Literatur
DIE MARABOUT-SEITE
linie
AFRIKA-CHRONIK
   START
   REGISTER
linie
.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle:
Bendré, frz.-sprachiges Wochenblatt in Burkina Faso (Bendré, Burkina)

Anmerkungen:
* inkl. arabischer Raum
ÜF: J.K. --> Übersetzung aus dem Französischen: Janko Kozmus ©
.
CHRONIK
 
Zur Sozial- und Literaturgeschichte Afrikas*
von innen und außen
 
 
9. April 2007
.
···················································································
· Die MARABOUT-SEITE zitiert aus Burkina Faso ·  
"Die Kartoffel, gefeiert in Titao"
Die französischsprachige burkinische Wochenzeitung Bendré berichtet vom "Fest der Kartoffel", das - zum sechsten Mal aufeinanderfolgend - am 31. März in Titao gefeiert wurde. Rund ums Thema "Kartoffelproduktion und Bekämpfung der Armut" trafen sich mehr als 200 Teilnehmer für mehrere Tage. Bei der Eröffnungszeremonie habe der Bürgermeister der Stadt, Bakary Jacques Yampa, das Wort ergriffen, um den politischen Entscheidungsträgern für den institutionellen Rahmen zu danken, den sie für die Erzeuger geschaffen haben.
Nach seinen Aussagen würden in diesem Jahr von den Kartoffelerzeugern 230.000.000 CFA-Franc steuerfrei "eingestrichen". Der Provinzbeauftragte, Maxime Bouda, habe dem beigepflichtet: "Nach einer Vorhersage haben die Erzeuger von 52 Hektar 55 Hektar genutzt, das entspricht einer Umsetzungsquote von 106 %". Aber man dürfe über dem Einzelerfolg das Ganze nicht aus den Augen verlieren, die Erzeuger litten an den negativen Folgen, wie beispielsweise Wassermangel, die mit der Vermarktung, der Konservierung und der Weiterverarbeitung zusammenhingen.
Der französische Botschafter, Francois Goldblatt, der die Patenschaft für dieses sechste Veranstaltung trage, habe an die Adresse seiner "Patenkinder" geäußert: "Ich ermahne die Erzeuger und Hersteller, sich so gut wie möglich zu organisieren, um die Ergebnisse des Produktionszyklus' zu optimieren. (...)". Für den Landwirtschaftsminister, Salif Diallo, würden das Wasserproblem und die anderen Schwierigkeiten der Kartoffelerzeuger mit den Regierungsprojekten in der Region gelöst werden. (...)
"Das Fest der Kartoffel" in Titao habe die offizielle Einführung des Programms zur Unterstützung der landwirtschaftlichen Entwicklung (PROFIL) erlaubt, "ein Programm, das durch den internationalen Entwicklungsfond für Afrika (FIDA) in Höhe von 9,05 Milliarden finanziert wurde". Dieses Programm werde 1000 wirtschaftliche Interessengruppen betreffen, darunter 800 Herstellerverbände sowie 200 Gruppierungen in der Weiterverarbeitung und im kaufmännischen Bereich.
Abschließend wird noch einmal Burkina Fasos Landwirtschaftsminister Diallo zitiert, der auf die Unterstützung der französischen Entwicklungsagentur ("l'Agence Française de Développement"), mit einer Finanzierung von 850 Millionen hingewiesen habe, der man diverse Projekte - im Bereich der Wasserversorgung sowie die Erweiterung des Leitungsnetzes auf 20 km - im Raum Titao verdanke. · (Bendré, Burkina ÜF: J.K.)
Weitere Artikel zum  Subsaharischen Afrika in der Afrika-Chronik

ZURCHRONIK
linie
[REZENSIONEN] [AUTORENPORTRAITS] [AFRIKA-CHRONIK] [BESTENLISTE]  [BESTENLISTE-FILM]  [GÄSTEBUCH] [LINKS] [EIGENETEXTE] [KONTAKT&KRITIK] [VERLAG] [IMPRESSUM] [HOME]