Literatur
DIE MARABOUT-SEITE
linie
AFRIKA-CHRONIK
   START
   REGISTER
linie
.


 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle:
Quotidien Le Soleil, (senegales. Tageszeitung, Le Soleil)

Anmerkungen:
* inkl. arabischer Raum
**Stadtteile von Kaolack, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.
ÜF: J.K. --> Übersetzung aus dem Französischen: Janko Kozmus ©
.
CHRONIK
 
Zur Sozial- und Literaturgeschichte Afrikas*
von innen und außen
 
 
30. Oktober 2007
.
···················································································
· Die MARABOUT-SEITE zitiert aus dem Senegal ·  
"Nach der Ermordung einer Gymnasiastin: Die Bevölkerung von Ngane Saër** und Ngane Alassane ging auf die Straße",
heißt es in einem Artikel von M. Sagne für die frz.-sprachige senegalesische Tageszeitung Le Soleil. Die Einwohner von Ngane Saër und Ngane Alassane, konkretisiert der Autor, seien gestern mit der Forderung nach öffentlicher Beleuchtung und der Verstärkung der Sicherheit ihrer Viertel auf die Straße gegangen. Hintergrund des Protests sei der Mord an einer jugendlichen Gymnasiastin gewesen, dem eine Vergewaltigung vorausgegangen war.
Ein junges Mädchen mit Namen Katy Guèye, Schülerin der Abschlussklasse am Gymnasium Valdiodio Ndiaye von Kaolack, sei in einem im Bau befindlichen Haus im Viertel von Ngane Saër vor zwei Wochen tot aufgefunden worden. Am vergangenen Freitag sei ein Barbetreiber, der im Besitz eines Handys gewesen sei, verhaftet worden; die Untersuchung sei jedoch noch nicht beendet. Gestern sei die Bevölkerung der genannten Viertel am Ortsrand von Kaolack - unter starker Polizeieskorte - auf die Straßen gezogen, um die öffentliche Beleuchtung und die Verstärkung der Sicherheit in ihren Vierteln zu fordern.

Die Parolen auf den mitgetragenen Transparenten beinhalteten folg. Forderungen: das Aufhören der Morde, der Vergewaltigungen und der Gewalt gegen Frauen sowie die Aufklärung des Todes von Katy Guèye. Der Marsch habe an der Präfektur geendet, wo der Präfekt, Mamadou Dramé, die Protestanten empfangen habe, die ihre Anliegen vorbrachten. Der Präfekt habe die Forderungen zur Kenntnis genommen, heißt es abschließend lapidar und versprochen, sie den zuständigen Behörden zu übermitteln. (Le Soleil, ÜF: J.K.)

Weitere Artikel zu Senegal in der Afrika-Chronik:
Afrika-Chronik Le Quotidien, Grabschändung eines mutmaßlich Homosexuellen, 2009
Afrika-Chronik APS, Fatou Diome engiert sich für die Alphabetisierung, 2007
Afrika-Chronik Le Soleil, Die senegales. Zeitung berichtet über ein Treffen Ghadaffis mit senegales. Intellektuellen, 2006
Afrika-Chronik Daily Observer, Die gambische Tageszeitung berichtet vom mysteriösen Tod eines Marabouts aus dem Senegal, 2005
Afrika-Chronik Le Soleil, Die senegalesische Zeitung stellt die einheimische Autorin Aminata Sow Fall vor, 2002
Weitere Artikel zum Subsaharischen Afrika in der Afrika-Chronik

ZURCHRONIK
linie
[REZENSIONEN] [AUTORENPORTRAITS] [AFRIKA-CHRONIK] [BESTENLISTE]  [BESTENLISTE-FILM]  [GÄSTEBUCH] [LINKS] [EIGENETEXTE] [KONTAKT&KRITIK] [VERLAG] [IMPRESSUM] [HOME]