DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
linie

Chronik (1901-2016)

Zur Sozial- und Literaturgeschichte Afrikas * von innen und außen 

Tageschronik: 9. Januar 2009

 

· Die MARABOUT-SEITE zitiert aus dem Libanon ·  


"Die Schriftstellerin Colette Khoury wird die erste syrische Botschafterin im Libanon sein"

Glaube man informierten Quellen, werde die 1931 geborene syrische Literatin Colette Khoury, die Enkelin des vormaligen syrischen Premierministers Farès el-Khoury, die erste Botschafterin ihres Landes im  Libanon sein. Dies berichtet die französischsprachige Tageszeitung L'Orient LE JOUR am heutigen Tag.

Frau Khoury sei seit 2008 literarische Beraterin von Präsident Bachar el-Assad. Der Agentur al-Markaziya zufolge habe der französische Präsident Nicolas Sarkozy die Wahl, die ihm der syrische Präsident Bachar el-Assad anvertraut habe, gegenüber seinem libanesischen Kollegen bestätigt.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt stehe die syrische Botschaft im Libanon im Bezirk Hamra unter der Leitung des Botschaftssekretärs Chawki el-Chamate. Die syrische Fahne auf dem Botschaftsgebäude sei am 26. Dezember das erste Mal gehisst worden.

Auf der anderen Seite werde der derzeitige Botschafter Libanons in Nikosia, M. Michel Khoury der erste Botschafter Libanons in  Syrien sein. Doch die Akkreditierung von M. Khoury lasse noch auf sich warten; es könnte durchaus sein, dass der Grund hierfür darin zu sehen sei, dass die beiden Nominierungen gleichzeitig erfolgen sollen.

Im Falle die Nominierungen bestätigt würden, besäßen die beiden Länder jeweils einen Botschafter mit dem Namen Khoury, was, wie in dem Artikel gemutmaßt wird, von der syrischen Regierung gewollt sein könnte: als Symbol der Gemeinsamkeit zwischen den beiden Ländern.

Zuvor wurde in diplomatischen Quellen ein anderer Name für den Posten des syrischen Botschafters im Libanon genannt: M. Makram Obeid, aktuell Botschafter Syriens in Spanien.

Der Artikel schließt mit knappen biografischen Informationen zur mutmaßlichen syrischen Botschafterin.

Die Karriere der in französischer Literatur diplomierten Colette Khoury habe 1957 begonnen und halte seit sechs Jahrzehnten an. 1959 habe Khoury die arabische Welt mit ihrem Werk Ayyam Maahou (Die Tage mit ihm) schockiert, einem Roman, der von ihrer Liebesgeschichte mit dem großen syrischen Poeten Nizar Qabbani [auch: Kabbani, J.K.] inspiriert gewesen sei. Khoury sei die Autorin von etwa zwanzig Romanen und zahlreichen politischen und literarischen Artikeln im offiziellen syrischen Journal al-Baas. · (L'Orient Le Jour, Libanon, ÜF: J.K.)

Quelle:
L'Orient Le Jour, Libanon, französischsprachige liban. Tageszeitung (L'Orient Le Jour, Libanon)

Anmerkungen:
* inkl. arabischer Raum
ÜF: J.K. --> Übersetzung aus dem Französischen: Janko Kozmus ©


linie
Weitere Artikel zum  Libanon in der Afrika-Chronik:
linie
linie