DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
linie

Chronik (1901-2016)

Zur Sozial- und Literaturgeschichte Afrikas * von innen und außen 

Tageschronik: 5. August 2012

 

· Die MARABOUT-SEITE zitiert aus Saudi-Arabien ·  


"Vater von saudischer Judoka will gegen Beleidigungen vorgehen"

In einer Meldung der englisch-sprachigen saudiischen Zeitung Arab News Online heißt es:

Riad: Der Vater des ersten saudischen Frau, die an Wettkämpfen bei Olympischen Spielen teilnimmt, habe geschworen, diejenigen zu verklagen, die seine Tochter beschuldigen, Traditionen, die Frauen eine solche Teilnahme verweigerten, herausgefordert zu haben.

Der Vater von Wojdan Shaherkani sei trotz des nur 82 Sekunden währenden Kampfes, bevor seine Tochter auf der Matte geschlagen war, ins Rampenlicht der Olympischen Spiele in London gerückt; er habe Al-Sharq daily gegenüber angegeben, dass er sich mit Kopien von Beleidigungen auf der Microblogging-Website Twitter an den Innenminister gewandt habe:
"Ich habe einen dringenden Brief an den Innenminister Prinz Ahmed bin Naif bin Abdul Aziz mit Kopien aller Angriffe auf Twitter geschickt", wird er wörtlich zitiert.

Ein Anwalt sei beauftragt worden, diejenigen, die seine Tochter angegriffen haben zu verklagen, sagte er.
Er habe kein Problem mit denen, wird der internationale Judo-Schiedsrichter zitiert, die die Leistung seiner Tochter im Teenager-Alter kritisierten, die, obwohl sie schnell von der Puerto Ricanerin Melissa Mojica geschlagen worden war, beim Verlassen ds Stadion mit Standing Ovations bedacht worden sei.

Shaherkani sei fast aus dem Internationalen Verband für Judo ausgetreten, nachdem es hieß, sie könne die islamische Kopfbedeckung nicht tragen.

Schließlich habe die 16-jährige Judoka teilgenommen, indem sie ihr Haar mit einer Badekappe bedeckte habe.
"Es war eine Ehre für meine Tochter, an diesem Wettbewerb teilzunehmen und Saudi-Arabien vertreten zu haben", habe Shaherkanis Vater geäußert und hinzugefügt, sie würde mit dem Training für die Olympischen Spiele 2016 beginnen.

Abgesehen von Shaherkani, heißt es abschließend, vertrete die in den USA aufgewachsene 800 m-Läuferin Sarah Attar Saudi-Arabien in London. · (Arab News, ÜEK: J.K.)

Quelle:
Arab News (englischspr. saudische Tageszeitung (Arab News)

Anmerkungen:
* inkl. arabischer Raum

ÜEK: J.K.. --> Aus dem Englischen übersetzt und kommentiert J.K. ©


linie
Weitere Artikel zu  Saudi-Arabien in der Afrika-Chronik:
linie
linie