DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
linie

Chronik (1901-2016)

Zur Sozial- und Literaturgeschichte Afrikas * von innen und außen 

Jahreschroniken: 1999

Stand: 22.12.11

 

14. Februar
1999
Die  simbabwische Schriftstellerin und Filmemacherin  Tsitsi Dangarembga wird 40 Jahre alt. Bekannt wurde sie mit ihrem 1988 veröffentlichen Roman Nervous Conditions (dt: Der Preis der Freiheit. 1991), der den widersprüchlichen Bildungsweg eines einfachen Bauernmädchens beschreibt.
25. Februar
1999
Der libanesische Schriftsteller frz. Sprache Amin Maalouf wird 50 Jahre alt.
15. März
1999
Ben Okri, nigerian. Schriftsteller. und Vertreter des magischen Realismus, wird 40 Jahre alt. Für seinen Roman The Famished Road (dt: Die hungrige Straße, 2000) erhielt er 1991 den Booker Prize.
2. April
1999
Shirley Kossick stellt in der südafrikanischen Wochenzeitung Mail & Guardian mehrere Bücher aus dem Ausland und eines aus dem eigenen Land vor: Eyes of the Sky (dt: Augen des Himmels) v. Rayda Jacobs.
Nach 27 Jahren, heißt es, war die Autorin in ihre Heimat
 Südafrika zurückgekehrt, hatte im darauf folgenden Jahr ihren ersten Roman The Slave Book (dt: Die Tochter des Sklaven) veröffentlicht, und nun liegt ihr zweiter Roman vor.
Ohne Effektheischerei dramatisiere Jacobs den Horror, "der dem System des Kaufens und Verkaufens von Menschen inhärent ist: Verlust der Identität, Grausamkeit, Trennung von denen, die man liebt, Erniedrigungen jeglicher Art und die Entmenschlichung der Sklavenhalter wie der Sklaven". (...)
(Mail & Guardian, ÜE: J.K.)
23. April
.
"Welttag des Buches und des Urheberrechts" seit 1995, als die UNESCO diesen Tag - Todestag von Cervantes und von Shakespeare - dazu erklärte.
24. Mai
.
Mit 70 blickt der Begründer der Frelimo Marcelino dos Santos auf den Sozialismus. mehr dazu · (AIM, Mosambik, ÜE: J.K.)
25. Mai
Briefmarke zum 100. Geburtstag des jordanischen Dichters Mustafa Wahbi
1999

100. Geburtstag des jordanischen Dichters Mustafa Wahbi Al Tell, auch bekannt als Arar (auch: Irar).

Jordanien feiert das Jubiläum des 1949 verstorbenen Poeten auf mannigfache Weise, u. a. erscheint ihm zu Ehren eine Briefmarke.

14. Juni
1999
Unter dem Titel "Eine hervorragende Arbeit leisten" schreibt Frederick Philander in der Tageszeitung The Namibian über den heimischen Stückeschreiber und Schauspieler Norman Job.
mehr dazu
· (Namibian, ÜE: J.K.)
19. Juni
1999
Anlässlich eines erneuten Besuchs geht Fred Mbugua für die englischsprachige kenianische Tageszeitung Daily Nation in seinem Artikel "Das Haus, das James baute" auf die Wirkungsstätte von Ngugi wa Thiong'o in seiner Heimat ein, die Kamirithu Theatergemeinschaft, eines der "bedeutendsten zeitgenössischen kulturellen Wahrzeichen" des Landes. mehr dazu · (Daily Nation, ÜE: J.K.)
23. Juni
1999
Die englischsprachige Wochenzeitung The East African berichtet in einem Artikel von Paul Redfern über die Hintergründe der Absage eines Interviews des Präsident Moi-Biographen Andrew Morton, der damit dem Rat seiner Anwälte folgte. mehr dazu · (East African, ÜE: J.K.)
16. Juli
.
Francis Bebey, kamerun. Dichter und Romancier frz. Sprache, Sänger, Komponist und Liedermacher wird 70 Jahre alt.
17. Juli
1999
James Wood schreibt im britischen Guardian über  Coetzees Roman Disgrace, "der perfekt ist, so weit er zu gehen bereit ist" mehr dazu · (Guardian, ÜE: J.K.)
24. Juli
1999
Im Alter von 78 Jahren stirbt in Kairo mit Shoukry Ayyad einer der weltweit angesehensten Poetologen. Der Ägypter hat über 20 Werke zu arabischer Lyrik und zum arabischen Theater veröffentlicht, u.a. The Hero in Literature and Fables (Der Held in der Literatur und im Märchen).
3. August
1999
Im Alter von 73 Jahren stirbt in Damaskus der irakische Dichter und Schriftsteller Abdel Wahab al-Bayati. Er gilt als der Begründer der freien arabischen Versform. Er veröffentlichte mehr als 20 Gedichtbände und betätigte sich auch als Übersetzer frz. Lyrik.
17. August
1999
Der angolanische Autor Óscar Ribas wird 90 Jahre alt. Neben seinen Romanen hat sich Ribas auch mit seiner Studie über das angolanische Volk Mbundu einen Namen gemacht, die 1958 nach 18 Jahren der Recherche erschienen war.
29. August
.

Norimitsu Onishi schreibt in der New York Times: "Dinge ändern sich"
 Chinua Achebe, der nigerianische Schriftsteller, dessen Roman Things Fall Apart einer der meistgelesensten Werke afrikanischer Literatur in den Vereinigten Staaten sei, kehrte nach 9-jähriger Abwesenheit für einen Besuch in sein Geburtsland zurück.
"Der 69-jährige Achebe verließ  Nigeria, in dem kürzlich nach 16 Jahren die erste Zivilregierung ihr Amt übernahm, um sich in Amerika einer medizinischen Behandlung zu unterziehen, die nach einem Autounfall notwendig geworden war, bei dem er von der Hüfte abwärts gelähmt wurde. Obwohl er nicht als Exilant betrachtet wird, wurde Achebes Ankunft als ein Schritt positiver Entwicklung gewertet in einem Land, dessen Militärmachthaber wenig Kritik tolerierten und 1995 international geächtet wurden, nachdem sie den Schriftsteller und politischen Kritiker Ken Saro-Wiwa gehängt hatten." (NYT, ÜE: J.K.)

30. August
1999
Im Alter von 70 Jahren stirbt der in Zaraja geborene jemenitische Dichter Abdullah Al-Baradouni. Der infolge einer Pockenerkrankung im Alter von 6 Jahren erblindete Al-Baradouni "war nicht nur ein Poet", schreibt die englischsprachige Yemen Times (v. 06.09.1999), "er war ein nobler Mensch, der niemanden fürchtete, wenn es um darum ging, die Wahrheit zu sagen. Er wurde sogar inhaftiert für seine gewagten Äußerungen. Er hat viele Positionen in der Regierung abgelehnt wegen seiner ehrenhaften Haltung, die dort nicht gewollt ist. Kurz gesagt, er war ein gehandikapter Volksheld. Die große Zahl der Preise und Anerkennungen, die er erhalten hat, offenbart seinen wahren Wert" . · (Vgl. Yemen Times, ÜE: J.K.).
zeit
los
Arabische und afrikanische Sprüche und Weisheiten:

5. Oktober
.1999
Malika Mokeddem, die algerische Schriftstellerin frz. Sprache wird 50 Jahre alt.
11. November
.1999
Unter dem Titel "Der private[1] Taha und die Heuschrecken-Kinder" bringt das ägyptische Wochenblatt Cairo Times einen Bericht über den Dichter Ahmed Taha. Im Untertitel heißt es: "Ein 73-jähriger Veteran, der seinen Nationalismus hinter sich ließ, hat die alte Literaturgarde auf den Kopf gestellt - buchstäblich." mehr dazu ·  (Cairo Times, ÜE: J.K.)
November
1999
Nachdem Nigeria fünfzehn Jahre militärischer Herrschaft hinter sich gelassen hat, lernt der 1967 geborene Schriftsteller  Helon Habila mit dem Dichter Odia Ofeimun einen seiner literarischen Heroen kennen. - Vgl. Granta Writers Diary 2010.
19. November
.
Das marokkanische Wochenblatt Maroc Hebdo International
Foto - Paul Bowles
Paul Bowles
meldet den Tod des amerikanischen Romanciers  Paul Bowles, der "am Donnerstag, den 28. November [Druckfehler, P.B. starb am 18.11, der Maroc Hebdo erschien am 19.11, J.K.:] morgens um 10.30 Uhr im italienischen Krankenhaus Duc de Tobar in Tanger an Herzstillstand gestorben ist. Paul Bowles, der im nächsten Monat 89 Jahre alt geworden wäre und infolge einer Herzstörung ins Koma gefallen war, ist am Montag ins Krankenhaus eingeliefert worden" ... Paul Bowles habe an verschiedenen Krankheiten gelitten, er habe nicht mehr gesehen und nicht mehr gesprochen. "Der Name Paul Bowles ist untrennbar mit Tanger und mit seinem berühmten Roman Himmel über der Wüste, der von Bernardo Bertolucci auf die Leinwand gebracht wurde, verbunden." Paul Bowles Leichnam wird in seine Heimat, die Vereinigten Staaten, überführt. (Maroc Hebdo, ÜF:J.K.)
.. ..

Anmerkungen:
* inkl. arabischer Raum
ÜE: J.K. --> Übersetzung aus dem Englischen: Janko Kozmus ©
ÜF: J.K. --> Übersetzung aus dem Französischen: Janko Kozmus ©
1) "Private Taha", Wortspiel im engl. Original mit der Doppelbedeutung: "private" im Sinne v. "persönlich" sowie "Private (soldier)" = Gefreiter

.. ..

Quellen:

.. .. Sach- und Personenregister
linie