DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
Foto: Damon Galgut
DAMON GALGUT
( * 1963)
linie

Literarisches Portrait: Damon Galgut

DAS AKTUELLE BUCH
DAMON GALGUT: ARKTISCHER SOMMER bei amazon bestellen
ARKTISCHER SOMMER
Zum Inhalt >

1963
Damon Galgut wird in einer angesehenen Richterfamilie in Pretoria,
Südafrika, geboren.

1960er
Damon Galgut wächst in Pretoria auf. Im Alter von sechs Jahren erkrankt er schwer an Krebs[1].

1983
Bibliografische Angabe Echoes of Anger: And, No. 1 Utopia Lane. Südafrika 1983

1984
Bibliografische Angabe A Sinless Season[2] (Eine Saison ohne Sünde), Roman. - Ein Buch über wandalisierende Jugendliche in Südafrika.

1988
Bibliografische Angabe A Small Circle of Beeings (Ein kleiner Kreis von Wesen), Erzählungen. Südafrika 1988. Neuauflage als Taschenbuch: London 2006. - Die Titelgeschichte beschreibt einen Ort, an dem Liebe und Harmonie vorherrschen sollten, dieser besondere kleine Kreis von Wesen jedoch ist ein dürres, fremdartiges Territorium, die Familie. Erzählt aus der Sicht der Mutter eines krebskranken Kindes.

1991
Bibliografische Angabe The Beautiful Screaming of Pigs (Das schöne Schreien von Schweinen), Roman.
Absatz Ausgezeichnet mit dem südafrikanischen Literaturpreis CNA für The Beautiful Screaming of Pigs.

GALGUT: SÜNDENOPFER bei amazon bestellen
bei amazon bestellen!

1995
Bibliografische Angabe The Quarry (dt: Sündenopfer; Übersetzung: Thomas Mohr. München 2007)[3], Roman. Südafrika 1995. Neuauflagen als Taschenbuch. London 2004 u. New York 2005. - Auf einsamer Straße ermordet ein entflohener Sträfling einen Geistlichen und beschließt, dessen Identität anzunehmen. Seine erste Amtspflicht besteht darin, einen unbekannten Ermordeten zu beerdigen. Doch bald kommt ihm der Vertreter der örtlichen Polizei, Captain Mong, auf die Schliche, wartet aber ab. Er möchte den richtigen Moment abpassen, bevor er zuschlägt. Er beobachtet, belauscht und umkreist seine Beute.

1996
Regiearbeit[4] an der University of Cape Town, Little Theatre: Hamlet, Shakespeare.

1998
Erster Writer in Residence der University of Cape Town.

GALGUT: DER GUTE DOKTOR bei amazon bestellen
bei amazon bestellen!

2003
Bibliografische Angabe The Good Doctor[5] (dt: Der gute Doktor, München 2005), Roman. London 2003. - Die Handlung spielt in ländlicher Gegend in einem Hospital. Im Mittelpunkt stehen Dr. Frank Eloff, und sein idealistischer Assistent Laurence Waters[6]. Sie gehören einer Art Notteam an, das versucht das allmählich zerfallende Krankenhaus zusammenzuhalten.
Absatz Nominierung (Shortlist) für den Man Booker Prize für The Good Doctor.

2004
Ausgezeichnet mit dem Commonwealth Writers Prize Best Book Award für The Good Doctor.

2005
Nominierung (shortlist, Liste der letzten 10) für den hoch dotierten (100.000 EURO) irischen Literaturpreis IMPAC[7].
Bibliografische Angabe Strategy and Siege (Strategie und Belagerung), Erzählungen. London New York 2005.

GALGUT: DER BETRÜGER bei amazon bestellen
bei amazon bestellen!

2008
Bibliografische Angabe Impostor
(dt: Der Betrüger; Übersetzung: Thomas Mohr. München 2009), Roman. - Die Geschichte von Adam, der an den staubigen Rand der Stadt zieht, um sich vom Verlust seiner Arbeit und seines Heims zu erholen. Da trifft er auf Canning, von dem ihm nur eine schemenhafte Erinnerung aus seiner Kindheit geblieben ist und auf dessen rätselhafte und schöne Frau. Der wirtschaftlich unabhängige Canning erschafft sich in der Steppe einen magischen Ort, von dem Adam verführt und verändert wird.

2009
Damon Galgut wird mit dem mit 60 000 Rand dotierten Literaturpreis der Universität von Johannesburg 2008 (University of Johannesburg Prize for Creative Writing) für seinen Roman The Impostor (dt: Der Betrüger) ausgezeichnet.

GALGUT: IN FREMDEN RÄUMEN bei amazon bestellen
bei amazon bestellen!

2010
Bibliografische Angabe In A Strange Room (dt: In fremden Räumen[8]; Übersetzung: Thomas Mohr. München 2010), Drei Reisen. - Der Erzähler Damon bricht zu unterschiedlich motivierten Reisen auf: In der ersten Geschichte - Der Gefährte - verbleibt er im südlichen Afrika, als er als Begleiter eines deutschen Rucksacktouristen durch Lesotho reist. Dann folgt er einem Schweizer, in den sich der schwule Erzähler verliebt, nach Genf (Der Liebende), um endlich eine suizidalen Freundin nach Indien nachzusetzen (Der Beschützer).
Absatz Nominierung (Shortlist) für den Man Booker Prize für In A Strange Room.

DAMON GALGUT bei eBook-LIBRI
Alle Bücher von
Damon Galgut

2014
Bibliografische Angabe Arctic Summer (dt: Arktischer Sommer; Übersetzung: Thomas Mohr. München 2014), Roman. London 2014.- Biographischer Roman über den englischen Schriftsteller E. M. Forster.[9]

Damon Galgut lebt in Kapstadt.

STIMME(N):
"Galgut’s face is careworn and crease-lined, his eyes worried, as he discusses the problems his country is facing." - Jai Arjun, Journalist, New Dehli.
ANMERKUNGEN:
1) Ein Umstand, der maßgeblich dafür verantwortlich ist, dass Damon Galgut zum Schreiben gekommen ist. Der ca. 40-Jährige sagt darüber: "Einen Großteil meiner Kindheit war ich krank und besitze Erinnerungen, wie mir am Krankenbett im Hospital eine endlose Reihe von Verwandten vorliest. Aus Freud'scher Sicht assoziiere ich wahrscheinlich Schreiben mit Liebe und Aufmerksamkeit". Vgl. Loneliness of the long-listed writer in der Sunday Times v. 31.08.03 (Der Titel dieses Berichts "Die Einsamkeit des für die weitere Auswahl Nominierten" spielt auf die Nominierung des Romans The Good Doctor für den Man Booker Prize an. Zum Zeitpunkt des Erscheinungstermins dieses Artikels war Damon Galgut noch "long-listed". Neben Margaret Atwood für Oryx und Crake schaffte er es auch in die "shortlist", in die enge Auswahl der letzten Fünf. Ausgezeichnet wurde schließlich DBC Pierre mit Vernon God Little, eine Merkwürdigkeit, da dieser Titel nicht in der Aufzählung der letzten Fünf auftaucht!)
2) Damon Galgut war 17, als er dieses Buch schrieb, später sagt er dazu: "Für mich als Schriftsteller wäre es besser gewesen, in einem etwas fortgeschrittenen Alter publiziert zu werden. Es dauerte sieben Jahre, bevor ich mein nächstes Buch schreiben konnte." Vgl. o.g. Bericht in der Sunday Times v. 31.08.03
3) Das Buch ist zehn Jahre vor seiner Veröffentlichung entstanden. Der Originaltitel beinhaltet eine Doppelbedeutung, da quarry im Englischen sowohl Steinbruch als auch Beute oder Opfer heißt. Die Ermordung zu Beginn des Romans findet an einer einsamen Landstraße in der Nähe eines Steinbruchs statt, in dem die Leiche begraben wird. Zum Begriff Beute siehe die Romanbeschreibung oben.- Der britische Economist schreibt, dieser Roman beweise, dass der Autor mit einem Talent ausgestattet sei, das ihn - neben den Nobelpreisträgern Nadine Gordimer u. J.M. Coetzee - zu "einer großen literarischen Stimme Südafrikas" werden lassen könnte. Nicht die einzige Stimme, die Galgut in der Nachfolge von Coetzee sieht, so z.B. auch Shaun de Waal im brit. Guardian - Der Roman wurde 1998 gleichnamig verfilmt (Koproduktion Belgien, Frankreich, Niederlande, Spanien; Drehort: Südafrika; Regie: Marion Hänsel, Hauptrollen: John Lynch, Jonne Phillips) und wurde im selben Jahr beim Montreal World Film Festival als bester Film ausgezeichnet.
4) "Seine Arbeitserfahrungen reichen vom Kellner in London bis Regietätigkeit in Kapstadt", schreibt Jai Arjun, der Galgut 2004 interviewte. Und der Autor selbst: "... travelling and writing full-time is just fine by me". So hat er beispielsweise große Teile v. The Good Doctor in einer familienbetriebenen Pension in dem ehemaligen Freakparadies Goa in Indien verfasst.
5) Zwei Jahre benötigte Damon Galgut für die Niederschrift dieses Romans: "Ich mag den üppig rhetorischen, den barocken Stil. Wenn ich mich ans Schreiben mache, bin ich von meinem eigenen Schreibstil irritiert. Ich kürze immer 90 % dessen, was ich geschrieben habe, wieder weg." Vgl. o.g. Bericht in der Sunday Times v. 31.08.03
6) "Viel von der Spannung des Romans dreht sich um die vieldeutige Beziehung dieser beiden Männer". Den Gegensatz zum jungen Idealisten bildet Frank, Damon Galgut sagt über seine Figur: "Frank mag düster und pessimistisch sein, aber wenigstens sieht er die Dinge klar." Vgl. o.g. Bericht in der Sunday Times v. 31.08.03 - Stephanie Merritt attestiert D. G. im brit. Observer eine Klarheit des Ausdrucks, ein Vermächtnis das er der Übung des Verfassens von Dramen zu verdanken habe. Damon Galgut hat folg. Dramen verfasst: Echoes of Angers, Party for Mother, Alive and Kicking, und The Green's Keeper; nähere Daten sind nicht eruierbar.
7) Neben Damon Galgut sind u.a. in der Endauswahl nominiert: die südafrikanische Schriftstellerin Diane Awerbuck Gardening at Night u. Christoph Hein mit Willenbrock. Der Vorjahressieger war Tahar Ben Jelloun mit  Das Schweigen des Lichts.
8) In fremden Räumen von Damon Galgut wird von der Kritik in den höchsten Tönen gelobt. In der Süddeutschen Zeitung sagt der Rezensent Alex Rühle vom Damon, der in allen drei Kurzromanen oder Novellen der Erzähler ist: "Damon, dieser verdruckste Südafrikaner, der an den Rändern der uns bekannten Geographie entlangreist, der so verzweifelt nach Nähe sucht und doch bei all seinen Reisen am Ende alleine dasteht, dieser Damon ist einem näher, als man anfangs denkt. Vielleicht auch deshalb kippt Galgut, der Meister des nüchternen, ja kargen Tons, immer wieder von der dritten in die erste Person." Und in der FAZ resümiert Alexander Müller: ein "ernsthaftes, bewegendes und kluges Buch". - Vgl. Alexander Müller: Eine verblassende Spur in der Landschaft, in FAZ v. 16.05.2011 u. Alex Rühle, SZ v. 02.12.2010
9) ARKTISCHER SOMMER ist der erste Roman von Damon Galgut , in dem er sich nicht direkt, wie in DER GUTE DOKTOR und DER BETRÜGER, oder indirekt, wie in den Kurzromanen IN FREMDEN RÄUMEN auf seine südafrikanische Heimat bezieht. Galguts Faszination für den Schriftsteller E. M. Forster mag dessen Vorliebe für das Reisen sein, dass er selbst ebenso liebt. Ausgangspunkt dieser Romanbiographie ist Forsters Reise nach Indien und im Weiteren das Geheimnis der Höhlen von Marabar. Galgut habe alles, was belegbar sei, schreibt Verena Lueken, die Rezensentin der FAZ, in diesen biographischen Roman mit einbezogen, darüber hinaus beschreibt er "Forsters Ängste, seine Einsamkeit, seine Homosexualität ...", er verleiht "diesem verklemmten Engländer, der seine Gefühle weder kannte noch auslebte (...) eine emotionale Tiefe, ein heftiges Begehren".- Vgl. Das Geheimnis der Grotten v. Verena Lueken, in: Faz.net v. 24.01.2015.
LINKS:
Anfangskapital von The Good Doctor, in: Guardian, UK.
Loneliness of the long-listed writer, Sunday Times, Südafrika v. 31.08.2003
2005 - 2015 © by Janko Kozmus
REZENSION(EN):
Kompromisse und Halbwahrheiten oder: ein Stück aus dem wahren Leben (zu: Der Betrüger)
Weitere Portraits südafrikanischer Autoren:
André P. Brink
Nadine Gordimer
Rayda Jacobs
Zakes Mda
Mike Nicol
Lewis Nkosi
Lesego Rampolokeng
Gillian Slovo
Ivan Vladislavić
Zoë Wicomb
Südafrikanische Themen in der   Afrika-Chronik der Marabout-Seite: