DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
Jack Mapanje
DR. JOHN ALFRED CLEMENT "JACK" MAPANJE ( * 1944)
linie

Literarisches Portrait: Jack Mapanje

DAS BESONDERE BUCH
Jack Mapanje bei amazon bestellen
OF CHAMELEONS AND GODS

1944
Am 25. März wird Jack Mapanje in einem Dorf im Süden Malawis (damals britisch: Nyasaland) geboren.

1960er [1]
Studium an der Malawi University und am Londoner Institute of Education.

1981
Bibliografische Angabe Of Chameleons and Gods (dt: Of chameleons and gods / Und Gott ward zum Chamäleon; Übersetzung: Helmuth A. Niederle und Jürgen Strasser. Klagenfurt 2008), Gedichte, London.

Absatz Mitglied einer dreiköpfigen Jury für den Afrikanischen Lyrikpreis der BBC.

1980er [1]
Rückkehr nach Malawi, an die Malawi University.

1983
Bibliografische Angabe Oral Poetry from Africa, Hg. gemeinsam mit Landeg White, UK 1983.
Bibliografische Angabe Summer Fires: New Poetry of Africa (Sommerfeuer: Neue Gedichte aus Afrika), Hg. gemeinsam Angus Calder und Cosmo Pieterse, Lonodn 1983.
Dekan des Fachbereichs Sprache und Literatur an der Malawi University.
Absatz Vorsitz der Linguistischen Vereinigung der Universitäten im Südlichen Afrika (Linguistics Association for ten Southern African Universities, LASU).

1985
Of Chameleons and Gods wird in Malawi verboten. Rundschreiben vom Ministerium für Erziehung und Kultur, Malawi, in dem der Gedichtband als "ungeeignetes Lehrmittel" bezeichnet wird. [2]

1986
Vortrag in Stockholm über seine Erfahrungen mit der Zensur in seiner Heimat Malawi.
Absatz Beginnend mit diesem Jahr Vorsitz der Jury für den Commonwealth-Lyrikpreis (für Afrika).

1987
Einladung einer Universität in Zimbabwe als Writer in Residence. Kurz vor dem Umzug dorthin:
Absatz Am 25. September wird Jack Mapanje festgenommen;
Haft im Mikuyu Maximum Detention Camp in Zomba, Malawi. Ohne Anklageerhebung bleibt er fast 4 Jahre arretiert.

1988
Internationaler Lyrikpreis (Rotterdam International Poetry Award) für Of Chameleons and Gods. Wole Soyinka nimmt den Preis für den Inhaftierten entgegen.

1990
Ausgezeichnet mit dem Freedom to Write Award des PEN American Center.

1991
Am 10. Mai wird Jack Mapanje auf internationalem öffentlichen Druck hin aus der Haft entlassen. Anschließend geht er mit seiner Familie ins Exil nach England.

1993
Bibliografische Angabe The Chattering Wagtails of Mikuyu Prison, Gedichte. London.

1994
Bibliografische Angabe Oral Poetry From Africa An Anthology (Mündlich überlieferte Lyrik aus Afrika), Longman, Hrsg. gemeinsam mit White, Landeg.

1998
Bibliografische Angabe Skipping Without Ropes (Springen ohne Seile[3]), Gedichte.

1999
Als Writer in residence in Irland, am University College Cork.
Bibliografische Angabe The African Writers' Handbook, James Gibbs & J.M., African Books Collective, Oxford.
Absatz Am 11. August meldet sich Jack Mapanje bei BBC WORLD zu Wort und berichtet von seiner Haft in Malawi [4]

On David Constantine's Poem "Remembered" (Medellin 2002)

2002
erhält Jack Mapanje den us-amerikanischen Fonlon-Nichols Award [5].
Bibliografische Angabe Gathering Seaweed: African Prison Writing, African Writers Series, Hrsg. London.
Absatz Jack Mapanje ist Gast beim XII. Poesie-Festival von Medellin, Kolumbien.

2003
Als writer in residence des Wordsworth Trust, Dove Cottage, Grasmere, England.
Bibliografische Angabe Einleitung zu Tangled Tongues (Verwirrte Zungen), Gedichte v. David Kerr [6].
Absatz 10-tägiger Besuch in Malawi; erstmalig hält J.M. Lesungen in seiner Heimat.[7]
Absatz Im August eröffnet er die Book Festivalís Imprisoned Writers series in Edinburgh [8].

2004
Bibliografische Angabe An African Thunderstorm & Other Poems (Ein afrikanisches Gewitter und andere Gedichte). Nairobi 2004.
Bibliografische Angabe The Last of the Sweet Bananas: New and Selected Poems (Die letzte der süßen Bananen: Neue und Ausgewählte Gedichte). Y Bala, Gwynedd 2004.

2005
Bibliografische Angabe Dance the Guns to Silence: 100 Poems for Ken Saro-Wiwa[9] (Tanz die Gewehre bis sie schweigen: 100 Gedichte für Ken Saro-Wiwa), Lyrik-Anthologie. Hgg. v. Nii Ayikwei Parkes u. Kadija Sesay.

2007
Bibliografische Angabe Beasts of Nalunga, Gedichte. Y Bala, Gwynedd 2007.
Absatz Anlässlich des weltweiten Writers in Prison-Day am 15. November findet in Wien eine Solidaritštsveranstaltung zum Gedenken an die verfolgten und ermordeten Schriftsteller statt, bei der auch J.M. eingeladen ist, um über seine diesbezüglichen Erfahrungen zu berichten.
Absatz Nominierung (shortlist) für den britischen Forward Poetry Prize (Best Poetry Collection of the Year) für Beasts of Nalunga.

2011
Bibliografische Angabe And Crocodiles Are Hungry at Night, Gefängniserinnerungen. (Erscheinen für Sommer 2011 angekündigt). Oxfordshire, UK 2011.

2014
Am 25. März wird Jack Mapanje 70. Jahre alt.

Jack Mapanje lebt mit seiner Frau und 3 Kindern in England, neben seiner Dichtung steht die Tätigkeit als Lehrer und Forscher im Fach Literaturwissenschaft. Er kehrt nur für kurze Besuche in seine Heimat Malawi zurück.

linie
STIMME(N):
linie

"Seine gänzlich originelle, unbezwingbare Stimme ist anders als die aller anderen Dichter engl. Sprache aus Afrika oder anderswo." (Angus Calder)

linie
ANMERKUNGEN:
linie

1) ungenaue Datierung in den Quellen

2) "Ich möchte Sie hiermit davon unterrichten, daß die Gedichtsammlung Of Chameleons and Gods von Dr. Jack Mapanje zu einem ungeeigneten Lehrmittel für die Schulen und Colleges des Landes erklärt worden ist. Exemplare dieses Buches sollten unverzüglich von unseren Schulen und Colleges entfernt werden..." (zitiert nach taz-Bericht v. 28.10.89)

3) Wortspiel mit skipping rope = Springseil

4) u. a. liest er das Titelgedicht des ein Jahr zuvor erschienen Bandes: Skipping Without Ropes *

5) 1992 erstmalig vergebener Preis zu Ehren von BERNARD FONLON and LEE NICHOLS für besondere Leistungen hinsichtlich Afrikanischer Literatur und Freier Meinungsäußerung.

6) Der 1942 in Carlisle geborene David Kerr ist in erster Linie Theatermann. U.a. arbeitete er an Theatern in Malawi, Sambia u. Botswana. Malawi hat ihn mehrmals aus politischen Gründen des Landes verwiesen. Nun ist er wieder dorthin zurückgekehrt.

7) "I have read in many, many countries all over the world but never in Malawi," sagt J.M. und bedankt sich beim British Council, der ihm die Reise ermöglicht hat. Vgl. Malawi Newsletter, April 2003

8) "I treasure the Edinburgh Festival because it has done great things for my release," sagt er im Vorfeld zu Susan Mansfield, die ihn wenige Tage zuvor zu Hause besucht.

9) Edition anlässlich des 10. Jahrestags der Hinrichtung des nigerian. Autors u. Aktivisten Ken Saro-Wiwa am 10. Nov. 1995 durch das damalige Regime Nigerias. Vgl. Artikel in der Afrika-Chronik der Marabout-Seite. Neben Mapanje werden als Autoren u.a. genannt Chris Abani u. Linton Kwesi Johnson.

linie

Wichtigste Quellen neben dem Internet:

die tageszeitung (v. 28.10.89)
Literatur Schwarzafrikas, Die (H.Ehling/P.Ripken,Hrsg., Beck'sche Reihe München 1997)

My Century ... Jack Mapanje bei "BBC WORLD" am 11.08.99
Malawi Newsletter, April 2003, hgg. v. British Council.
J. M.s englischer Verlag: Heinemann London
2003-2015 © by Janko Kozmus
linie
REZENSION(EN):
linie
(noch nicht aufgenommen)
linie
Literarische Portraits von subsaharischen Autoren (ohne Südafrika)
linie
 
linie
Malawische Themen in der Afrika-Chronik der Marabout-Seite
linie
Nyasa Times, Malawi hat die Nase voll von Madonnas Schulplänen, 2012
Nyasa Times, Aktivisten Ben Chiza Mkandawire und Nyasulu erhalten Todesdrohungen, 2011
Malawi Nation, Zucker-Gesellschaft wird für Überschwemmungen verantwortlich gemacht, 2007
Malawi Nation, Biolog. Vater des von Madonna adoptierten Kindes fühlt sich belästigt, 2006
The Daily Times, Malawischer Journalist für den CNN-Award nominiert, 2006
Die Zeitung Malawi Nation wählt die Menschenrechtsaktivistin Vera Chirwa zur Frau des Jahres 2003, 2004
The Nation, Kirche befreit Kinder von Hexerei, Malawi, 2003
linie