DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
linie

Chronik (1901-2016)

Zur Sozial- und Literaturgeschichte Afrikas * von innen und außen 

Jahreschroniken: 2015

Stand: 20.02.17

 

10. Januar
2015
chrAbs Der in Frankreich lebende und in Französisch schreibende algerische Schriftsteller Yasmina Khadra wird 60 Jahre alt.
Cover: KHADRA: DIE ATTENTÄTERIN bei amazon bestellen
Die Attentäterin
bei amazon bestellen
Nicht nur in Frankreich findet Khadra eine breite Leserschaft. Auch in Deutschland gehört er mit seinen zum Teil spektakulären Inhalten zum islamischen Extremismus - wie in seinem Roman Die Attentäterin - inzwischen zu einem der meist gelesenen Autoren des islamischen Raums.
6. Februar
2015
André Brink

chrAbs Im Alter von 79 Jahren stirbt der Literaturkritiker und Schriftsteller  André Brink auf dem Rückflug von Amsterdam nach Kapstadt. Zuvor hatte er an der französischsprachigen belgischen Université Catholique de Louvain die Ehrendoktorwürde erhalten.

 

Assia Djebar

chrAbs Die vielfach ausgezeichnete Schriftstellerin  Assia Djebar stirbt in einem Krankenhaus in Paris. Sie ist 78 Jahre alt geworden.

 

7. April
2015
chrAbs 10. Todestag der 1964 geborenen simbabwischen Schriftstellerin Yvonne Vera, der Autorin des Romans Nehanda, der legendären Widerstandskämpferin gegen den britischen Kolonialismus.
5. Juli
2015
chrAbs Der mosambikanische Schriftsteller Mia Couto wird 60 Jahre alt.
Der Romancier wurde im Laufe seiner Karriere vielfach ausgezeichnet. Vorläufigen Höhepunkt bildet der im Vorjahr ihm zugedachte Neustadt -Literaturpreis für sein literarisches Werk. Die als us-amerikanischer Nobelpreis geltende Ehrung ist mit 50.000 $ dotiert.
zeit
los
Arabische und afrikanische Sprüche und Weisheiten:
7. Juli
2015
chrAbs 50. Geburtstag des in Soweto, im Stadtteil Orlando, geborenen südafrikanischen Rappers und Dichters Lesego Rampolokeng.
12. Juli
2015
chrAbs Der simbabwische Schriftsteller Chenjerai Hove stirbt im Alter von 59 Jahren an Leberversagen in einem Hospital in Norwegen, wo er als Gastschreiber der Stadt Stavanger, die dem Hilfsprojekt International Cities of Refuge Network angehört, Zuflucht gefunden hatte.
28. August
2015
chrAbs In Weimar wird neben anderen dem syrischen Philosophen und Autor Sadik al-Azm (auch: Sadiq al-Azm) die Goethe-Medaille verliehen. In der offiziellen Verlautbarung des Goethe-Institus heißt es: "Die Verleihung 2015 steht unter dem Motto 'Der Geist der Geschichte'. Mit den drei Preisträgern werden internationale Persönlichkeiten geehrt, die durch ihre Arbeit die kulturellen Ausdrucksformen und den öffentlichen Diskurs in ihrem Land maßgeblich prägen und zudem eine enge Verbindung zur deutschen Kultur haben. Die Preisträger Sadik Al-Azm, Neil MacGregor und Eva Sopher wirken in ihren jeweiligen Gesellschaften auf unterschiedlichste Weise: Der syrische Philosoph Sadik Al-Azm setzt sich seit Jahrzehnten aktiv für das Recht auf freie Meinungsäußerung sowie für Rechtsstaatlichkeit und Demokratie ein. Mit seinem Engagement steht er für die Verständigung zwischen der arabisch-islamischen Welt und Westeuropa. (...)" - (vgl. Goethe-Institut)
In der westlichen Welt wurde Sadiq al-Azm zunächst durch seine intensive Beschäftigung mit der Philosophie Immanuel Kants bekannt, die in zwei in englischer Sprache verfassten Werken gipfelte:
Cover: SADIK AL-AZM: UNBEHAGEN IN DER MODERNE. AUFKLÄRUNG IM ISLAM bei amazon bestellen
bei amazon bestellen

Kant's Theory of Time. New York 1967.
The Origins of Kant's Arguments in the Antinomies. Oxford 1972.
  Weitere Werke:
Das mentale Tabu: Salman Rushdie und die Wahrheit in der Literatur (arabisch). London 1992.
Unbehagen in der Moderne – Aufklärung im Islam. Frankfurt am Main 1993.
Islam und säkularer Humanismus. Tübingen 2005.
Der in seiner Heimat als Menschenrechtsaktivist bekannte Philosoph engagiert sich im gegenwärtigen Konflikt in der demokratischen Opposition gegen den Machthaber Baschar al-Assad.
29. Oktober
2015
Der Grand prix du roman de l'Académie française 2015 ergeht an zwei Autoren, den 1945 in Tunesien geborenen französischen Lyriker und Romancier Hédi Kaddour für seinen Roman Les Prépondérants sowie an den 1949 geborenen Algerier Boualem Sansal für seinem Roman 2084 La fin du monde.
27. November
2015
50. Geburtstag der in Bagdad geborenen Schriftstellerin Betool Khedairi. Bis zum Alter von 24 Jahren wuchs die Tochter eines irakischen Vaters und einer schottischen Mutter im Irak auf und lebt gegenwärtig in Amman, Jordanien. Internationale Anerkennung erfuhr sie mit ihrem Debutroman, der neben der Übertragung ins Englische - A Sky So Close - in mehrere andere europäische Sprachen übersetzt wurde.
30. November
2015
chrAbs In Rabat stirbt die marokkanische Soziologin und feministische Autorin Fatima Mernissi.
Die 1940 in Fes geborene und in der arabischen Welt hoch angesehene Intellektuelle studierte an der Pariser Sorbonne Politikwissenschaft und Soziologie; ihre Promotion legte sie an der Brandeis University, USA ab. Sie betrieb wissenschaftliche Forschung für die UNESCO und die ILO (International Labour Organization) sowie für nationale Einrichtungen und lehrte mit Beginn der 1980er Jahre Soziologie an der Mohammed-V.-Universität in Marokkos Hauptstadt.
2003 wurde Fatima Mernissi neben Susan Sontag für ihr Werk mit dem für Geisteswissenschaften und Literatur vergebenen und mit 50.000 Euro dotierten Prinz-von-Asturien-Preis ausgezeichnet. Ein Jahr später schloss sich der mit 150.000 Euro dotierte Erasmuspreis an, den sie sich mit den beiden Philosophen Abdolkarim Soroush (Iran) und Sadiq al-Azm ( Syrien) teilte.
Cover: KHADRA: DIE ATTENTÄTERIN bei amazon bestellen
Der Harem in uns
bei amazon bestellen
Ihr Werk, das sie in französischer und englischer Sprache schrieb, umfasst Titel wie (Auswahl):
Le Maroc raconté par ses femmes, 1983 (Marokko, erzählt von seinen Frauen; dt. Buchtitel: Der Harem ist nicht die Welt – 11 Berichte aus dem Leben marokkanischer Frauen. Frankfurt am Main 1988)
Le harem politique – Le Prophète et les femmes, 1987 (dt: Der politische Harem – Mohammed und die Frauen. Aus dem Französischen von Veronika Kabis-Alamba. Freiburg im Breisgau, Basel, Wien 1992)
Sultanes oubliées – Femmes chefs d’Etat en Islam, 1990 (dt: Die Sultanin – Die Macht der Frauen in der Welt des Islam, 1991)
The Harem Within (neuer Titel: Dreams of Trespass – Tales of a Harem Girlhood), 1994 (dt: Der Harem in uns – die Furcht vor dem anderen und die Sehnsucht der Frauen. Mit 22 Schwarzweißfotos von Ruth V. Ward. Aus dem Englischen von Michaela Link. Freiburg im Breisgau, Basel, Wien 1995)
Scheherazade Goes West – Western Fantasies, Eastern Realities, 2001 (dt: Harem: westliche Phantasien – östliche Wirklichkeit. Aus dem Englischen von Kate Reiner. Freiburg im Breisgau, Basel, Wien 2005)

1. Dezember

Titel bei amazon bestellen
SAFRANERDE
bei amazon bestellen

2015
In Kairo verstirbt knapp 90-jährig der in Alexandria geborene ägyptische Schriftsteller, Literatur- und Kunstkritiker Edwar al-Charrat (auch: al-Kharrat).
Al-Charrat wird in eine christlich-koptische Familie hinein geboren. Nach Abschluss eines Jurastudiums ist er in verschiedenen Bereichen tätig, u.a. als Journalist.
Wegen politischer Aktionen gegen die britische Besatzungsmacht wird der 22-Jährige
verhaftet; er wird fast zwei Jahre in Lagerhaft verbringen müssen. Nach seiner Entlassung im Jahre 1950 entwickelt er sich zu einem der einflussreichsten Schriftsteller der arabischen Welt, er ist die leitende Figur der 60er-Jahre-Schriftstellergeneration und begründet das Journal Gallery 68.
Als Romancier setzt al-Charrat mit seinen stark autobiographisch gefärbten Romanen seiner Heimatstadt Alexandria ein literarisches Denkmal. Als bekanntestes Werk gilt sein in viele Sprachen übersetzter Roman Turabha Zafaran (dt: Safranerde). Doch schon sein Erstlingsroman Rama w-l-tineen (engl.: Rama and the Dragon) wurde in seiner Heimat ausgezeichnet. In diesem erzählt al-Charrat die Liebesgeschichte zwischen dem koptischen Mikhail und der exotisch schönen Rama, Angehörige der islamischen Religion.
Titel bei amazon bestellen
DIE STEINE DES BOBELLO
bei amazon bestellen
Werke (Auswahl):
Hohe Mauern, Erzählungen 1959
Rama w-l-tineen (engl.: Rama and the Dragon; Übersetzung ins Englische: Ferial Ghazoul und John Verlenden. Kairo 2004), Roman 1980.
Turabha Zafaran (dt: Safranerde; Übersetzung: Hartmut Fähndrich. Basel 1990), Roman.
Yábanát Iskandaríyah (engl.: Girls of Alexandria. Kairo 1990), Roman.
Hijárat Búbíllú (dt: Die Steine des Bobello; Übersetzung: Hartmut Fähndrich. Basel 2000), Roman.
. .

Anmerkungen:
* inkl. arabischer Raum
ÜE: J.K. --> Übersetzung aus dem Englischen: Janko Kozmus ©
ÜF: J.K. --> Übersetzung aus dem Französischen: Janko Kozmus ©

. .

Quellen:

. . Sach- und Personenregister
linie