DIE MARABOUT-SEITE
linie

linie
linie

Chronik (1901-2016)

Zur Sozial- und Literaturgeschichte Afrikas * von innen und außen 

Jahreschroniken: 1911-1920

Stand: 28.10.11

 

28. Januar
1911
In Tazarka, Tunesien, wird der künftige Schriftsteller und Politiker  Mahmoud Messaâdi geboren.
11. Dezember
1911
 Als jüngstes von sieben Kindern wird in einem Kairoer Altstadtviertel der spätere Schriftsteller und Nobelpreisträger  Nagib Machfus  geboren.
 
1912
In Bamako, Französisch-Sudan [heute:  Mali] wird die künftige Autorin und Politikerin Aoua Kéita geboren.
7. Februar
1912
In Freetown, Sierra Leone, stirbt der liberianische Journalist, Pädagoge, Wissenschaftler, Autor und Politiker Edward Wilmot Blyden. Er war einer der führenden Vertreter des westafrikanischen Nationalismus und des Panafrikanismus. Seine Schriften stehen in diesem thematischen Zusammenhang, umfassen jedoch auch weiter gehende Inhalte:

  A Voice from Bleeding Africa (1856),
  Hope for Africa (1861)
  Liberia's Offering (1862)
  The Negro in Ancient History (1869)
  The West African University (1872)
  From West Africa to Palestine (1873)
  Christianity, Islam and the Negro Race (1887)
  The Jewish Question (1898)
  West Africa before Europe (1905)
  Africa Life and Customs (1908)

Edward Wilmot Blydens politisches Engagement führte ihn nach Großbritannien und Frankreich sowie zu den benachbarten Kolonialgebieten Sierra Leone, Elfenbeinküste und → Nigeria. 1862 bis 1864 hatte er die Funktion eines Staatssekretärs inne und war von 1880 bis 1882 Innenminister Liberias.
29. Februar
1912
In Curepipe, der zweitgrößten Stadt Mauritius' wird der künftige Journalist, Dichter und Schriftsteller  Marcel Cabon geboren.
15. Mai
1912
Alexis Kagame, der künftige ruandische Priester und Dichter, wird in dem Gebiet geboren, das nach der Berliner Afrika-Konferenz von 1884/85 vom Deutschen Reich seinem "Schutzgebiet" Deutsch-Ostafrika [heute: Ruanda] hinzugefügt wurde.
4. März
1913
Als zweites Kind der Dichterin und Schriftstellerin Fadhma Aït Mansour Amrouche wird die künftige algerische Sängerin, Dichterin und Schriftstellerin Marie Louise-Taos Amrouche in Tunis geboren. Als Taos Amrouche wird sie v.a. als Sängerin Anerkennung finden.
8. März
1913
Mouloud Feraoun, späterer algerischer Schriftsteller frz. Sprache, wird in Tizi Hibel geboren, demselben Bergdorf, in dem auch die Dichterin Fadhma Aït Mansour Amrouche, Mutter von Taos Amrouche und Jean Amrouche, 1882 geboren wurde.
19. März
1913
In Kairo wird Aischa Bint asch-Schati geboren. Als Aischa Abd ar-Rahman wird sie künftig in ihrer wissenschaftlich-literarischen Arbeit die Rückbesinnung auf die freie Frau im frühen Islam in den Mittelpunkt stellen.
23. Juni
1913

Der spätere madagassische Politiker und Schriftsteller frz. Sprache Jacques Rabemananjara wird in Maroantsetra, in der Provinz Toamasina geboren.

6. März
1914
Im südafrikanischen Boksburg wird die künftige Schriftstellerin  Daphne Rooke geboren, ihre Mutter ist Afrikaanerin, der Vater Engländer.
 
1916
In Assinie, in der frz. Kolonie Côte d'Ivoire, wird der künftige Politiker und Schriftsteller frz. Sprache Bernard Binlin Dadié geboren.
12. Oktober
1916
Der künftige Autor Bai Tamia Johnson Moore wird in dem Gola-Dorf Dimeh, im Westen Liberias geboren.
1. März
1917
In Nablus wird die künftige palästinensische Dichterin  Fadwa Tuqan geboren.
28. Dezember
1917
Der künftige Schriftsteller, Anthropologe und Linguist  Mouloud Mammeri wird in Taourirt Mimoune (Ath Yenni) in der Großen Kabylei, Algerien, geboren.
5. Mai
1920
Amos Tutuola, nigerian. Erzähler, wird in Abeokuta,  Nigeria, geboren.
21. Juli
1920
 Mohammed Dib, Schriftsteller frz. Sprache, wird in Algerien geboren.
31. Juli
1920
Ndabaningi Sithole, späterer Methodistenpriester, Autor des Buches African Nationlism, und Befreiungskämpfer  Simbabwes, Mitbegründer der ZANU, wird geboren.
2. Dezember
1920
In dem palästinensischen Dorf Ayn Ghazzâl, nahe Haifa, wird der künftige Literaturwissenschaftler, Kritiker, Übersetzer und Dichter Ihsan Abbas als drittes von fünf Kindern geboren.
7. Dezember
1920
In Ägypten wird der künftige südafrikanische Schriftsteller und Dichter Tatamkhulu Afrika geboren.
15. Dezember
1920
 In der ca. 170.000 Einwohner zählenden Hauptstadt Tunis wird als Sohn eines jüdischen Vaters und einer berberischen Mutter der künftige Romancier und Essayist frz. Sprache Albert Memmi geboren.
.. ..

Anmerkungen:
* inkl. arabischer Raum
ÜE: J.K. --> Übersetzung aus dem Englischen: Janko Kozmus ©
ÜF: J.K. --> Übersetzung aus dem Französischen: Janko Kozmus ©

.. ..

Quellen:

.. .. Sach- und Personenregister
linie