DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
linie

Chronik (1901-2018)

Zur Sozial- und Literaturgeschichte Afrikas * von innen und außen 

Jahreschroniken: 2014

Stand: 12.06.18

 

linie
15. Januar
2014
chrAbs 75. Geburtstag des in Tunis geborenen Autors Gilbert Naccache.
Nach dem Studium der Agrarwissenschaften arbeitete Naccache in den 60er Jahren als Agraringenieur im tunesischen Landwirtschaftsministerium. Wegen seiner oppositionellen Haltung dem Regime Bourgiba gegenüber wurde er 1968 zu einer Gefängnisstrafe verurteilt und kam erst 1979 wieder frei. Nach seiner Entlassung arbeitete er als Redakteur in Tunis und wanderte 2004 nach Frankreich aus.
Seinen ersten Roman Cristal schrieb er in Haft auf Packungen der gleichnamigen Zigarettenmarke. Er wurde 1982 in Tunis publiziert.
Weitere Werke:
Le Ciel est par-dessus le toit. Nouvelles, contes et poèmes de prison et d'ailleurs. (Der Himmel ist über dem Dach. Novellen, Erzählungen, Gedichte aus dem Gefängnis und von anderswo) 2005
Qu'as-tu fait de ta jeunesse ?: Itinéraire d'un opposant au régime de Bourguiba (1954-1979) suivi de Récits de prison (Was hast du mit deiner Jugend gemacht? Der Weg eines Oppositionellen des Regimes Bourguiba 1954-1979 und Berichte aus dem Gefängnis) 2009
Vers la démocratie? (Auf dem Weg zur Demokratie?), Tunis 2011
Le Manchot (et autres nouvelles, Der Pinguin und andere Kurzgeschichten) Tunis 2013
linie
21. Januar
2014
chrAbs 70. Geburtstag der frankophonen kongolesischen Dichterin Clémentine Faik Nzuji
[Auch: Clémentine Faïk-Nzuji Madiya].
Neben einigen Märchen und Erzählungen veröffentlichte die Autorin vor allem Gedichte:
Murmures (Gemurmel). Kinshasa 1968.
Kasalà. Kinshasa 1969.
Le temps des amants (Die Zeit der Liebenden). Kinshasa 1969
Lianes. Kinshasa 1971
Gestes interrompus (unterbrochene Gesten). Lubumbashi/DR Kongo 1976
linie
6. März
2014
chrAbs 100. Geburtstag der 2009 verstorbenen südafrikanischen Schriftstellerin Daphne Rooke.
linie
10. März
2014
chrAbs Nach jahrelanger Depression wegen des Todes seiner zweiten Ehefrau stirbt im spanischen Valencia der → äquatorialguineische Politiker, Schriftsteller und Dichter Juan Balboa Boneke an Nierenversagen.
Unter dem noch immer - diktatorisch - regierenden Präsidenten Teodoro Obiang Nguema Mbasogo war Juan Balboa Boneke Minister, ging jedoch auf Distanz zu dessen Politik. Er begab sich - wie nach der enttäuschenden Erfahrung mit der vorangegangenen autokratischen Regierung - erneut ins spanische Exil.
Sein Werk beinhaltet Prosa und Lyrik:
– ¿A dónde vas Guinea?" (Wohin gehst du [Äquatorial-]Guinea), Palma de Mallorca 1978.
– O Boriba (Der Exilant), Lyrik 1982.
– Desde mi vidriera (Von meinem Fenster), Lyrik 1983.
– El Reencuentro: El retorno del exiliado (Die Wiedervereinigung: Die Rückkehr des Exilanten), Roman 1985.
– Sueños en mi selva (Träume in meinem Wald), Lyrik-Anthologie. Malabo 1987.
– Requiebros (Schmeicheleien). Lyrik. Malabo 1994.
– La transición de Guinea Ecuatorial : historia de un fracaso (Die Transition von Äquatorialguinea: Geschichte eines Scheiterns) Madrid 1996. - Vgl. www.africafundacion.org; es.wikipedia.org; sonidosclandestinos.blogspot.de.
linie
13. April
2014

chrAbs 70. Geburtstag des auf der Victoriasee-Insel Ukewere geborenen, in Swahili schreibenden Romanciers und Dichters Euphrase Kezilahabi.
Sein Studium beendete er 1970 mit einem Bachelor an der Universität von Dar es Salaam. Noch während dieses Studiums begann er mit der Niederschrift seines Romans Rosa Mistika (Mysteriöse Rose), der 1971 in Nairobi publiziert wurde. Seinen Master erwarb er in den USA, an der University of Wisconsin, wo er auch Mitte der 70er-Jahre mit der Arbeit Ushairi wa Shaaban Robert (Kritik und Interpretation zu Shaaban Robert; publiziert: Kampala 1976 ).
Wie im Roman Rosa Mistika nahm sich Kezilahabi auch im übrigen Prosawerk sozialer Themen bzw. des Gender-Themas an und propagierte einen sog. Afrikanischen Sozialismus.
Euphrase Kezilahabi zählt zu den Hauptvertretern der Swahili-Literatur. In der Dichtung gilt er als Neuerer, der die freie Versform im Swahili einführte und sich so von den traditionellen, aus der arabischen Dichtung stammenden Regeln abkehrte.

cover: Kezilahabi: Stray Truths bei amazon bestellen
EUPHRASE KEZILAHABI
STRAY TRUTHS

WEITERE WERKE (Auswahl):
– Kichomi, Gedichte. Nairobi 1974 - in Teilen ins Englische übersetzt *)
– Kichwamaji (Überschwemmung), Roman. Dar es Salaam 1974
– Dunia uwanja wa fujo (Die Welt ist ein unordentliches Feld), Roman. Kampala 1975/76
– Gamba la nyoka (Der Schlangenheld), Roman. Arusha 1979
– Karibu ndani, Gedichte. Dar es Salaam 1988 - in Teilen ins Englische übersetzt *)
– Nagona, Roman
. Dar es Salaam 1990
– Mzingile, Roman 1991
– Kaptula la Marx (Marx' Schulter), Theaterstück. Dar es Salaam 1996
– Dhifa, Gedichte. Nairobi 2008 - in Teilen ins Englische übersetzt *)
– Vgl. Kefa M. Otisa: Culture and Customs of Tanzania, S. 80.
– Bibliografie: Library of Congress, Online Catalog.
*) Stray Truths. Selected Poems of Euphrase Kezilahabi. Michigan State University Press 2015

linie
Mai
2014
chrAbs Anfang Mai verleiht die Universität Bayreuth dem kenianischen Schriftsteller und Dauernobelpreisanwärter Ngugi wa Thiong'o die Ehrendoktorwürde.
In der Würdigung werden die "herausragenden Verdienste um die Profilierung der afrikanische Literaturen, insbesondere der Literaturen in afrikanischen Sprachen" hervorgehoben.
linie
12. Juni
2014
Chika Unigwe: Schwarze Schwestern bei amazon bestellen
SCHWARZE SCHWESTERN
bei amazon
chrAbs   Die im nigerianischen Enugu geborene Schriftstellerin Chika Unigwe wird 40 Jahre alt.
Ihre schulische Ausbildung erhielt sie in ihrer Heimat. An der University of Nigeria in Nsukka graduierte sie in Englisch (B.A.). Nach ihrer Heirat mit einem belgischen Ingenieur siedelte sie zunächst nach Belgien um, promovierte jedoch 2004 an der niederländischen Universität Leiden in Literaturwissenschaften.
Unigwe schreibt in Englisch und Flämisch. De Feniks, ihren ersten Roman schrieb sie in Flämisch. Ihr in Englisch verfasster Roman On Black Sisters’ Street first erschien zunächst in den Niederlanden in flämischer Sprache. 2010 folgte die deutsche Übersetzung: Schwarze Schwestern. Das Buch wurde 2012 mit dem NLNG-gesponserten Nigerian prize for Literature ausgezeichnet; das Preisgeld beträgt $ 100.000.
Im April dieses Jahres wurde sie unter den Autorinnen und Autoren des Hay Festival's Africa39 gelistet: 39 subsaharische afrikanische Autoren unter 40 Jahren mit "Potential und Talent um zukünftige Trends in der afrikanischen Literatur zu definieren.
linie
18. Juni
2014

Florent Couao-Zotti, der beninische Autor von Romanen, Theaterstücken, Erzählungen und Comics wird 50 Jahre alt.
Vor seinem zehnten Lebensjahr verstirbt seine Mutter, eine Hebamme, an Krebs. Fortan wächst er bei seiner großen Schwester in Parakou oder bei der großen Familie seines Vaters, von denen etliche Mitglieder Literaturliebhaber sind, in Cotonou auf. So verwundert es nicht, dass er - unter anderem - einen Masterabschluss in Moderner Literatur erfolgreich ablegt.
Nach einem kurzen Aufenthalt in der Elfenbeinküste, wo er als Französischlehrer an einem Kollege in Agnibilékrou tätig ist, kehrt er in seine Heimat zurück. In den frühen 1990er Jahren, in der Ära der "demokratischer Erneuerung", ist er nacheinander bei zwei satirischen Zeitungen tätig, danach Kulturkolumnist in diversen Zeitungen.
Ab 2002 widmet er sich ausschließlich der selbstständigen Arbeit als Autor und wird für sein Werk mehrfach ausgezeichnet, u.a. erhält er 2006 für sein Gesamtwerk den Grand prix littéraire de l'Afrique noire und 2010 für seinen Krimi Si la cour du mouton est sale, ce n’est pas au porc de le dire (Monaco 2010; Wenn der Schafhof schmutzig ist, liegt es nicht am Schwein, das zu sagen) den Ahmadou Kourouma-Literaturpreis.

Chika Unigwe: Schwarze Schwestern bei amazon bestellen
FLORENT COUAO-ZOTTI SI LA COUR DU MOUTON EST SALE ...
bei amazon

WERKE (Auswahl):
– Ce soleil où j’ai toujours soif (Die Sonne, bei der ich immer durstig bin), Theaterstück. 1996
– Notre pain de chaque jour (Unser tägliches Brot), Theaterstück. Paris 1998
– L'homme dit fou et la mauvaise foi des hommes, Kurzgeschichten. Paris 2000
– Notre pain de chaque nuit (Unser Brot jede Nacht), Roman. Paris 2000
– Charly en guerre (Charly im Krieg), Jugendbuch. 2001
– La diseuse de mal-espérance (Die Wahrsagerin der Fehl-Erwartung/Hoffnung), Theaterstück. 2001
– Small hell in Street corners (Kleine Hölle in Straßenecken), Kurzgeschichte (in. Fools, Thieves and other Dreamers, Harare 2001)
– La Sirène qui embrassait les étoiles (Die Sirene, die die Sterne küsst/umarmt). Paris 2003:
– Le collectionneur de vierges (Der Jungfrauen-Sammler), Theaterstück. 2004
– Le Cantique des cannibales (Das Lied der Kannibalen). Paris 2004
– Retour de tombe (Rückkehr des Grabes). 2004
– Les Fantômes du Brésil (Die Geiser Brasiliens). 2006
La petite fille des eaux (Das kleine Mädchen der Gewässer), Hrsg.. Bertoua/Kamerun 2006:
Quellen:
www.panapress.com vom 20.04.2010
fr.wikipedia.org

linie
13. Juli
2014

chrAbs Im Alter von 90 Jahren stirbt die süafrikanische Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer.

linie

chrAbs Akinwande Oluwole Soyinka, nigerianischer Schriftsteller engl. Sprache, wird 80 Jahre alt.

linie
zeit
los
Arabische und afrikanische Sprüche und Weisheiten:
linie
8. September
2014

chrAbs 65. Geburtstag der im gabunischen Oyem geborenen Schriftstellerin Justine Mintsa.
Das Mitglied des Hohen Rates der Frankophonie (Haut Conseil de la francophonie) absolvierte sein Studium in Gabuns Hauptstadt Libreville sowie in Frankreich und England. Seit 1996 ist Vorsitzende der Union gabunischer Schriftsteller. Mit ihrem zweiten Roman Histoire d'Awu (Awus Geschichte) gewann sie hohes Ansehen, nicht zuletzt, da dieser im Jahre 2010 beim renommierten Pariser Verlag Gallimard erschien. Sie war damit die erste afrikanische Schriftstellerin, die bei Gallimard veröffentlicht wurde. Cheryl Toman schreibt in ihrem Buch Women Writers of Gabon: Literature and Herstory, der Roman Histoire d'Awu sei geladen mit Referenzen zur oralen Tradition der Fang, dem Volk, dem die Autorin angehöre.

WEITERE WERKE:
Un seul tournant, Makôsu (Eine einzige Umdrehung, Makôsu). Paris 1994
Premières lectures (Erste Lesungen), llustriert von Maurice Kokou Tognevi, Jugendbuch. 1997
Larmes de cendre (Aschetränen), Roman. Paris 2013.

linie
30. September

chrAbs "Tod des burkinischen Schriftstellers Jacques Prosper Bazié"
In der Hauptstadt Ouagadougou stirbt nach kurzer Krankheit der Dichter, Romancier, Essayist und Journalist Jacques Prosper Bazié; er ist 59 Jahre alt geworden.
Zweimal wurde er für sein lyrisches Werk mit dem Grand prix national des arts et de lettres (GPNAL, Großer Nationalpreis für Kunst und Literatur) ausgezeichnet; 1983 für seinen in Ouagadougou veröffentlichten Gedichtband Orphelin des collines ancestrales und 1986 für La saga des immortels (Die Sage der Unsterblichen), ebenfalls in Ouagadougou publiziert.
Weitere Werke (Auswahl):
- La dérive des Bozos, Roman. Ouagadougou 1988
- Aux miradors de l’espérance (Auf den Wachtürmen der Hoffnun), Lyrik. Ouagadougou 1992
- Syllabaire de civière, Erzählung. Paris 1989
- L’épave d’Absouya, Roman. Ouagadougou 1992.
- Nazi Boni, le Moïse du Bwamu, Rroman. - Ouagadougou 2014
Quelle: news.aouaga.com

linie
Oktober
2014
Die 57-jährige botsuanische Juristin und Schriftstellerin  Unity Dow wird Bildungsministerin ihres Landes.
linie
16. Oktober

cover: chipasula
African Love Poetry
2014
Der malawische Dichter, Kritiker und Dozent Frank M. Chipasula wird 65 Jahre alt.
Chipasula, der wegen des autokratischen Führungsstils des früheren Präsidenten Hastings Banda in die USA emigriert war, hat sich vor allem als Lyriker und Herausgeber einen Namen gemacht.
Werke:
Visions and Reflections, Lyrik. Lusaka (Sambia) 1972
O Earth, Wait for Me, Lyrik. Johannesburg 1984
Nightwatcher, Nightsong 1986
Whispers in the Wings: New and Selected Poems. Oxford 1991

Als Herausgeber:
When my Brothers Come Home: Poems from Central and Southern Africa. Middletown 1985
The Heinemann Book of African Women's Poetry, gemeinsam mit seiner Frau Stella. 1995.

1989 wurde Frank Mkalawile Chipasula mit dem BBC-Poetry-Prize ausgezeichnet.
linie
28. November
2014

Prix des cinq continents de la francophonie 2014 für Kamel Daoud
Unter dem Juryvorsitz des französischen Nobelpreisträgers Jean-Marie Gustave Le Clézio wird in Dakar im Vorfeld des am 29. und 30. November dort stattfindenden XV. Gipfels der Frankophonie der Prix des cinq continents de la francophonie 2014 an den algerischen Schriftsteller Kamel Daoud für seinen Roman Meursault, contre-enquête (dt: Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung) übergeben.

linie
30. November
2014
 Im Alter von 68 Jahren stirbt die Schriftstellerin Radua Ashur (auch: Radwa Ashour) in ihrem Geburtsort Kairo.
Radua Ashur studiert in Kairo Vergleichende Literaturwissenschaft und promoviert in afroamerikanischer Literatur an der Universität Massachusetts/USA. Zurück in ihrer Heimat hat sie an der Ain-Shams-Universität in Kairo eine Professur inne. Über ihre Erfahrungen als Studentin in den USA veröffentlicht sie Erinerungen mit dem Titel The Journey. Nach anderen Publikationen wie dem Kurzgeschichtenband I Saw the Date Palms schließt sich mit der Romantrilogie Granada ihr größter literarischer Erfolg an. Für deren ersten Teil wird sie bei der Kairoer Buchmesse 1995 ausgezeichnet.
linie
24. Dezember
2014
50. Todestag von Badr Shakir al-Sayyab,
einem irakischen Dichter und Neuerer der arabischen Versform, der Im Alter von nur 38 Jahren verstorben war.
linie
. .

Anmerkungen:
* inkl. arabischer Raum
ÜEK: J.K. --> Aus dem Englischen übersetzt und kommentiert: Janko Kozmus ©
ÜFK: J.K. --> Aus dem Französischen übersetzt und kommentiert: Janko Kozmus ©

linie
. .

Quellen:

. . Sach- und Personenregister
linie