von Cervantes und von Shakespeare - dazu erklärte.
26. April
2007
"Ein Gefühl für nationale Identität"
"Die Zwangsvertreibung der Nubier wird erneut thematisiert", schreibt Rania Khallaf für die halbamtliche Tageszeitung Al-Ahram aus
 Ägypten, "dieses Mal auf der Bühne
".
 mehr dazu · (Al-Ahram, ÜE: J.K.)
27. April
2007
chrAbs 50. Geburtstag des botsuanischen Dichters und Dramaturgen Barolong Seboni.
30. April
2007
chrAbs "Mehrere Verletzte bei Zusammenstößen an der AAU (Addis Ababa University)",
heißt es in einem Kurzbericht der englischsprachigen Businesszeitung Capital aus Äthiopien.
Von mehreren Studenten werde angenommen, sie seien bei den Zusammenstößen, die am Samstag Nachmittag ausgebrochen waren, verletzt worden. Zur Behandlung seien Studenten in die Hospitale Zewditu und Black Lion gebracht worden.
Knapp zehn Ambulanzen seien zwischen 16.00 und 20.00 Uhr unterwegs gewesen, um Studenten zu den Hospitalen zu transportieren. Die Bundespolizei habe sich zum Ort des Geschehens begeben, um kontrollierend in die Kämpfe einzugreifen, die zwischen den Studenten ausgebrochen seien.
"Die Zusammenstöße, die auf dem Campus von Sidist Kilo begonnen haben", heißt es in dem Bericht weiter, "griffen auf Arat Kilo über".
Eine Autopsie, die an einem Studenten nach seinem plötzlichen Tod in Addis Abeba vorgenommen wurde, habe eine weitere "chaotische Demonstration" seitens von Kommilitonen ausgelöst.
Mohamed Abdurrahman, ein Physikstudent im dritten Jahr an der Wissenschaftsfakultät, sei gestorben während er ein Referat vor seiner Klasse im Arat Kilo Campus gehalten habe.
Ohne weitere Erklärung der mysteriösen Umstände schließt der Bericht mit der Feststellung, Offizielle beider Hospitale hätten eine Angabe darüber verweigert, wie viele Studenten in den Krankenhäusern angekommen seien.
· (Capital, Ethiopia, ÜE: J.K.)
3. Mai
2007
Für seinen Roman Le Paradis des chiots (Das Paradies der Welpen) wird der togoische Schriftsteller Sami Tchak mit dem  Ahmadou Kourouma-Preis geehrt. Der von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) des Eidgenössischen Departementes für auswärtige Angelegenheiten finanzierte Preis in Höhe von 5000 Franken wird Tchak am Pavillon für afrikanische Literatur in Genf verliehen.
5. Mai
2007
chrAbs "Mädchen (15) ist nach erzwungener Heirat mit einem 55jährigen, pensionierten Lehrer schwanger",
heißt es auf der Titelseite der englischsprachigen, tansanischen Wochenzeitung The Arusha Times.
mehr dazu ·
(Arusha Times, Tansania, ÜE: J.K.)
6. Mai
2007
chrAbs "Familie seit über einem Monat auf der Straße",
heißt es in der französischsprachigen algerischen Tageszeitung Le Quotidien d'Oran. Über einen Monat nach ihrer Ausweisung aus der Wohnung, die sie einen Tag nach der Unabhängigkeit mit ihrem inzwischen verstorbenen Vater besetzt hatte, befinde sich die Familie Bouloum immer noch auf der Straße.
mehr dazu ·
(Quotidien d'Oran, Algerie, ÜF: J.K.)
7. Mai
2007
chrAbs "Zwei Kinder sterben und zehn werden bei einer Bombenexplosion verletzt",
heißt es in der Lokalrubrik - kurz gefasst - der englischsprachigen, wöchentlich zweimal erscheinenden Zeitung Yemen Times.
In einer Gasse hinter dem Al-THawra Hospital in Taiz seien am 5. Mai vier (sic!, J.K.) Kinder getötet und mehr als zehn Kinder verletzt worden, nachdem sie mit einer Handgranate herumgespielt hätten. Beim Sammeln von Plastiktüten und Flaschen, die sie Recycling-Fabriken anbieten wollten, hätten sie eine Handgranate gefunden und sie gegen den Boden geworfen, um zu sehen, was innen drin sei. ·
(Yemen Times, ÜE: J.K.)
11. Mai
2007
chrAbs "Oku / Mbessa-Zusammenstöße: 80 Häuser brannten",
überschreibt Choves Loh seinen Bericht auf der Titelseite der französisch- und englischsprachigen Tageszeitung Cameroon tribune, in dem es um "die zweite Konfrontation in drei Monaten" zwischen dem Oku- und dem Mbessa-Volk in der Nordwest-Provinz Kameruns gehe und die Tote und Verletzte gefordert habe. mehr dazu ·
(Cameroon tribune, ÜE: J.K.)
17. Mai
2007
chrAbs "Hip Hop Meets Islam",
Unter diesem Titel greift Sarah Abdullah für die saudische Tageszeitung Arab News ein für diese Region unerwartetes Thema auf.
Hip Hop sei typischerweise, schreibt sie, mit kontroversen Themen, wie Gewalt, Promiskuität, Drogenmissbrach und Fraufeindlichkeit, assoziiert worden, bis es vor Kurzem, mit der Etablierung von Gruppen wie Native Deen und Seven8six, mit einem anderen Thema in Verbindung gebracht wurde ... . mehr dazu ·
(Arab News, ÜE: J.K.)
zeit

los
Afrikanische und arabische Sprüche und Weisheiten:

26. Mai
2007
chrAbs 50. Geburtstag des  ägyptischen Schriftstellers  Alaa al Aswani.
5. Juni
2007
"Neue Berufsverordnung soll mit Kinderarbeit fertig werden",
überschreibt Dalya Dajani ihren Bericht für die Tageszeitung Jordan Times.
Eine Berufsverordnung, die die Arbeitsbedingungen für Kinder im Land regulieren soll, werde laut Ankündigung eines Beamten am Montag noch in diesem Monat veröffentlicht.
mehr dazu · (Jordan Times, ÜE: J.K.)
2007
chrAbs Der Roman Half of a Yellow Sun (New York 2006; dt: Die Hälfte der Sonne, Übersetzung: Judith Schwaab. 2007) der  nigerianischen Schriftstellerin Chimamanda Ngozi Adichie wird mit dem mit £ 30.000 dotierten Orange prize ausgezeichnet. Damit ist Adichie die bisher jüngste und zugleich erste afrikanische Trägerin dieses angesehenen britischen Literaturpreises.
Hintergrund der Geschichte des Romans sind die Seperationsbestrebungen Biafras und der sich anschließende nigerianische Bürgerkrieg in den 60er Jahren. Ausgebreitet werden die brutalen Auswirkungen des Krieges auf die einfache wie auch die Bildungsschicht des Landes. Erzählt wird aus der Perspektive des 13jährigen bäuerlichen Houseboys Ugwu, der eines Tages zum Militärdienst einberufen wird und der Zwillingsschwestern Olanna and Kainene, die aus einem reichen und angesehenen Hause stammen. Die Beziehung der beiden Schwestern droht zu zerreißen, als sich ein Mann zwischen sie schiebt; der britische Ausgebürgerte Richard hält sich in  
Nigeria auf, um ein Buch über die Kunst der Igbo-Ukwu zu schreiben.
9. Juni
2007
OUSMANE SEMBÉNE: GOTTES HOLZSTÜCKE bei amazon bestellen
Ousmane Sembène
Gottes Holzstücke
chrAbs In Dakar stirbt nach langer Krankheit der 1923 im Süden Senegals geborene Filmemacher und Schriftsteller Ousmane Sembène.
Einem breiteren Publikum in Europa ist Sembène in erster Linie durch seine Filme, wie Guelwaar (1992) und Moolaadé (2004), bekannt geworden.
Als sein bedeutendster Roman gilt Les Bouts de bois de Dieu (1960; dt: Gottes Holzstücke), der einen Bahnarbeiterstreik aus dem Jahre 1947 thematisiert, bei dem einheimische Arbeiter erfolgreich um dieselben Rechte kämpften, wie sie den französischen Eisenbahnern zustanden.
14. Juni
2007
"Achebe gewinnt globalen Literaturpreis",
überschreibt Uduma Kalu seinen Bericht für die nigerianische Tageszeitung The Guardian. Die Rede ist vom Internationalen Man Booker Preis, der an  Nigerias "literarische Ikone Prof.  Chinua Achebe" gegangen ist, wie am gestrigen Morgen bekannt wurde.
Achebe, der von einer der JurorInnen, der "gefeierten Schriftstellerin  Nadine Gordimer", als "Vater der modernen afrikanischen Literatur" bezeichnet wurde, sei der zweite Gewinner dieses Preises.
mehr dazu · (NgrGuardian, ÜE: J.K.)
26. Juni
2007
chrAbs "HIV AIDS-Heilmittel in Ho gefunden?"
Mit dieser Frage überschreibt Samuel Agbewode seinen Artikel in der Tageszeitung The Ghanaian Chronicle, in dem er von einem Kräuterkenner namens Kodzo Agbesi Deglo berichtet, der in Ho, in der Volta Region, ansässig ist. Dr. Agbesi, wie er populär in seiner Heimatregion genannt werde, behauptet, ein Heilmittel aus vierzehn Kräutern gemischt zu haben, das in der Lage sei, die gefährliche Krankheit zu heilen.
mehr dazu · (Ghanaian Chronicle, ÜE: J.K.)
30. Juni
2007
chrAbs Unter der Präsidentschaft des Schriftstellers Arno Bertina verleiht die für die Preisvergabe zuständige Jury den Prix du Roman Francophone 2007 an den in Hamburg lebenden  algerischen Schriftsteller Hamid Skif für seinen Roman La géographie du danger (dt: Die Geografie der Angst).
Der Preis wird seit 1999 an einen französisch schreibenden Nichtfranzosen vergeben. Im ersten Jahr wurde der inzwischen verstorbene  Ahmadou Kourouma ( Côte d'Ivore) für seinen Roman En attendant le vote des bêtes sauvages (dt: Die Nächte des großen Jägers
) ausgezeichnet.
. .

Anmerkungen:
* inkl. arabischer Raum
ÜE: J.K. --> Übersetzung aus dem Englischen: Janko Kozmus ©
ÜF: J.K. --> Übersetzung aus dem Französischen: Janko Kozmus ©

. .

chrAbs Quellen

. . chrAbs Sach- und Personenregister
linie