DIE MARABOUT-SEITE
Linie
Linie
Margaret Atwood (*1939)
MARGARET ATWOOD
( * 1939)
Linie
 LINKS   |  ANMERKUNGEN   |  STIMMEN   |  REZENSION(EN)   |  ZUM II. TEIL

Literarisches Portrait: Margaret Atwood - Teil I - 1939-1980

DAS AKTUELLE BUCH
MARGARET ATWOOD: DIE STEINERNE MATRATZE- bei amazon bestellen
DIE STEINERNE MATRATZE
Erzählungen
- Zum Inhalt >
bei amazon bestellen

1939
Am 18. November wird Margaret Eleanor Atwood in Ottawa, Ontario, Kanada geboren.[0]

1945
Umzug der Familie nach Toronto, wo der Vater Anstellung an der University of Toronto findet.

1952
Eintritt in die Leaside High School, Toronto.

1957-61
Studium der englischen Sprache u. Literatur am Victoria College der University of Toronto. Abschluss: M. A.

1961
Bibliografische Angabe Double Persephone, Gedichte, Toronto.

1961/62
Aufbaustudium am Radcliffe College an der Harvard University in Cambridge/Mass., USA.

1963
kehrt Margaret Atwood ins kanadische Toronto zurück, wo sie in einem Marktforschungsunternehmen eine Anstellung findet.
Absatz Aufnahme der schriftstellerischen Tätigkeit.

1964
Bibliografische Angabe The Trumpets of Summer, Radio-Feature bei CBC Radio zum Gedenken an den 400. Geburtstag von Shakespeare.

1964/65
Forschungs- und Lehrtätigkeit an der University of British Columbia, Vancouver, Kanada.

1965-67
Forschungs- und Lehrtätigkeit an der Harvard University, Cambridge/Mass. USA.

1966
Bibliografische Angabe The Circle Game (Das Spiel des Kreises), Gedichte. Toronto 1966 u. 1967.
Absatz Margaret Atwood wird mit der President's Medal for Poetry der University of Western Ontario ausgezeichnet.

1967
Ausgezeichnet mit dem Governor-General's Award for Poetry für The Circle Game.
Absatz Margaret Atwood wird mit dem First Prize in Centennial Commission Poetry Competitiion geehrt.

1967/68
Forschungs- und Lehrtätigkeit an der Sir Geoirge Williams University, Montreal, Kanada.

1968
Bibliografische Angabe The Animals in That Country (Die Tiere in jenem Land), Gedichte. Toronto.

1968-70
Forschungs- und Lehrtätigkeit an der University of Alberta, Kanada.

1969
Bibliografische Angabe The Edible Woman (dt: Die eßbare Frau; Übersetzung: Werner Waldhoff, Düsseldorf 1985, Ffm 1987), Roman. Toronto 1969, London 1980, New York 1983.
Absatz Margaret Atwood mit dem Union Poetry Prize ausgezeichnet.

1970
Bibliografische Angabe The Journals of Susanna Moodie (Die Journale der Susanna Moodie), Gedichte. Toronto.
Bibliografische Angabe Procedures for Underground (Untergrundprozeduren), Gedichte. Toronto.
Bibliografische Angabe Lobsticks[1], Gedichte. Kanada.

1970/71
unternimmt Margaret Atwood ausgedehnte Reisen nach England, Frankreich und Italien.

1971-73
engagiert sich Margaret Atwood insbesondere für nationale kulturelle Angelegenheiten, die sie zu redaktioneller Tätigkeit im House of Anansi Press führen.

1971
Erneute Hochschultätigkeit in Toronto.
Bibliografische Angabe Power Politics (Machtpolitik), Gedichte. Toronto.

1972
Bibliografische Angabe Surfacing (dt: Der lange Traum; Übersetzung: Reinhild Böhnke, Düsseldorf 1979, unter dem Titel: Strömung, Leipzig 1979, Der lange Traum, Ffm 1981, Ffm 1990), Roman. Toronto.
Bibliografische Angabe Survival: A Thematic Guide to Canadian Literatur (Überleben: Ein thematischer Führer zur kanadischen Literatur), Hg: M. A. Toronto.

1973
Scheidung von James Polk, Umzug auf eine Farm bei Ontario, gemeinsam mit dem Schriftsteller Graeme Gibson.

1974
Bibliografische Angabe You Are Happy (Du bist glücklich), Gedichte. Toronto.
Bibliografische Angabe The Servant Girl (Das Dienstmädchen), Fernsehspiel.

1976
Geburt der Tochter Jess.
Bibliografische Angabe Lady Oracle (dt: Lady Orakel; Übersetzung: Werner Waldhoff, Düsseldorf 1984, Ffm 1987), Roman. Toronto 1976, New York 1977, London 1982.
Bibliografische Angabe Selected Poems (Ausgewählte Gedichte), Toronto.

1977
Bibliografische Angabe Days of the Rebels: 1815/1840 (Tage der Rebellen 1815/1840), Toronto.
Bibliografische Angabe Dancing Girls and Other Stories (dt: Unter Glas; Übersetzung: Helga Pfetsch, Düsseldorf 1986 Ffm 1988; neu verlegt als Taschenbuch, Titel und Übersetzerin identische: Berlin 2009), Erzählungen. Toronto 1977, London 1984.
Absatz Margaret Atwood wird mit dem Canadian Bookseller's Association Award for Best Novel für Lady Oracle geehrt.
Absatz Ausgezeichnet mit dem City of Toronto Book Award für Lady Oracle.

1978
Bibliografische Angabe Two-Headed Poems (Zweiköpfige Gedichte). Toronto 1978, 1981.
Bibliografische Angabe Up In The Tree (dt: Hoch im Baum; Übersetzung: Peter Maiwald, Ffm 1994), Kinderbuch.
Absatz Margaret Atwood wird mit dem St. Lawrence Award for Fiction ausgezeichnet.

1979
Bibliografische Angabe Life Before Man (dt: Die Unmöglichkeit der Nähe; Übersetzung: Werner Waldhoff, Düsseldorf 1980, Berlin 1988, Ffm 1990), Roman. Toronto 1979, London 1982, New York 1983.

1980
Margaret Atwood kehrt nach Toronto zurück.
Absatz Vizepräsidentschaft der Writers' Union of Canada.
Bibliografische Angabe
Anna's Pet (Annas Liebling), Kinderbuch.
2004-2016  © by Janko Kozmus  
linie
Zu Teil II des Portraits
linie
linie