DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
linie

Chronik (1901-2016)

Zur Sozial- und Literaturgeschichte Afrikas * von innen und außen 

Jahreschroniken: 1987

Stand: 03.01.07

 

28. März
1987
Als "komplex, leidenschaftlich und lyrisch" bezeichnet das ägyptische Wochenblatt Egyptian mail den neuen Roman von  Nagib Machfus: The Beggar ist ein fesselnder Roman, der in Kairo kurz nach der Revolution von 1952 spielt.
Das Buch beschreibe die psychischen Qualen eines Mannes, der, nachdem sein Gewissen verstummt ist, die Bedeutung seiner Existenz zu erforschen suche. "Machfus zieht den Leser nicht nur ins Innere des Geistes seines Protagonisten, sondern auch ins Gewissen einer Nation, die versucht ihren Weg zu finden zwischen häufig widersprüchlichen Zielen von Kunst und Wissenschaft, von Idealismus und Realismus."
Die Kairoer Zeitung bezeichnet Nagib Machfus als den "berühmtesten Romancier
Ägyptens", seine führende Rolle innerhalb der arabischen Literatur sei unangetastet ... Schon wegen seines Einflusses auf die arabische Welt, müsse er als ein Autor von internationaler Bedeutung betrachtet werden. ·
(Egyptian mail, ÜE: J.K.)
19. Juni
1987
10 Jahre nach seiner Herausgabe im Original erscheint Ad-Djebel as-sagir (Der kleine Berg), der erste Roman des libanesischen Journalisten und Schriftstellers Elias Khoury als erste westliche Übersetzung in Französisch. Jean Gaulmier schreibt über das Buch La Petite Montagne und "Elias Khoury und das Unglück im Libanon" in Le Monde:
La Petite Montagne bewege sich zwischen den Erinnerungen an glückliche Tage und den schrecklichen der Gegenwart. Für einen Franzosen, der den Libanon und
Syrien wie seine zweite Heimat mit Wohlwollen betrachte, gebe es kein bewegenderes Buch als La Petite Montagne von Elias Khoury. "Wie könnte ich die strahlenden Jahre vergessen, als ich an den Hügeln von Achrafiyé mit Said Akl über die arabische Literatur und mit Khalil Geor über die antike syrische Weisheit sprach. Der kleine Berg, an dessen Hängen heute Blut und Tränen fließen, war damals geistiger Arbeit bestimmt ... " · (Le Monde, ÜF: J.K.)
zeit
los
Afrikanische und arabische Sprüche und Weisheiten:
26. Juli
1987
In Kairo stirbt mit dem um 1900** in Alexandria als Sohn eines wohlhabenden Anwalts geborenen Tawfiq Al-Hakim der bedeutendste Dramatiker Ägyptens.
18. August
1987
Im Alter von 35 Jahren stirbt völlig vereinsamt der  simbabwische Schriftsteller Dambudzo Marechera in seiner Geburtsstadt Harare.
Wegen politischer Opposition war er 1974 nach England emigriert, wo er mit der Veröffentlichung seines ersten Erzählungsbandes Haus des Hungers, ausgezeichnet mit dem renommierten Guardian Fiction Prize, internationale Anerkennung erlangte.
25. September
1987
Der malawische Dichter Jack Mapanje wird ohne Angabe von Gründen in seiner Heimat inhaftiert und ins berüchtigte Mikuyu Maximum Detention Camp, in Zomba, gesteckt, wo er über drei Jahre bleiben wird.
24. November
1987
Ahmadou Kourouma, ivorischer Schriftsteller frz. Sprache, wird heute 60 Jahre alt.
.. ..

Anmerkungen:
* inkl. arabischer Raum
** unterschiedliche Angaben in den Quellen, das Geburtsdatum wird im Internet meist mit 1898 angegeben, spanischspr. Pages scheinen sich auf den 8. Okt. 1899 geeinigt zu haben; die Regierungsseite Ägyptens spricht von 1903 und der BROCKHAUS (19. Auflage, Mannheim 1989) benennt den "11.01.1902" und ist damit eine der wenigen Quellen im dt..- oder englischsprachigen Bereich, die ein Tagesdatum angeben.
ÜE: J.K. --> Übersetzung aus dem Englischen: Janko Kozmus ©
ÜF: J.K. --> Übersetzung aus dem Französischen: Janko Kozmus ©

.. ..

Quellen:

.. .. Sach- und Personenregister
linie