DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
linie

Chronik (1901-2016)

Zur Sozial- und Literaturgeschichte Afrikas * von innen und außen 

Jahreschroniken: 2016

Stand: 03.03.17

 

31. Januar
2016

65. Geburtstag des tunesischen Schriftstellers arabischer Sprache (Mohamed) Habib Selmi.
Aufgewachsen in einer Großfamilie bei Kairouan hat er bereits in frühester Jugend Kurzgeschichten verfasst, die in einem lokalen Radioprogramm Beachtung fanden. 1977 erfolgte dann die erste Veröffentlichung eines Buches mit Kurzgeschichten.
Selmis beachtliches erzählerisches Werk umfasst bis hierhin acht Romane und zwei Bände mit Erzählungen und wurde mehrfach ausgezeichnet. So wurden zwei Romane in die Shortlist für den Internationalen Preis für Arabische Literatur aufgenommen, 2009 war dies Rawa’ih Mari Klir (dt: Meine Zeit mit Marie-Claire) und 2012 Nissa'u al-Bassateen (dt: Die Frauen von al-Bassatîn). Übersetzungen ins Französische, Englische und Deutsche bezeugen das internationale Interesse an seinem Werk:
Titel bei amazon bestellen
Bajjas Liebhaber

Der Roman Bajjas Liebhaber erzählt von täglichen Treffen von vier altgewordenen Freunden unter einem Olivenbaum. Sie vertreiben sich die Zeit mit dem Warten auf den Tod und mit dem Erzählen von Neuigkeiten über die von ihnen geliebte Witwe Bajja.
Titel bei amazon bestellen
Die Frauen von al-Bassatîn

Villes du migrateur (Städte der Einwanderer), Erzählungen. Tunis 1977
Femme de quatre heures (Frau für vier Stunden), Erzählungen. Beirut, 1986
Jabal al-’Anz (Der Ziegenberg), Roman. Beirut 1988
Surat Badawi Mayyit (Bild eines toten Beduinen), Roman Beirut 1990
Matahat al-Raml (Sandlabyrinth), Roman Beirut 1994

Hufar Dafi’a (Warme Gruben), Roman Beirut 1999
Ushaq Bayya (dt: Bajjas Liebhaber; Übersetzung: Regina Karachouli. Basel 2006), Roman. Beirut 2002
Titel bei amazon bestellen
Meine Zeit mit Marie-Claire

Asrar ‘Abdallah (Abdallahs Geheimnisse), Roman Beirut 2004
Rawa’ih Mari Klir (dt: Meine Zeit mit Marie-Claire; Übersetzung: Regina Karachouli. Basel 2010), Roman Beirut 2008
Nissa'u al-Bassateen (dt: Die Frauen von al-Bassatîn; Übersetzung: Regina Karachouli. Basel 2013), Roman Beirut 2011.

10. Februar
2016
Bei seinem Besuch in Nigeria habe Joachim Gauck, der deutsche Präsident, am Dienstag den Nobelpreisträger Wole Soyinka getroffen, meldet dpa International. Zuvor habe er sich positiv über den friedlichen Präsidentenwechsel nach den nigerianischen Wahlen des Vorjahres geäußert.
17. März
2016
Der österreichische PEN-Club meldet die Freilassung zweier seiner Ehrenmitglieder. Dabei handelt es sich um den sudanesischen Journalisten Waleed al-Hussein al-Dood und den aus Katar stammenden arabischen Dichter Mohammed al-Ajami. Ersterer - Betreiber der unabhängigen Nachrichtenseite Al-Rakoba - wurde 2015 ohne Verfahren in Saudi-Arabien inhaftiert und befürchtete, an den Sudan ausgeliefert zu werden.
Mohammed al-Ajami wurde bereits 2012 inhaftiert. Sein "Vergehen" bestand darin, auf Youtube das Gedicht "Jasminrevolution" zu veröffentlichen. Darin wird der "Arabische Frühling" begrüßt und gleichzeitig werden arabische Diktatoren angegriffen. Er wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. Nach weltweiten Protesten, an denen sich auch der österreichische PEN-Club - vertreten durch das Writers in Prison-Komitee mit dem Vorsitzenden Wolfgang Martin Roth - beteiligte, wurde er Anfang der Woche vom Emir in Katar begnadigt und freigelassen. - Vgl. PEN-Club Österreich
19. März
2016
Coverbild - FISTON MWANZA MUJILOA:  TRAM 83 bei amazon bestellen
TRAM 83
bei amazon bestellen!
Dem 1981 in Lubumbashi (heute: Demokratische Republik Kongo) geborenen und gegenwärtig in Graz lebenden Autor Fiston Mwanza Mujila wird der Etisalat Prize for Literature 2015 für seinen Roman Tram 83 zugesprochen. Der Preis, der von einem nigerianischen Energie- und Kommunikationsunternehmen gesponsert wird, gilt als erste panafrikanische Auszeichnung für ein erstes fiktionales Werk und ist mit £ 15.000 dotiert.
Eine weitere Auszeichnung erfährt der Roman Tram 83 gegenwärtig mit der Nominierung (Longlist) für den Man Booker Prize International 2016.
1.- 24. April
2016
Vor 50 Jahren fand auf Initiative des damaligen senegalesischen Präsidenten Léopold Sédar Senghor in Dakar das erste Festival mondial des Arts nègres (Weltfestival der Negerkünste) statt. Unter den Teilnehmern befanden sich Duke Ellington, André Malraux, Joséphine Baker, Alioune Diop, Ousmane Sembène, Katherine Dunham, Langston Hughes, Aimé Césaire sowie Taos Amrouche.
9.- 11. Juni
2016
Der deutsch-irakische Schriftsteller Abbas Khider übernimmt die diesjährige Heinrich-Heine-Gastdozentur an der Leuphana Universität Lüneburg.
11. Juni
2016
Titel bei amazon bestellen
bei amazon bestellen!
Für seine Chronik in Miniaturen in dem Band Le Promeneur d'Alep (La Madeleine-de-Nonancourt/France 2015; dt: Der Spaziergänger von Aleppo. Bonn 2017) wird der syrische Schriftsteller Niroz Malek mit dem Prix Lorientales 2016 ausgezeichnet. Der Sohn kurdischer Eltern, der auch als Maler Anerkennung genießt, wurde 1946 in Aleppo geboren und lebt noch immer in der umkämpften Stadt.
16. Juni
2016
40. Jahrestag des Soweto-Aufstandes in Südafrika.
Die Schüler- und Studentenproteste in der Township Soweto (South-West-Town), einem Vorort von Johannesburg, richteten sich gegen die Absicht des Apartheidregimes, in den höheren Klassen in Afrikaans anstatt wie gehabt in Englisch unterrichten zu lassen. Der Aufstand wurde schnell zum Symbol für den Kampf gegen die Apartheid schlechthin
.
23. Juni
2016
Der in Damaskus geborene  Rafik Schami wird 70 Jahre alt. Er schreibt in dt. Sprache. Zu seinen bekanntesten Büchern zählen die Romane Erzähler der Nacht und Die dunkle Seite der Liebe.
26. Juni
2016
Die im Norden von Ghana geborene Schriftstellerin engl. Sprache Amma Darko wird 60 Jahre alt. Ihren Erfolg als Autorin verdankt sie in erster Linie ihrem deutschen Publikum. Ihren Erstling, den Migrations-Roman Der verkaufte Traum (1991) hat sie mit Erfolg zunächst in Deutschland veröffentlicht, wo sie in den 80er Jahren als Asylbewerberin lebte,
12. Oktober
2016
 Abubakar Adam Ibrahim: Season of Crimson Blossoms bei amazon bestellen
SEASON OF CRIMSON BLOSSOMS
in engl. Sprache
bei amazon bestellen

Am heutigen Tag erfolgt die Bekanntgabe der größten afrikanischen Literaturauszeichnung:

Der 1979 geborene nigerianische Schriftsteller Abubakar Adam Ibrahim wird für seinen Roman Season of Crimson Blossoms mit dem NLNG-gesponserten Nigerian prize for Literature ausgezeichnet; das Preisgeld beträgt $ 100.000.

1. Dezember
2016

Soyinka gibt USA als ständigen Wohnsitz auf.
Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP äußert er sich am Rande einer Konferenz in der Universität von Johannesburg dazu. Er habe getan, was er angekündigt habe. Er sei "weg aus den USA" und zurück in seiner Heimat Nigeria. Die Aussichten auf Trumps Präsidentschaft hätten ihn mit "Grauen "erfüllt.

7. Dezember
2016

Im Alter von 62 Jahren stirbt der irakische Schriftsteller Hussain Al-Mozany in Berlin.
1978 verläßt Al-Mozany seine Heimat und geht zunächst nach London. 1980 läßt er sich in der Bundesrepublik Deutschland nieder. Er studiert Arabistik, Islamwissenschaft, Germanistik und Publizistik an der Universität Münster.

Sowohl seine journalistischen Arbeiten wie seine erzählerischen Werke sind in arabischer Sprache verfasst:
Der Marschländer, Roman. Frankfurt/Main 1999
Mansur oder Der Duft des Abendlandes, Roman. Leipzig 2002
Das Geständnis des Fleischhauers, Roman. Berlin 2007
Parallelwelten, Essays. Dresden 2011 Soyinka sagte der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag am Rande einer Konferenz in der Universität von Johannesburg, er habe getan, was er angekündigt habe. Er sei "weg aus den USA" und zurück in seiner Heimat Nigeria. Die Aussichten, was Trumps Präsidentschaft bringen werde, hätten ihn mit "Grauen "erfüllt..

. .

Anmerkungen:
* inkl. arabischer Raum
ÜE: J.K. --> Übersetzung aus dem Englischen: Janko Kozmus ©
ÜF: J.K. --> Übersetzung aus dem Französischen: Janko Kozmus ©

. .

Quellen:

. . Sach- und Personenregister
linie