DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
linie

Chronik (1901-2016)

Zur Sozial- und Literaturgeschichte Afrikas * von innen und außen 

Chroniken: 2011_3.Quartal

Stand: 05.10.11

 

.
2011
chrAbs Juli - September
6. Juli
chrAbs Bei der Edition Assemblage in Münster erscheint im französischen Original vom kamerunischen Schriftsteller Patrice Nganang die Artikelsammlung Contre Biya: Procès d'un Tyran. - Erklärte Intention des Autors Patrice Nganang ist es, mit diesen Artikeln den Boden zu bereiten für die Abschaffung des Artikels 53 in der kamerunischen Verfassung, die dem Präsidenten Immunität gewährt, um diesen vor ein Bürgertribunal stellen zu können. Der kamerunische Präsident Paul Biya ist seit 1982 im Amt.
17. Juli
2011
Die englischsprachige Online-Ausgabe der halbamtlichen ägyptischen Wochenzeitung Al-Ahram berichtet:
"Abdallah hat bis zum Mai vier Jahre dafür im Gefängnis verbracht, dass er die Politik des syrischen Präsidenten kritisierte."
ahramonline bezieht sich in ihrem Bericht auf die Nachrichtenagentur Reuters, sie schreibt:
"Syrische Streitkräfte verhaften den prominenten Schriftsteller Ali Abdallah, einen scharfen Kritiker der staatlichen Anwendung von Gewalt im Zuge der Bekämpfung der Aufstände gegen die vier Dekaden währende autokratische Herrschaft", sein Sohn habe in einem Telefongespräch mit Reuters aus seinem Washingtoner Exil angegeben:
"Zehn Soldaten betraten das Haus meines Vaters in dem Damaszener Vorort Qatana gegen 9 Uhr morgens und nahmen ihn mit. Er war erst vor drei Wochen am Herzen operiert worden."
Abdallah, ein 61-jähriger säkularer Denker, war im Mai nach vier Jahren Gefängnis wegen der Beteiligung an der Damaszener Erklärung, einer prodemokratischen Gruppe von Intellektuellen und Oppositionellen, und seiner Kritik an Präsident Bashar al-Assads Allianz mit den klerikalen Führern des Iran entlassen worden. - Vgl. ahramonline (http://english.ahram.org.eg) v. 17.07.2011.
ÜE: J.K.
23. Juli
2011
"Ibrahim Abdel-Meguids neues Buch bringt die Revolution zu Akhbar Al-Youm",
titelt Marwa Mohie El-Din für Al-Ahram Online und fährt im Untertitel fort: "Der berühmte ägyptische Schriftsteller
 Ibrahim Abdel-Meguid stellt sein neuestes Buch Every Land Has a Birth (Jedes Land hat eine Geburt) über Tahrir Square und die Januar-Revolution am gesetzlich gefeierten "Tag der Revolution", der den Sturz der Monarchie durch die Freien Offiziere unter Nasser kennzeichnet, vor.   mehr dazu · (Al-Ahram Online, ÜE: J.K.)
28. August
2011

chrAbs "Adonis mit Goethe-Preis ausgezeichnet",
meldet die Frankfurter Rundschau (Online).

ADONIS
ADONIS

Der arabische Dichter Adonis habe den mit 50.000 Euro dotierten Goethepreis der Stadt Frankfurt in der Paulskirche verliehen bekommen, heißt es weiter. Die Rede ist von dem syrisch-libanesischen Lyriker Ali Ahmed Said Esber, der seine Gedichte unter dem Pseudonym Adonis verfasst. "Wir ehren mit Adonis einen wahren Weltdichter“, wird die Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) zitiert. Der Intendant der Berliner Festspiele, Joachim Sartorius, habe Adonis in seiner Laudatio als einen der größten arabischen Dichter unserer Zeit gewürdigt.
Nach Darstellung der Jury habe Adonis die Ehrung "für seine eminente dichterische Begabung, für seinen Kosmopolitismus und für seinen Beitrag zur Weltliteratur" erhalten. - Vgl. Frankfurter Rundschau Online v. 28.08.2011.

zeit
los
Afrikanische und arabische Sprüche und Weisheiten:

5. Sept.
2011
"Plastikflaschenhaus erstmalig in Nigeria",
überschreibt Yinka Kolawole seinen Artikel für die englischsprachige Tageszeitung Vanguard.

Eine innovative Technologie sei in Form von recycelten Plastikflaschen für den Hausbau in den nigerianischen Wohnungsbausektor eingeführt worden. "Dies bedeut einen Aufschwung in dem Plan der Bereitstellung bezahlbaren Wohnraums für alle bis zum Jahr 2020." ·  mehr dazu · (Vanguard Online, ÜE: J.K.)
6. Sept.
2011
Rafik Schami wird für sein Schaffen mit dem seit 2005 vergebenen und mit 7.500 Euro dotierten Preis "Gegen Vergessen - Für Demokratie" ausgezeichnet. Die Preisübergabe findet am 30. Oktober in Bremen statt.
26. Sept.
2011
Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai am gestrigen Sonntag in einem Hospital in Nairobi verstorben,
vermelden kenianische Zeitungen gleichlautend am heutigen Tag. Sie berufen sich auf eine Meldung von Offiziellen der Naturschutzorganisation der Heldin des Naturschutzes, wie die Tageszeitung The Nation sie bezeichnet. Sie sei am gestrigen Tag gegen zahn Uhr abends verstorben.
Wangari Maathai sei auch eine Menschenrechtsaktivistin gewesen, die sich für Demokratie eingesetzt habe, berichtet The Standard, der seinen Bericht folgendermaßen überschreibt:
"Die Welt trauert um die Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai".
Bereits im Jahre 1984 ist Maathai mit dem Right Livelihood Award, dem sog. Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet worden, bevor 2004 der Friedensnobelpreis folgte.-
Vgl. The Nation, The Standard v. 26.09.2011.
Siehe auch die Meldung zur Verleihung des Friedensnobelpreises.
. .

Anmerkungen:
* inkl. arabischer Raum

ÜE: J.K. --> Übersetzung aus dem Englischen: Janko Kozmus ©
ÜF: J.K. --> Übersetzung aus dem Französischen: Janko Kozmus ©

. .

chrAbs Quellen

. . chrAbs Sach- und Personenregister
linie