DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
Foto: JM Coetzee
JOHN M. COETZEE
(* 1940)
linie

Literarisches Portrait: J. M. Coetzee

DAS AKTUELLE BUCH
J.M. COETZEE: EIN HAUS IN SPANIEN bei amazon bestellen
EIN HAUS IN SPANIEN
Inhalt siehe unten

1940
Am 9. Februar wird J. M. Coetzee in Kapstadt,
Südafrika geboren.

1950er
Die Sekundarstufe seiner schulischen Ausbildung absolviert J. M. Coetzee an einer Schule in Kapstadt, die von dem katholischen Orden der Maristen(-Schulbrüder) geleitet wird.

1957
Beginn des Studiums an der Universität von Kapstadt.

1960
Akadem. Abschluss: Bachelor of Arts mit Auszeichnung in Englisch.

1961
Akadem. Abschluss: Bachelor of Arts in Mathematik.

1962-65
Englandaufenthalt, Studium.

1963
heiratet J. M. Coetzee Philippa Jubber.
Absatz Akadem. Abschluss: Magister in Englisch.

1965
Wechsel in die USA, Fortsetzung des Studiums an der University of Texas in Austin.

1966
Geburt des Sohnes Nicolas.

1969
Promotion an der University of Texas in Austin mit einer Arbeit über das Frühwerk von Samuel Beckett.

1968
Geburt der Tochter Gisela.

1968-71
Assistenzprofessur für Englisch an der Staatsuniversität von New York in Buffalo.

1972
kehrt J. M. Coetzee nach Südafrika zurück. Lehrt an der Universität von Kapstadt.

1974
Bibliografische Angabe Erscheinen des ersten Buchs Dusklands [1], Ravan Press, Johannesburg - In zwei Kurzromanen wird das Machtstreben als Versuch, innere Leere zu übertünchen, entlarvt.[2]

1977
Bibliografische Angabe In the Heart of the Country, Roman, (dt: Im Herzen des Landes, München 1987) - Beklemmend wirkende Darstellung einer Vater-Tochter-Beziehung in der Einsamkeit einer Farm der südafrikanischen Wüste. [3]
Absatz J. M. Coetzee wird mit dem CNA Literary Award für In the Heart of the Country ausgezeichnet.

1978
Ausgezeichnet mit dem Mofolo Plomer Prize für Dusklands.

1979
Gastvorlesungen: Visitin Scholar in Linguistics an der University of Texas, Austin u. in Berkeley, Kalifornien.

1980
Professur für Literaturwissenschaften in Kapstadt.
Waiting for the Barbarians, Roman (dt: Warten auf die Barbaren [3a], Berlin 1984) - Allegorische Darstellung einer imperialen Zivilisation, die das Feindbild der Barbaren als Legitimation ihrer Herrschaft missbraucht.
Absatz James Tait Black Memorial Prize für Waiting for the Barbarians.
Absatz Geoffrey Faber Award für Waiting for the Barbarians.
Absatz CNA Literary Award für Waiting for the Barbarians [4]

1982
Ausgezeichnet mit dem Thomas Pringle Award von The English Academy of Southern Africa für literarische Artikel.

1983
Bibliografische Angabe Life and Times of Michael K., Roman (dt: Leben und Zeit des Michael K., München 1986) - Behauptung von Menschlichkeit des Einzelnen in Zeiten großer Umbrüche; die Odyssee des Michael K. in den Wirren von Südafrikas Bürgerkrieg.
Absatz Ausgezeichnet mit dem brit. Booker Prize [5] für Life and Times of Michael K.
Absatz Ausgezeichnet mit dem CNA Literary Award für Life and Times of Michael K.

1984
Professur an der Universität von Kapstadt.
Absatz Butler Professor of English an der Staatsuniversität von New York in Buffalo.

1985
wird J. M. Coetzee mit dem Prix Femina Etranger[6] ausgezeichnet.
Absatz Ehrendoktorwürde für Literatur der Universität von Strathclyde.

1986
Bibliografische Angabe Foe, Roman (dt: Mr. Cruso, Mrs. Barton und Mr. Foe, München 1990) - Robinson Crusoe neu geschrieben[7].
Bibliografische Angabe A Land Apart. A South African Reader (Ein Land, getrennt. Ein südafrikanisches Lesebuch) Hgg. von J.M. Coetzee u. André Brink, London, Boston, Faber 1986; Taschenbuchausgaben: London 1987 u. New York 1987 - Kurzgeschichten südafrikanischer Autoren.
Absatz Butler Professor of English an der Staatsuniversität von New York in Buffalo
Absatz Hinkley Professor of English an der John Hopkins Universität in Baltimore, Maryland.

1988
Bibliografische Angabe White Writing. On the Culture of Letters in South Africa (Weiße Literatur. Über literarische Kultur in
Südafrika), Essays, New Haven CT, Sandton.
Absatz Ausgezeichnet mit dem Jerusalem Literaturpreis[8].
Absatz Ausgezeichnet mit dem Lannan Award for Fiction.
Absatz Ausgezeichnet mit dem Thomas Pringle Award von The English Academy of Southern Africa für literarische Artikel.

1989
Tod des Sohnes Nicolas infolge eines Autounfalls.

1990
Bibliografische Angabe Age of Iron, Roman (dt: Eiserne Zeit, Ffm 1995).

1991
Bibliografische Angabe The Mind of Apartheid: Geoffrey Cronjé (1907-) (Der Geist der Apartheid: Geoffrey Cronjé), Essay, in: Social Dynamics 17.
Absatz Tod der - inzwischen geschiedenen - Ehefrau Philippa Jubber.

1992
Bibliografische Angabe Doubling the Point: Essays and Interviews, Essays and Interviews. Harvard 1992.

1994
J. M. Coetzee ist Juror beim Neustadt-Literaturpreis der University of Oklahoma.

1995
Bibliografische Angabe The Master of Petersburg, Roman (dt: Der Meister von Petersburg, Ffm 1996) - Paraphrase von Dostojewskis Leben und Romanwelt.
Absatz The Irish Times International Fiction Prize für The Master of Petersburg (dortiert mit IR£ 7.500).
Absatz J. M. Coetzee wird mit dem Commonwealth Writers' Prize für das Beste Buch in der Region Afrika für The Master of Petersburg ausgezeichnet.

1996
Bibliografische Angabe Giving offense: essays on censorship (Anstoß erregend: Essays über Zensur, Chicago.
Absatz Gastprofessur an der Chicago University.

1997
Bibliografische Angabe Boyhood: A Memoir. Scenes from Provincial Life. (dt: Der Junge. Eine afrikanische Kindheit; Übersetzung: Reinhild Böhnke. Ffm 1998), Autobiographie.
Absatz Ausgezeichnet mit dem National Book Critics Circle Award für Boyhood: A Memoir. Scenes from Provincial Life.

1998
als Gastdozent, Una's Lecturer, am Doreen B. Townsend Center for the Humanities, University of California, Berkeley, USA.[9]

SCHANDE, Hörkassetten bei amazon
SCHANDE - Hörkassetten
bei amazon bestellen!
linie
SCHANDE, Taschenbuchausgabe
linie
Amazon-Bestellung:
Bitte MouseOver-Bild anklicken!
linie

1999
Bibliografische Angabe Disgrace, Roman, Secker & Warburg (dt: Schande, Übersetzung: Reinhild Böhnke. Ffm 2000. Neuauflage: Hamburg 2006. Spiegel-Edition. Bd. 14) - Die Schande, von der vor dem Hintergrund einer Vater-Tochter-Beziehung berichtet wird, ist eine doppelte: Einmal wird der Vater, der an einer Universität lehrt, nach einer Affäre mit einer Studentin des Missbrauchs beschuldigt, und auf der anderen Seite steht die Vergewaltigung seiner Tochter, einer Weißen, durch drei Schwarze.[10]
Absatz Disgrace gewinnt den brit. Booker Prize [11]
Bibliografische Angabe The Lives of Animals (dt: Das Leben der Tiere. Erzählung aus Südafrika, Ffm S. Fischer 2000 ), Amy Gutmann (Hrsg.) - Über den Umgang des Menschen mit den Tieren.
Bibliografische Angabe William Kentridge, Hgg. gemeinsam mit Carolyn Christov-Barkargiev, Dokumentation des zeichnerischen Werks v. Kentridge, enthält Texte v. J.M. Coetzee, London.

2000
J. M. Coetzee beendet seine Lehrtätigkeit an der Universität von Kapstadt, wo er zuletzt eine Professur innehatte.
Absatz Ausgezeichnet mit dem Commonwealth Writers' Prize für das Beste Buch in der Region Afrika für Disgrace.

2001
Bibliografische Angabe Stranger Shores. Literary Essays 1986-1999. (Fremde Ufer. Literarische Essays 1986-1999.), New York, London.

2002
J.M. Coetzee geht nach Australien, wo er an der
University of Adelaide eine Ehrenposition innehat.
Absatz Im Februar wird der Roman Life and Times of Michael K. (dt: Leben und Zeit des Michael K.) von der Jury des internationalen Buchfestivals in Harare/Simbabwe zu einem der 100 besten afrikanischen Bücher des 20. Jahrhunderts gewählt.[11a]
Bibliografische Angabe Youth. A Memoir. Scenes from Provincial Life, 2. (dt: Die jungen Jahre, Ffm 2002), Secker & Warburg - Autobiographischer Roman des jungen Programmierers in London.

2003
Ausgezeichnet mit dem italienischen Premio Grinzane Cavour, Internationale Sektion: "Ein Leben für die Literatur"
[12].
Absatz Am 2. Oktober wird J. M. Coetzee mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.
Bibliografische Angabe Elizabeth Costello Eight Lessons[14] (dt: Elizabeth Costello, Ffm 2004), Secker & Warburg.

2004
Nominierung für den Neustadt Literaturpreis der University of Oklahoma.[15]

2005
Bibliografische Angabe Slow Man (dt: Zeitlupe, Übersetzung: Reinhild Böhnke. Ffm Sept. 2005). Roman.[16]
Bibliografische Angabe Inner Workings: Literary Essays 2000-2005. New York 2005.
Absatz Im August erfolgt die Nominierung für den Booker Prize 2005 für Slow Man.

2006
Im März wird J. M. Coetzee australischer Staatsbürger.
Absatz Im Vorfeld der Londoner Buchmesse beteiligt sich Coetzee neben Nadine Gordimer u.a. namhaften Autoren an einem öffentlichen Protest gegen die Organisatoren ("Reed Exhibitions") der Veranstaltung, da diese u. a. auch Rüstungsmessen ausrichte.
Bibliografische Angabe Was ist ein Klassiker? Ffm 2006. Essays zur europäischen Literatur von der Renaissance bis zur Gegenwart; vom Autor selbst aus seinem inzwischen 4bändigen (Original-)Werk ausgewählt.

2007
Bibliografische Angabe Diary of a Bad Year[17] (dt: Tagebuch eines schlimmen Jahres; Übersetzung: Reinhild Böhnke; 2008). - Protagonist des Romans ist J.C., ein 72-jähriger südafrikanischer Autor, Verfasser des Romans Warten auf die Barbaren, der derzeit in Sydney lebt. Dieser schreibt Kurzessays über den aktuellen Zustand der Welt und verliebt sich in seine 29-jährige Nachbarin von den Philippinen. Sie tippt seine Erzeugnisse, die für einen Sammelband gedacht sind, in den PC, ein Nebenjob. Ihr Freund Alan, ein 42-jähriger kleiner Gauner, von Beruf Broker, steht für alles, was J.C. verabscheut. Umgekehrt verachtet Alan J.C. und wird zunehmend eifersüchtig; er malt sich aus, wie er den Schriftsteller übers Ohr hauen könnte.
Absatz
J. M. Coetzees Roman Slow Man erreicht die Endrunde - Shortlist - der Nominierung für den mit 100 000 EURO dotierten irischen Literaturpreises IMPAC.

2008
Nominierung für The Best of the Booker für Disgrace[18].

J.M. COETZEE: SOMMER DES LEBENS bei amazon bestellen
SOMMER DES LEBENS
bei amazon bestellen

2009
Bibliografische Angabe Summertime[19] (dt: Sommer des Lebens; Übersetzung: Reinhild Böhnke. Frankfurt/Main 2010.) Ein junger englischer Biograph arbeitet an einem Buch über den verstorbenen John Coetzee. Den Fokus seiner Darstellung legt er auf die Jahre 1972-1977, als sein Protagonist in den Dreißigern war. Da er Coetzee nicht persönlich kannte, ist er auf die Berichte jener angewiesen, die ihm begegnet sind, als er mit seinem verwitweten Vater eine heruntergekommene Hütte in einem Vorort von Kapstadt bewohnte: eine verheiratete Frau, mit der Coetzee eine Affäre hatte, seine Lieblingscousine Margot, eine brasilianische Tänzerin, mit deren Tochter Coetzee gemeinsam Englischunterricht nahm. Weitere Bekannte und Kollegen helfen dem Biographen ein Bild zu zeichnen, das Coetzee als tölpelhaften, weltfernen Büchernarren zeigt; ein verschlossener Außenseiter, der sich nicht mal seiner Familie gegenüber zu öffnen vermag.


J.M. COETZEE: DIE KINDHEIT JESU bei amazon bestellen
DIE KINDHEIT JESU
bei amazon bestellen

2013
Bibliografische Angabe The Childhood of Jesus (dt: Die Kindheit Jesu; Übersetzung: Reinhild Böhnke. Ffm 2013), Roman. 2013 -
Der allegorische Roman Die Kindheit Jesu entführt den Leser nach Novilla, die Metropole eines imaginären sozialistisch-utopischen Landes. Hier finden die beiden Hauptfiguren, das Waisenkind David und sein Ziehvater Simon, nicht gerade Milch und Honig vor, aber doch Annehmlichkeiten, die um ein Beträchtliches über das reine Überleben hinausreichen. Echte emotionale Anteilnahme scheint den Bewohnern jedoch nicht möglich zu sein. Simon, der als Dockarbeiter Beschäftigung findet, sucht nach Davids Mutter, deren Namen er nicht kennt, auch an das Gesicht kann sich der Junge nicht erinnern. Da wendet sich Simon an eine Frau, offensichtlich nicht die Mutter des Kindes, und bittet sie, David zu erziehen. Dieser erhält inzwischen Unterricht; er zeitigt einige außergewöhnliche Begabungen und diskutiert mit seinen Lehrern, inwieweit die Regeln der Mathematik auf ihn anzuwenden sind. Ein verschlossener Roman, heißt es in der Kritik, der viel Anlass zur Diskussion bietet und bieten wird.

J.M. COETZEE / PAUL AUSTER; BRIEFWECHSEL: VON HIER NACH DA bei amazon bestellen
VON HIER NACH DA
bei amazon bestellen
J.M. COETZEE: THE SCHOOLDAYS OF JESUS bei amazon bestellen
THE SCHOOLDAYS OF JESUS - engl. Original
Bibliografische Angabe Here and Now[20] (dt: Von hier nach da. Briefe 2008 - 2011; Übersetzung:Reinhild Böhnke u. Werner Schmitz. Ffm 2014), Briefwechsel mit Paul Auster. London 2013 -

2014
Bibliografische Angabe Three Stories[21], Erzählungen, eBook (dt: Ein Haus in Spanien, Print- und E-Book-Ausgabe; Übersetzung: Reinhild Böhnke. Frankfurt am Main 2017)
Absatz Gemeinsam mit Paul Auster erhält J.M. Coetze die Ehrendoktorwürde der Universidad Nacional San Martín in Buenos Aires, Argentinien.

J.M. COETZEE: SZENEN AUS EINEM PROVINZLEBEN bei amazon bestellen
SZENEN AUS EINEM
PROVINZLEBEN
bei amazon bestellen

2015
Bibliografische Angabe The Good Story: Exchanges on Truth, Fiction and Psychotherapy (dt: Eine gute Geschichte: Ein Gespräch über Wahrheit, Erfindung und Psychotherapie; Übersetzung: Reinhild Böhnke. Berlin 2016), gemeinsam mit Arabella Kurtz, Dialog mit einer Psychotherapeutin.

Bibliografische Angabe Szenen aus einem Provinzleben, Drei Romane (Beinhaltet die teilweise fiktionalisierten autobiografischen Werke: Der Junge, Die jungen Jahre, Sommer des Lebens). Frankfurt am Main 2015.
Absatz Am 9. Februar wird J. M. Coetzee 75 Jahre alt.

2016
Bibliografische Angabe The Schooldays of Jesus, Roman 2016 - Die Geschichte von David aus Die Kindheit Jesu geht weiter...
Absatz Der Roman The Schooldays of Jesus wird für den Man Booker-Preis 2016 nominiert (Longlist).

J.M. Coetzee lehrt an der Universidad Nacional San Martín in Buenos Aires, Argentinien, wo er den Lehrstuhl für Literaturas del Sur[22] angenommen hat.

STIMMEN:
"Im Namen der südafrikanischen Nation und auch des afrikanischen Kontinents begrüßen wir unseren jüngsten Nobelpreisträger und genießen mit ihm den Ruhm, der mit dieser Anerkennung einher geht." Südafrikas Präsident Thabo Mbeki
"Coetzee ist ein außerordentlicher Autor. Es gibt nur ganz wenige Schriftsteller in der Welt, bei denen sich ästhetische Perfektion und rigoroses Engagement so hervorragend verbinden." Jörg Bong, S. Fischer Verlag

"I thought for years he should win it, he's an intensely honest man in everything he does. There isn't an ounce of bullshit about him." Jonathan Lear, Prof. für Philosophie, Kollege von C. an der Chicago University zum Gewinn des Nobelpreises

"I am not a herald of community or anything else. I am someone who has intimations of freedom (as every chained prisoner has) and constructs representations of people slipping their chains and turning their faces to the light." Coetzee über Coetzee (Guardian, UK)

ANMERKUNGEN:

 

1) Enthält The Vietnam Project und The Narrative of Jacobus Coetzee

2) Sämtliche Romane von J. M. Coetzee sind symbolisch, nicht "vordergründig sozialkritische Abbildung südafrikan. Wirklichkeit". Immer wieder untersucht er "die psychologischen Aspekte der condition humaine". Vgl. Literatur Schwarzafrikas

3) Nach dieser Romanvorlage wurde 1984 der Film Dust gedreht; Prod. Belgien/Frankreich, Regie: Marion Hänsel, mit Jane Birkin u. Trevor Howard in den Hauptrollen. Der Film wurde auf der Biennale in Venedig 1985 mit dem Silbernen Löwen ausgezeichnet. Im dt. Fernsehen lief der Film unter dem Original-Buchtitel: Im Herzen des Landes.

3a) Im Jahre 2005 wird Warten auf die Barbaren bei den Salzburger Festspielen inszeniert, Regie führt Blixa Bargeld.-
Wie aktuell der Roman Warten auf die Barbaren noch immer ist, zeigt die erneute Inszenierung des Stückes über die Folter, eingesetzt als fragwürdiges Mittel von den Mächtigen der Welt. Die polnische Regisseurin Maja Kleczewska hat es auf die Bühne des Hamburger Malersaals gebracht. Das Hamburger Abendblatt ist voll des Lobes:
"Jeder der fünf Schauspieler ist grandios, vor allem Markus John und Sachiko Hara gehen an schauspielerische Grenzen; Michael Webers Conferencier mit dem Slogan 'Foltern für eine bessere Welt' ist von so grenzenlosem Zynismus, dass man als Betrachter erstarrt – und am liebsten einen Schnaps kippen möchte, als das Spiel nach eindreiviertel Stunden vorbei ist." - Vgl.: www.abendblatt.de v. 25.01.2016.

4) Wichtigster Literaturpreis Südafrikas

5) vergeben für den besten englischspr. Roman, geschrieben von einem Bürger des Commonwealth oder der Republik Irland

6) frz. Literaturpreis der Zeitschrift Fémina in verschiedenen Sparten vergeben; ÉTRANGER geht an den besten ausländischen Roman.

7) Unter dem Titel Robinson Cruso, die Frau und der Neger erstellt der flämische Regisseur und Dramatiker Pieter De Buysser eine Theaterfassung von Coetzees Roman (Uraufführung 04.03.2006 Münchner Kammerspiele): In einem Interview mit dem Münchner Merkur wird De Buysser nach Coetzees Veränderungen des berühmten Robinson Crusoe-Stoffs befragt, seine Antwort: "Er lässt alte Ideale Schiffbruch erleiden, zeigt, welche Gewalt mit dem utopischen Ziel verbunden ist, die Welt besser machen zu wollen. Er wirft den ideologischen Anspruch eigener Überlegenheit über den Haufen. Coetzees Roman scheint traurig und düster zu sein, aber er zeigt auch ohne Zynismus einen gewaltigen, optimistischen Neuanfang und reflektiert die Aufklärung: Wir sind die Sklaven der Art und Weise, wie wir die Welt erobern und beherrschen wollen.". - in: "Schiffbruch der alten Ideale", Merkur v. 03.03.2006.

8) Internationaler Literaturpreis für Verdienste um die Freiheit des Individuums in der Gesellschaft. 1963 von der Stadt Jerusalem gestiftet; wird alle 2 Jahre verliehen. Preisträger u.a.: Vargas-Llosa, Max Frisch.

9) Einer seiner Vorgänger in dieser Funktion war im Jahre 1992 der jap. Schriftsteller Haruki Murakami.

10) In einem Artikel über drohende Zensur berichtet die Sunday Times aus Südafrika von ANC-Verantwortlichen, die bei der Anhörung der Menschenrechtskommission zu Rassismus in den Medien eine Petition einreichten, die diesem Buch rassistischen Inhalt vorwirft. Der Artikel in der südafrikan. Zeitung bezeichnet eine derartige Lektüre des Romans als "absichtlich missverstanden". (Sunday Times v. 22.04.01)

11) Erstmalig bekommt mit J. M. Coetzee ein- und derselbe Autor den Booker Prize zweimalig! Bei beiden Preisverleihungen ist der scheue Autor nicht anwesend.

11a) Nach einem Vorschlag von Professor Ali Mazrui wurde im Jahr 2000 begonnen, auf internationaler Basis eine Liste zu erstellen. Aus ca. 1700 Titeln wurde eine Shortlist von ca. 500 erarbeitet. Schließlich wurden aus der veröffentlichten Liste im Februar 2002 unter dem Vorsitz des südafrikanischen Autors und Literaturwissenschaftlers Njabulo S. Ndebele die besten Bücher ausgewählt, die nun als die 100 besten Werke afrikanischer Literatur des 20. Jh.s gelten.

12) Der Literaturpreis - benannt nach dem Ort Grinzane Cavour, der seinerseits nach dem oft im Schloss weilenden Staatsgründer Italiens, Camillo Cavour, benannt wurde, - wird von 270 Schülern aus verschiedenen Ländern vergeben. Neben Coetzee war er für 7 andere Preisträger "der Vorbote für den Nobelpreis": Wole Soyinka, Nadine Gordimer, José Saramago, Günter Grass, V.S. Naipaul und Ohran Pamuk. (Vgl. der Standard v. 6.11.2006)

13) J. M. Cotzee erhält den Anruf aus Stockholm, während er, wie seit sieben Jahren im Herbst-Quartal an der Universität von Chicago lehrt. Er gehört dem Committee on Social Thought an: "Ich erhielt die Nachricht durch einen Telefonanruf um sechs Uhr an diesem Morgen. Es kam als völlige Überraschung, ich wusste nicht mal, dass ich in der Auswahl war. Ich bin besonders glücklich, dass die Ankündigung während dieses Herbst-Quartals kam, einer Zeit, die ich seit sieben Jahren an der Universität von Chicago verbringe. Die Universität von Chicago und im Besonderen das Committee on Social Thought war für die letzten sieben Jahren meine intellektuelle Heimat. Saul Bellow, mein literarischer Vorgänger im Kommitee gewann den Preis 1976. Dieses Jahr gebe ich gemeinsam mit meinen Kollegen zwei Kurse hier - einen Kurs über Plato, gemeinsam mit dem Philosophen Jonathan Lear und einen Kurs zu Walt Whitman gemeinsam mit dem Dichter Mark Strand. Und natürlich setze ich meine eigene Arbeit fort. Ich arbeite an neuer Prosa und an einer Übersetzung niederländischer Dichter, die bald erscheinen wird."- Statement from John M. Coetzee, recipient of 2003 Nobel Prize in Literature, Übersetzung: J.K.

14) Gattung nicht eindeutig zuzuordnen: Mischform zw. Essay u. Fiction. Der Titel der Originalausgabe Elizabeth Costello Eight Lessons gibt einen Hinweis. Acht Essays, die J.M.C. seiner Protagonisten Elizabeth Costello, einer alternden australischen Schriftstellerin, zuschreibt. Andreas Isenschmid nennt das Buch in seiner differenzierten Kritik (Die Zeit v. 16.10.2003) ein "ironisches Spiel von Erzählung und Essay"!

15) Neben J.M.Coetzee ist mit Chinua Achebe ein zweiter afrikanischer Kandidat aufgestellt. Zwei Mitglieder der 10-köpfigen Jury sind ebenfalls Afrikaner: der Tansanier Abdulrazak Gurnah und Gabriel Okara aus Nigeria. Der mit $ 50.000 dotierte Preis geht schließlich an den Polen Adam Zagajewski.

16) Nach einem Fahrradunfall wird dem Protagonisten des neuen Romans Zeitlupe v. J.M. Coetzee - dem ersten Roman seit Erscheinen von Schande - ein Bein amputiert. Gedemütigt zieht er sich von seinen Freunden zurück. Er engagiert eine Krankenschwester, der er sich verbunden fühlt, da sie wie er ihre Kindheit in Europa verbrachte. Das Erscheinen der Schriftstellerin Elizabeth Costello - fiktive Autorin des gleichnamigen Erzählbandes - beendet die Zeit vorübergehender Ruhe des physisch u. psychisch Beschädigten. - Nominiert für den Booker Prize 2005 >> zurück nach oben

17) Die Konstruktion dieses Buches erinnert an das von der Gattung her nicht eindeutig zuzuordnende Werk Elizabeth Costello: ein "ironisches Spiel von Erzählung und Essay". Coetzee setzte dort noch ein weibliches Alter ego ein, hier nähert er sich weiter seiner eigenen Person: eine Art biografisches Verwirrspiel als Hintergrund für intelligente philosophisch-politische Betrachtungen zu aktuellen Themen.
Katrin Hillgruber, die Rezensentin des SPIEGEL resümiert positiv: "J. M. Coetzee ist mit dieser Dreiecksgeschichte gleich dreierlei gelungen: ein inspirierender Thesenroman auf der Höhe der Zeit, eine zwischen ersehnter Erotik und melancholischem Verzicht schwankende Love-Story und insgesamt ein Buch, das durch seine raffinierte Konstruktion immer wieder zum Neu- und Anders-Lesen animiert.". - Vgl. "Weltgericht in der Waschküche" v. Katrin Hillgruber, SPIEGEL v. 20.05.2008

18) Zum 40-jährigen Jubiläum des Booker Prize werden die besten ausgezeichneten Bücher für den Best of Booker nominiert. Disgrace gewann den Preis 1999. Mit Nadine Gordimer ist auch die zweite südafrikanische Nobelpreisträgerin und Booker Prize-Gewinnerin nominiert. Ihr Buch The Conservationist gewann diesen Preis 1974.

19) Summertime ist ein Werk, das in der Tradition der genialen Costello-Romane steht. In diesen lässt J.M. Coetzee die fiktive Schriftstellerin Elizabeth Costello die Verschränkungen von Leben und schriftstellerischer Arbeit, letzlich also von Wahrheit und Fiktion reflektieren. Die Gefahr für den Leser, die Romanfigur mit dem Autor zu identifizieren, nimmt sich in diesen Romanen riesenhaft aus und ist doch winzig im Vergleich zu diesem neuen Roman, in denen sich der Autor als literar-biografisches Objekt der Begierde in sein Buch einschreibt, gleichsam in die literarische Figuren-Welt einmeißelt.

20) Anlässlich der Erscheinens des engl. Originals schrieb Anne Haeming in ihrer Besprechung im SPIEGEL (Online v. 14.6.2013): "... einen direkteren Zugang zu den Köpfen dieser beiden wird man wohl kaum je bekommen. Zumal Coetzee, der eh nur rare Interviews gegeben hat, sich seit Jahren Befragungen komplett verweigert, selbst auf Lesereisen nur liest, dann abhaut. Kurz: Den beiden bei ihrem Ping-Pong zu folgen, ist ein großer Spaß." - Zum Erscheinen der dt. Übersetzung schreibt Gregor Dotzauer im Berlinger TAGESSPIEGEL (Online v. 19.5.2014), dass der Briefwechsel - eingesetzt, nachdem sich die beiden 2008 persönlich kennen gelernt hatten - wohl von vorneherein zur Veröffentlichung gedacht war u. schon desshalb allzu Privates nicht offfenbaren würde, v.a. J.M. Coetzee würde sich sehr bedeckt halten, jedoch zeige dieser Band "amüsant und gedankenreich, dass in einem Leben für Haltung und Meinungsverweigerung Platz sein muss." Und: Hin und wieder ginge es auch "um Literatur und den angeschlossenen Betrieb, der sie zu mehr oder weniger strapaziösen Reisen anstiftet."

21) Inhalt: I: A House in Spain, II: Nietverloren (Erstveröffentlichung als The African Experience, III: He and His Man.

22)
Mit dem Lehrstuhl Literaturen des Südens wird der Versuch unternommen, einen Dialog zwischen den Literaturen des - geografischen - Südens zu installieren und damit die herkömmliche Aufteilung, die der ökonomischen Nord-Süd-Teilung folgt, zu durchbrechen. "Welche argentinischen Autoren in Australien gelesen werden, welche südafrikanische Literatur nach Südamerika gelangt, wird in der Regel in London, New York oder Madrid entschieden. Die direkten Übersetzungsströme zwischen den Ländern des Südens sind schwach ausgeprägt."- Vgl. J. M. Coetzee in Buenos Aires, Menschen des Südens und Literaturen des Südens.
Von Victoria Eglau, auf www.deutschlandradiokultur.

Interessante Kuriosität am Rande: Coetzees zweiter Vorname "M". wird abwechselnd als "Michael" oder "Maxwell" wiedergegeben! BBC WORLD online v. 27.10.99 nennt J.M Coetzee als Beispiel in einem Kurzbericht über Initialen: "History shows that some of the greatest literary figures of the past century have forsaken their full names for their initials. JM Coetzee, who on Monday became the first writer to win the Booker Prize twice, is one example." Anbei ein Bild, im Bildtitel wird "M" als "Michael" dechiffriert! Die große Brockhaus-Enzyklopädie (19. Auflage) trägt zur Verwirrung bei. Sie scheint allerdings ihrer eigenen Interpretation der Initiale "M" nicht zu trauen, setzt sie doch neben "John M." ein "(Marie)" in Klammern, was wiederum wunderbar passt zum Vornamen "Jean", der im deutschspr. Internet fast ebenso häufig auftaucht wie "John". Die Marabout-Seite hält sich an die Bekanntmachung des Nobelpreis-Kommitees, die da lautet: The winner is: "John Maxwell Coetzee"!

Wichtigste Quellen neben dem Internet:
Käthner, Ingo: Jean Marie Coetzee, in: KLfG (Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur, edition text+kritik)
Literatur Schwarzafrikas, Die (H.Ehling/P.Ripken,Hrsg., Beck'sche Reihe München 1997)
Weitere Quellen siehe unter den angegebenen Links

LINKS:
Sunday Times, Südafrika, zur Verleihung des Nobelpreises, Afrika-Chronik
Booker Prize-Website
Nobelvorlesung - im engl. Original (Mediaplayer-Datei)
Andreas Isenschmid über Elizabeth Costello, in: Die Zeit v. 16.10.2003.
Statement from John M. Coetzee, recipient of 2003 Nobel Prize in Literature
KLfG (Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur, edition text+kritik)
2003-2017 © by Janko Kozmus
REZENSIONEN:
Eine Löffelschale voller Zerbrechlichkeit (zu: Leben und Zeit des Michael K.)
Im Stil des Gastmahls (zu: Das Leben der Tiere)
Dichtung ist Wahrheit (zu: Die jungen Jahre)
Wahnsinn in der Wüste (zu: Warten auf die Barbaren)
Ein Roman des Abschiednehmens (zu: Schande)
James Wood im brit. Guardian über Disgrace (Schande), in dt. Übersetzung
Weitere Portraits südafrikanischer Autoren:
André P. Brink
Damon Galgut
Nadine Gordimer
Rayda Jacobs
Zakes Mda
Es'kia Mphahlele
Mike Nicol
Lewis Nkosi
Lesego Rampolokeng
Gillian Slovo
Ivan Vladislavić
Zoë Wicomb
linie
Südafrikanische Themen in der   Afrika-Chronik der Marabout-Seite:
linie
linie